Ausstellung im Unionviertel

Safari in der Blam-Galerie: Lauter schräge Vögel

DORTMUND - Tesafilm-Flamingos, erstaunte Fische, selbstmörderische Gummihühner: "Blams Tierleben" in der Blam-Galerie im Unionviertel ist eine Ausstellung für Kunst- und Tierliebhaber - und für Menschen, die gerne viel Kunst und viele Tiere auf einmal sehen.

Etwa 120 Kunstwerke über Tiere, manche sogar aus Tieren, zeigt die Blam-Galerie ab Freitag (8.12.). Schräge Vögel, absurde und merkwürdige Viecher. Manche schön, aber nicht auf klassische Art.

Alle Rassen, alle Genres

Nicht nur Figuren sind zu sehen, auch Gemälde, Zeichnungen, Fotos, Collagen und Plastiken, die irgendwie mit Tieren zu tun haben.

Im Sommer startete die Galerie den Aufruf: Künstler, bringt uns eure Tiere! Kuratiert wurde nicht, die Galeristen nahmen jedes eingereichte Kunstwerk an, solange es nicht zu groß oder lebendig war. "Darunter sind", sagt Silvia Liebig, eine der Galeristinnen, "absolut begnadete Dilettanten." Weil viele von ihnen nicht die klassischen Techniken benutzen, die man an der Akademie lernt, sondern zum Beispiel aus Fotopapier und sehr viel Tesafilm einen lebensgroßen Flamingo basteln.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Das macht die Ausstellung sehr anfängerfreundlich: Auch wer mit Bildender Kunst bisher nie in Berührung kam, könnte hier vieles finden, das ihm gefällt. Und wer sich besser auskennt, entdeckt die Sinne weiter hinten.

Der Witz im Titel - "Blams Tierleben" statt "Brehms Tierleben", von dem auch einige Ausgaben zum Durchblättern rumhängen - ist ein bisschen flach. Aber manchmal gilt in der Kunst wie im Fußball: flach spielen, hoch gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt doch Aufschub bei der EU
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt doch Aufschub bei der EU

Kommentare