Bei der Unfallaufnahme wurde die Polizei attackiert.
+
Bei der Unfallaufnahme wurde die Polizei attackiert.

Mehrere Autos beschädigt

45.000 Euro Sachschaden bei Unfall in Bottrop 

Ein Autofahrer beschädigt geparkte Fahrzeuge, begeht Fahrerflucht. Ein Unfall, der nicht nur ihn in Schwierigkeiten bringt, sondern auch einen zweiten Mann, der vor Ort die Polizei attackiert. 

Ein Sachschaden von rund 44.500 Euro ist das Resultat eines Unfalls am Mittwochabend und anschließender Flucht auf der Gladbecker Straße in Bottrop. Gegen 23.45 Uhr ist ein Fahrer mit seinem Auto gegen eine Verkehrsinsel gefahren sein.

Polizei stellt Unfallfahrzeug sicher

Rund 100 Meter weiter kollidierte er dann mit einem geparkten Auto. Weitere geparkte Autos wurden dadurch beschädigt. Der Fahrer rannte weg. Das Auto stellten die Polizisten sicher. Die Ermittlungen, wer den Wagen gefahren hat, dauern an. 

Während der Unfallaufnahme hat sich ein Mann anderen Schaulustigen gegenüber aggressiv verhalten und versucht, einen Polizisten zu schlagen. Als die Polizisten seine Personalien feststellen wollten, konnte der Mann fliehen. Seinen Ausweis hat er allerdings am Einsatzort verloren. Jetzt bekommt er eine Anzeige wegen Widerstands.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare