Abiball kostet mehr als ein Neuwagen

Bis zu 45.000 Euro für eine Abifeier

Dortmund - Bis zu 45.000 Euro kosten die Abibälle, die in den nächsten Wochen anstehen. Dafür sparen die Eltern meist über Jahre im Vorfeld, Schüler stocken die Kasse durch Vor-Finanzierungs-Partys, Car-Wash-Days und Waffelverkauf auf. Doch das dicke Ende kommt meist trotzdem.

Renée Einhaus (18) hat ihre Abiturprüfungen am Käthe-Kollwitz-Gymnasium hinter sich. Gefeiert wird Ende Juni in der Europa-Halle in Castrop-Rauxel. Alle Eltern haben über Jahre regelmäßig Geld eingezahlt, um die Aktionen rund um den Schulabschluss zu finanzieren. Mit Catering für die Lehrer, Waffelverkauf am Elternsprechtag und anderen Veranstaltungen haben die Schüler, so gut es ging, dazu beigetragen.

Bis zu 45.000 Euro kostet der Abiball an einigen Schulen. Das übersteigt die Kosten eines schicken Neuwagens. Was bei einer Eventagentur ein ganzes Team beschäftigen würde, stemmen Schüler neben ihren Prüfungsvorbereitungen. Richtig aufwendig wird es dann aber bei der persönlichen Ausstattung. Dafür legen Renée und ihre Mitschülerinnen noch einmal große Summen an. Und auch die jungen Männer investieren einiges in ihre Outfits für die Zeugnisvergabe, den Abiball und die sogenannte After-Show-Party.

Ein Kleid allein reicht nicht

Das Kleid für die Zeremonie an der Schule hat Renée schon vor Wochen ausgesucht. In rosafarbenen Tüll mit schwarzem Bindegürtel wird sie ihr Zeugnis entgegennehmen. Die Garderobe für den abendlichen Ball allerdings war ein längeres Projekt; festlich und lang sollte sie sein, so viel stand fest. Nach zwei Shopping-Touren in Bochum und Dortmund und Dutzenden Anproben hat die Abiturientin schließlich das perfekte Kleid gefunden: Ein fließend fallendes Exemplar mit engem Oberteil aus Spitze und Pailletten. Den Ausschlag gab die Passform, sagt Renée: "Es sitzt so gut." Die Farbe hat sie noch nicht entschieden: Dunkelblau oder Flieder stehen zur Auswahl. Mit 119 Euro liegt die lange Robe sogar unterhalb des eingeplanten Budgets von rund 150 Euro. Nun fehlen aber noch High Heels, ein Schal oder eine Stola und eine kleine Tasche.

"Einige kaufen noch passenden Schmuck, aber das habe ich nicht vor", erzählt Renée. Aber Schuhe zu ihrem Cocktail-Kleid muss sie noch erstehen, eventuell auch eine flache Variante für die Party nach dem Ball, bei der Schüler und Ex-Schüler weiterfeiern. Dafür kümmert sich die 18-Jährige selbst um ihr Make-up und die Maniküre, bei der Frisur hilft ein Friseur aus dem Freundeskreis.

Auch Profis übernehmen das Styling

Andere legen für Make-up und Frisur vom Profi locker noch einmal ähnliche Summen auf den Tisch wie für die Kleidung. Simona Parisi öffnet ihren Salon am Höchsten an den gefragten Samstagen extra länger, um den Abiturientinnen die vorher geprobte Steckfrisur mit dem passenden Make-up zu zaubern. Rund 150 Euro ist den jungen Damen das perfekte Styling Wert. "Die Mädchen sehen aus wie junge Bräute, im Grunde sind es die selben Frisuren", sagt Simona Parisi.

Am großen Abend wird nichts dem Zufall überlassen. Deshalb machen viele Mädels auch Termine für ihr Nageldesign und die passende Bräunung zur schulterfreien Galarobe. Die Männer haben es etwas einfacher: Anzug, Hemd, Krawatte und Schuhe - fertig. Bei der Zeugnisübergabe reicht den meisten die Anzugjacke zur Jeans oder Chino. Manche leisten sich ein zweites Hemd.

Abteilung für Abendmode ist gut besucht

Für die Damen stockt Appelrath Cüpper am Westenhellweg die Abendkleider-Abteilung im Vorfeld der Abibälle von einer auf fünf bis sieben Verkäuferinnen auf. "Die Mädchen kaufen lange Kleider für den Ball, viele noch ein zweites kurzes für die Zeugnisverleihung", bestätigt Expertin Marina Manos Renées Wahl.

Fallende Chiffonröcke, Oberteile mit Pailletten, Stickereien oder kleinen Volants sind gefragt. "Hauptsache elegant", so die Expertin. Vokuhila - also vorne-kurz-hinten-lang - sei out, dafür wölben sich die knielangen Kleidern gern leicht bauschig nach außen.

Mehrere Hundert Euro für ein Kleid

Nude und Dunkelblau werden am häufigsten gekauft, an ausgefallenere Farben wie Hellblau, Sorbettöne oder Lind trauten sich nur wenige. Sportliche Mädchen interessierten sich oft auch für schicke Jumpsuits. Zwischen 80 und 300 Euro kosten die meisten Kleider bei Appelrath Cüpper oder Peek & Cloppenburg. Nach oben ist aber noch viel Spielraum.

Viele Mädels bestellen aber auch im Internet, erzählt Renée. Eine Freundin hat sich 20 Kleider schicken lassen, aus denen sie dann ihren Abiball-Dress ausgewählt hat. Eine andere hatte bereits 300 Euro ausgegeben, sich dann aber doch für ein anderes Kleid entschieden, was dann noch einmal mehrere Hundert Euro gekostet hat.

"Aber vieles bleibt doch nur Deko an der Oberfläche"

Der persönliche Aufwand habe in den vergangenen Jahren enorm zugenommen, meint Tobias Bäcker, der seit 20 Jahren Abifeiern in der Rohrmeisterei in Schwerte begleitet, wo auch viele Dortmunder Schulen ihre Abschlussbälle feiern. Die Abifeiern an sich seien in der Zeit nach amerikanischem Vorbild immer aufwendiger geworden, so der geschäftsführende Vorstand der Bürgerstiftung Rohrmeisterei. Er vermutet aber, dass Pomp und Glamour so langsam ihren Höhepunkt überschreiten und eine Rückbesinnung auf andere Werte einsetzen könnte.

Mehr Authentizität und Kreativität wünscht sich der Veranstalter von den jungen Menschen mit dem druckfrischen Reifezeugnis. "Jeder Abijahrgang gibt sich sehr viel Mühe", betont er. "Aber vieles bleibt doch nur Deko an der Oberfläche." Intelligente, zeitkritische Reden beispielsweise von Schülervertretern, Schulleitern oder Lehrern höre er selten. "Aber das ändert sich vielleicht." Der Hang zur Ökonomisierung und Karriereorientierung sei langsam am Ende der Fahnenstange angekommen.

Wobei er die Feiern an sich mit durchschnittlich 15.000 Euro für die Bewirtung inklusive Raummiete, Technik, Buffet und Personal für einen Abend mit 300 bis 500 Personen nicht für überkandidelt hält. 20 bis 30 Euro pro Person kostet der Abend in der Rohrmeisterei - ohne Getränke. Zwischen 4 und 15 Abifeiern pro Saison laufen in der alten Pumpstation, etwa die Hälfte der Schulen stammt aus Dortmund. Schon jetzt vergibt die Kult-Location Termine für 2021.

Locations sind zwei Jahre im Voraus ausgebucht

Veranstaltungsorte in dieser Größenordnung sind begehrt, zumal die Abiturienten mit den zeitgleich beliebten Hochzeitsgesellschaften konkurrieren.

Deshalb meldet auch der Freischütz an der Stadtgrenze zwischen Dortmund und Schwerte bereits zwei Jahre im voraus ausgebuchte Wochenenden. Zehn Abschlussfeiern gehen im großen Saal in diesem Jahr über die Bühne, sagt Jörg Prüser, Geschäftsführung des Freischütz-Catering. Zwischen 25 und 40 Euro bewegt sich der Preis pro Person, Getränke noch nicht eingerechnet. Ab 22/23 Uhr verlässt auch in der alteingesessenen Gastronomie an der Hörder Straße das ältere Publikum die Location, um Platz zu machen für die eigentliche Party, bei der das Jungvolk aus Abiturienten und Schülern bis zum Morgengrauen feiert.

Beratung vom Profi

Jörg Prüser spricht von einem "guten Niveau" der Feiern, übertrieben findet er das nicht. Der Organisationsaufwand allerdings sei gewaltig für die noch jungen Schüler. Deshalb gibt es im Freischütz die Beratung zu Security, Technikausstattung, Wertmarken-System, Gema-Gebühren, Versicherung und Sanitäter-Dienst inklusive.

Renée Einhaus hat mit all dem nichts zu tun, denn sie gehört nicht zum Organisationskommitee am "Käthe". Der Abiball aber ist ihr wichtig, Tickets für ihre Eltern, Großeltern und ihren Bruder hat sie schon bestellt. Bei Preisen zwischen 12 Euro (Phoenix-Gymnasium) und 47 Euro (Max-Planck-Gymnasium) plus Getränkekosten kann das Familienevent noch einmal richtig ins Geld gehen. Den meisten ist es das wie Renée jedoch wert. "Noch einmal mit allen zusammen zu feiern ist ein schöner Abschluss nach zwölf Jahren Schulzeit."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Worauf Käufer jetzt achten sollten
Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Worauf Käufer jetzt achten sollten

Kommentare