+
Polizei sichert Unfallstelle - Symbolbild

Unfall

Autofahrer lässt schwerverletzte Fußgängerin einfach liegen

  • schließen

Zu einem schweren Unfall kam es bereits am Freitag der vergangenen Woche 28. Februar) in Gelsenkirchen. Unglaublich, dass der Unfallverursacher eine Schwerverletzte einfach liegen ließ.

  • Unfall mit einer Schwerverletzten an einer Fußgängerampel
  • Autofahrer flüchtet mit seinem Pkw
  • Polizei sucht den Unbekannten

Der Autofahrer war von der Kurt-Schumacher-Straße rechts in die Alfred-Zingler-Straße abgebogen. Dabei übersah er offenbar eine 63-Jährige, die gerade die Fußgängerampel überquerte.

Mann fährt einfach davon

Dabei erwischte der Unbekannte die Frau mit seinem Auto. Nach der Kollision hielt der Fahrer kurz an, sprach einige Worte mit der Schwerverletzten und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung, ohne sich um die am Boden liegende Frau zu kümmern.

Verletzte Frau liegt im Krankenhaus

Die 63-Jährige wird aktuel in einem Krankenhaus stationär behandelt. Die Polizei sucht nun den Fahrer des hellen Unfallwagens. Er ist laut Polize etwa 50 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, schlank und hatte helle lockige Haare. Hinweise zum Vorfall und zum Flüchtigen nehmen die Ermittler unter den Rufnummern 0209 365-6200 (Verkehrskommissariat) oder 0209 365-2160 (Leitstelle) entgegen.

Den Insassen zweier Autos in Gelsenkirchen sind die Nerven durchgebrannt. Das sagt die Polizei zu ihrem handfesten Streit im abendlichen Straßenverkehr.

Die Zahl der Unfallfluchten in Marl stieg im letzten Jahr um 108 Fälle auf 662. An diesem Wochenende kam es zu drei weiteren Fällen. Der Ende Februar veröffentlichte Verkehrsunfallbericht der Polizei meldete einen Anstieg der Unfallfluchten in Marl von 554 (2018) um 108 Fälle auf 662 (2019). Allein an diesem Wochenende kamen drei neue Fälle dazu.

Ein junger Mann aus Oer-Erkenschwick ist am frühen Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Haltern auf der Recklinghäuser Straße gestorben.

Bei einem Unfall auf der Dorstener Straße ist ein Autofahrer (42) aus Oer-Erkenschwick verletzt worden. Eine 84-jährige Recklinghäuserin war in den Gegenverkehr geraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Coronavirus-Strategie unter Beschuss: Mediziner aus dem Ruhrgebiet: "Wir behandeln Patienten, die nicht zu retten sind"
Coronavirus-Strategie unter Beschuss: Mediziner aus dem Ruhrgebiet: "Wir behandeln Patienten, die nicht zu retten sind"
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind

Kommentare