Amtshauspark

Grüne wollen Senioren-Spielplatz in Mengede bauen

Mengede - Bewegung hält fit bis ins hohe Alter. Um den älteren Menschen in Dortmund-Mengede bei ihrer Fitness zu helfen, hat sich der Grünen-Bezirksvertreter Axel Kunstmann jetzt eine etwas andere Idee einfallen lassen: Ein Spielplatz für Senioren soll her.

Seit Grünen-Bezirksvertreter Axel Kunstmann im vergangenen Sommer aus dem Urlaub an der Ostsee zurückgekehrt ist, lässt ihn eine Idee nicht los. Im kleinen Fischerort Niendorf säumen Sportgeräte den Weg durch einen Park. Sie erinnern ein wenig an die Trimm-dich-Pfade der 1970er-Jahre, ähneln ein wenig den Geräten auf einem Spielplatz. Ebenso wie Trimm-Geräte eine Renaissance erleben, entstehen in vielen Kommunen Spielplätze für Senioren - sie heißen tatsächlich so.

Amtshauspark als idealer Platz

Axel Kunstmann hält ein Foto in der Hand. Es zeigt eine wellige Stange, befestigt zwischen zwei Pfosten. An der Stange ein Ring, an einem der Pfosten eine Erklärungstafel: "Den Ring in beiden Richtungen entlang der Stange bewegen, ohne diese zu berühren. Diese Übung trainiert Kraft und Gelenkigkeit der Schulterregion, Hand-Augen Koordination und Konzentration." Ein weiteres Foto zeigt ein niedriges Reck, an dem Senioren in eine Armstütze gehen können. "Bewegung ist ganz wichtig geworden, gerade in einer Zeit, in der die ältere Generation immer weiter wächst", sagt der 63-Jährige.

Kunstmann diskutierte die Idee in seiner Fraktion. Zur nächsten Sitzung legen die Grünen einen Antrag vor. Ein Spielplatz für Senioren im Amtshauspark in Mengede. Denn der erfülle alle Voraussetzungen. "Der Volksgarten und der Hansemannpark sind zu weit außerhalb. Der Amtshauspark liegt zentral", sagt Axel Kunstmann. Fachleute empfehlen, dass die Spielplätze in 15 bis 30 Minuten von der Wohnung erreichbar sind. "Hier im Ortskern haben wir eine ältere Bevölkerung, Seniorenheime sind in der Nähe, das Seniorenbüro und auch die Begegnungsstätte."

Angebot für mehrere Generationen

Horst Erdmanski vom Seniorenbeirat findet die Idee gut. "Auch eine Toilette ist in der Nähe." Und Sitzbänke zum Ausruhen. Und wenn Großeltern und Enkel gemeinsam in den Amtshauspark kommen, gebe es ein Angebot über Generationen hinweg. Kunstmann will auch Kontakt zum TV Mengede als Kooperationspartner aufnehmen. "Der TV bietet ja auch Seniorensport an", ergänzt Erdmanski.

Platz bietet der Park neben dem Amtshaus genug. Axel Kunstmann denkt an sechs Sportgeräte, die entlang des Rundwegs gebaut werden können. "Wo genau, wäre aber Sache der Fachleute. Da können die sich drüber Gedanken machen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen

Kommentare