+
"Volles Haus" auf dem Kirchplatz: Rund 1.000 Zuhörer verfolgten das große Adventssingen.

Adventssingen

Rund 1.000 Zuhörer stimmen mit ein

RECKLINGHAUSEN - Mit dem großen offenen Adventssingen stimmte sich Recklinghausen am Freitagabend musikalisch auf die Vorweihnachtszeit ein. Sieben Chöre aus der Stadt der Ruhrfestspiele und der Umgebung sorgten für winterliche Stimmung. Das Publikum bedankte sich mit Applaus.

Eine der Zuhörerinnen auf der Kunibertistraße war Lina Sophie Hartmann (5). Sie freute sich, ihren Großvater Jürgen Hartmann vom MGV Concordia zu hören. „Mein Opa singt so schön“, schwärmte das Kind. Nach den Darbietungen der einzelnen Chöre an verschiedenen Orten in der Altstadt folgte das offene Singen auf dem Kirchplatz. Dort versammelten sich rund 150 Teilnehmer vor der illuminierten Propsteikirche. Unterstützt wurden sie vom Bläserquartett der Neuen Philharmonie Westfalen und Sopranistin Anke Sieloff. Jeder der rund 1.000 Zuhörer konnte – wenn er wollte – miteinstimmen. Um 18.12 Uhr erklang schon der erste musikalische Höhepunkt: Die „Schnuppis“ animierten zum Mitschmettern des Liedes „In der Weihnachtsbäckerei“.

Die Kollegen von waren auch dabei und haben die ersten Minuten auf Video festgehalten:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Herten kassiert bei Rasern ab: Kommt der Panzer-Blitzer auch nach Marl?
Herten kassiert bei Rasern ab: Kommt der Panzer-Blitzer auch nach Marl?

Kommentare