Attacke in der Nordstadt

18-Jähriger verletzt Opfer mit Messer am Kopf

DORTMUND - Ein 18-Jähriger hat am Mittwoch gegen 18.40 Uhr in der Dortmunder Nordstadt einen 24-Jährigen leicht verletzt. Ohne erkennbaren Grund pöbelte er sein Opfer auf der Münsterstraße an - und zog plötzlich ein Messer.

Wie die Polizei schreibt, war der 24-Jährige zu Fuß auf der Münsterstraße in Richtung Süden unterwegs. In der Nähe der Heroldstraße kam ihm der 18-Jährige entgegen. Offenbar ohne erkennbaren Grund, pöbelte dieser den Älteren an. Doch damit nicht genug: Mit einem Messer verletzte er den 24-Jährigen am Kopf.

Anschließend flüchtete der Tatverdächtige in Richtung Norden, ein 29-jähriger Zeuge verfolgte ihn bis zur Einmündung Westhoffstraße. Dort konnten ihn die Polizeibeamten schließlich vorläufig festnehmen. Nun soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen ins Krankenhaus. Dort konnte er nach ambulanter Behandlung entlassen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Schalke verpasst Tabellenspitze, Fragen rund um Datteln IV, schwere Unfälle
Schalke verpasst Tabellenspitze, Fragen rund um Datteln IV, schwere Unfälle
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare