Auf der A43 stehen ab dem kommenden Wochenende wieder Brückenbauarbeiten an.
+
Auf der A43 stehen ab dem kommenden Wochenende wieder Brückenbauarbeiten an.

Brückenbauarbeiten

A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen

  • Thomas Bartel
    vonThomas Bartel
    schließen

Am Kreuz Herne wird die erste von insgesamt fünf Bahnbrücken auf der A43 ersetzt. Das bringt Staugefahr für Autofahrer und Verspätungen im Bahnverkehr. Am Freitag geht’s los.

Fünf Eisenbahnbrücken müssen im Zuge des Ausbaus der Autobahn 43 zwischen Recklinghausen und Bochum erneuert werden. Das beschert den Autofahrern Vollsperrungen und große Staugefahr, Bahnpendlern Zugausfälle und Verspätungen.

Eine der Bahnbrücken liegt südlich des Kreuzes Herne. Am kommenden Wochenende steht dort die erste Sperrung an. Schon am Freitag (19.3.) ab 20 Uhr geht es los, dann wird bis Montag (22.3.), 5 Uhr, die erste Brückenhälfte abgerissen. Mit einem Schwerkran werden dann die 60 Tonnen schweren Stahlüberbauten der Brücke entfernt und die Mittelpfeiler abgerissen.

Bauarbeiten auf der A43: Neue Brücke wird ab dem 26. März installiert

Die neue Brücke wird schon eine Woche später installiert – also von Freitag, 26. März ab 20 Uhr bis Montag, 29. März um 5 Uhr. Auch dann muss der Streckenabschnitt zwischen dem Kreuz Herne und der Anschlussstelle Herne-Eickel erneut für den Verkehr gesperrt werden.

Ortskundige Autofahrer werden sicherlich auf innerstädtische Straßen, etwa die B226 ausweichen. Der Fernverkehr muss einen großen Umweg in Kauf nehmen: vom Kreuz Herne über die A42 bis zum Kreuz Castrop-Rauxel-Ost, dann auf die A45 bis Dortmund-West und schließlich über die A40 zurück zur A43 und umgekehrt.

Auf der A43 gibt es wieder Brückenbauarbeiten. Diese Grafik zeigt die empfohlenen Umleitungen.

Nach dem ersten Bauabschnitt wird das ganze Procedere mit der zweiten Brückenhälfte wiederholt – und zwar vom 28. Mai bis zum 31. Mai sowie vom 4. Juni bis zum 7. Juni. Der Bahnverkehr rollt während der Bauzeit auf der jeweils zur Verfügung stehenden Brücke, muss aber sein Tempo erheblich drosseln.

Züge verspäten sich wegen der A43-Baustelle zum Teil erheblich

Betroffen sind der RE 3 (Hamm-DO-Mengede-Düsseldorf), die RB 32 (Dortmund-Duisburg) und die S2 (Dortmund-Essen/Recklinghausen). Es kommt es zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten. In Doppeltraktion verkehrende Züge des RE 3 können wegen des zu kurzen Bahnsteigs nicht in Herne halten. Ersatzweise verweist die Bahn auf die S 2 und RB 32. Die Brückenbaustelle zwischen Herne und Wanne-Eickel Hbf beeinträchtigt den Zugverkehr vorerst noch bis zum 9. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests

Kommentare