Alkohol und Drogen

Polizei weitet Kontrollen zu Silvester aus

KREIS RE - Zum bevorstehenden Jahreswechsel verstärkt die Polizei im Kreis Recklinghausen sowie in Bottrop ihre Alkohol- und Drogenkontrollen.

So bittet sie darum, nach den Silvesterfeiern die „Finger vom Steuer zu lassen“. Ungeachtet der regelmäßig angekündigten Kontrollen und der Warnung vor den Gefahren „gibt es immer wieder Unbelehrbare, die sich trotz des Genusses von Alkohol oder Drogen hinter das Steuer setzen und dabei nicht nur sich, sondern auch andere in tödliche Gefahr bringen“, heißt es in einer Mitteilung des hiesigen Präsidiums.

Damit das neue Jahr nicht gleich mit dem Verlust der Fahrerlaubnis und einer empfindlichen Geldstrafe beginnt, empfiehlt die Polizei: „Lassen Sie Ihr Auto stehen und nutzen Sie zur eigenen und zur Sicherheit anderer öffentliche Verkehrsmittel oder rufen Sie ein Taxi!“

Kurzer Schlaf reicht nicht aus

Auch solle man den Restalkohol im Blut nicht unterschätzen. Nach einer Feier reichten ein kurzer Schlaf und ein Kaffee nicht aus, um den Alkoholpegel wieder auf null zu bringen. Und schon eine geringe Menge Alkohol im Blut erhöhe das Unfallrisiko um ein Vielfaches.

Wer etwa um 4 Uhr nachts noch 1,6 Promille im Blut hat, muss nach Angaben der Prüforganisation Dekra mindestens elf bis 16 Stunden warten, bis sich der Restalkohol abgebaut hat. Übrigens gilt das Risiko, in einen Alkoholunfall verwickelt zu werden, am Neujahrstag traditionell als besonders hoch.

Rubriklistenbild: © Jens Wolf (dpa-Zentralbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare