Astronaut Gerst berichtet über Ende seiner Weltraummission

Köln (dpa/lsw) - Zwei Tage nach seiner Rückkehr auf die Erde steht Astronaut Alexander Gerst heute in Köln bei einer Pressekonferenz Rede und Antwort. Der 42-Jährige wird im Europäischen Astronautenzentrum über das Ende seiner jüngsten Weltraummission sprechen und Fragen beantworten. Danach kann er sich auf eine Auszeit freuen: Weihnachten will "Astro-Alex" mit seiner Familie verbringen.

Gerst, der aus dem baden-württembergischen Künzelsau stammt, war am Donnerstag von seiner mittlerweile zweiten Weltraummission von der Internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt. Er ist nun der Deutsche mit der längsten Weltraumpraxis: 166 Tage verbrachte er 2014 im All und 197 weitere Tage in diesem Jahr.

Gerst auf Twitter

ESA-Interview mit Gerst nach seiner Rückkehr (englisch)

ESA-Interview mit Gerst nach seiner Rückkehr (deutsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare