+
Ein Kussmund ist jungen Frauen heutzutage viel Geld wert.

Bochumer Landgericht

Aufgespritzte Lippen: Gefängnisstrafe für Influencerin

  • schließen

Nach einer Serie von illegalen Schönheits-Behandlungen ist eine Instagram-Influencerin aus Bochum am Dienstag zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden.

Update, 17. Dezember, 15.30 Uhr:

Die 27-Jährige hatte gestanden, Frauen aus ganz Deutschland Lippen und Nasen mit Hyaluronsäure aufgespritzt zu haben, ohne dazu berechtigt gewesen zu sein. Die Behandlungen hatten in ihrer Privatwohnung und in Hotelzimmern stattgefunden. Dabei soll es zum Teil zu Komplikationen gekommen sein. Im Prozess hatten betroffene Frauen von Schwarzfärbungen der Lippen gesprochen, die anschließend ärztlich behandelt werden mussten.

Die Angeklagte hatte sich in den sozialen Medien als Heilpraktikerin ausgegeben und dadurch den Anschein erweckt, dass sie die Behandlungen durchführen darf. Tatsächlich war ihr nach eigenen Angaben jedoch von Anfang an bewusst, dass ihr Handeln illegal war. "Ich wusste absolut, dass ich das nicht darf", hatte sie den Richtern im Prozess erklärt. "Aber ich habe das einfach ausgeblendet – weil ich so viel Lob bekommen habe."

Eine Cousine der Angeklagten ist ebenfalls verurteilt worden

Die Familie der 27-Jährigen hatte bereits während des laufenden Prozesses rund 100.000 Euro auf die errechnete Steuerschuld gezahlt. Eine Cousine der Angeklagten ist wegen deckungsgleicher Vorwürfe in einem Parallelprozess zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Sie war allerdings einschlägig vorbestraft und hatte keine Schadenswiedergutmachung geleistet.

Das Urteil gegen die 27-Jährige ist noch nicht rechtskräftig.

Unsere bisherige Berichterstattung:

Nach illegalen Schönheitsbehandlungen ist eine Instagram-Influencerin aus Bochum am Mittwoch zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Die 29-jährige Deutsch-Türkin hatte gestanden, Frauen aus ganz Deutschland Lippen und Nasen mit Hyaluronsäure aufgespritzt zu haben, ohne dazu berechtigt gewesen zu sein. Bei einigen Kundinnen war es zu Komplikationen gekommen. Im Urteil des Bochumer Landgerichts war von Schwellungen und Dellen die Rede.

Hygiene war für sie ein Fremdwort

"Sie können froh sein, dass nicht noch mehr passiert ist", sagte Richter Dirk Reitzig. "Das Wort Hygieneverordnung war ein Fremdwort für Sie."

Die Angeklagte hatte die Lippen-Behandlungen zunächst in ihrem Wohnzimmer und anschließend in einer zur Praxis umgebauten Wohnung vorgenommen. Außerdem hat sie Kundinnen in verschieden Hotels behandelt. Die Preise beliefen sich auf bis zu 300 Euro pro Hyaluron-Einsatz. Die Werbung erfolgt über Instagram. Dort hatte die Bochumerin zuletzt rund 100 000 Follower.

Allein 67.000 Euro Umsatzsteuer hinterzogen

Das Urteil lautet auf gefährliche Körperverletzung, Verstoß gegen das Heilpraktikergesetz und Steuerhinterziehung. Allein die hinterzogene Umsatzsteuer beläuft sich laut Urteil auf 67 000 Euro.

Nach der Urteilsverkündung ist die hochschwangere Angeklagte vorübergehend aus der Haft entlassen worden, um ihr Kind in Freiheit zur Welt zu bringen. Danach muss sie wieder ins Gefängnis.

Zweiter Prozess gegen Cousine wird fortgesetzt

Ein zweiter Prozess am Bochumer Landgericht gegen die Cousine der 29-Jährigen wegen deckungsgleicher Vorwürfe wird fortgesetzt. Auch sie ist geständig.

mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare