Autofahrer stirbt

Nordwestbahn kollidiert am Bahnübergang mit einem Pkw

Dorsten - Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagmorgen an einem Bahnübergang zwischen Wulfen und Dorsten ereignet. Ein Auto ist mit einem Zug kollidiert, der Fahrer stirbt in seinem Auto.

Der Unfall passierte auf der Strecke zwischen dem Bahnhof Wulfen und dem Dorstener Hauptbahnhof an einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Köhler Feld und dem Autohaus Borgmann.

Laut Auskunft der Polizei wurde das Auto nach dem Zusammenprall etwa 500 Meter bis zum Bahnübergang Munastraße mitgeschleift. Der Wirtschaftsweg ist lediglich für land- und forstwirtschafliche Fahrzeuge freigegeben - werde aber wohl regelmäßig von Pkw-Verkehr genutzt.

Möglicherweise hat der Autofahrer, der aus Richtung Gewerbegebiet kam, in die tief stehende Sonne geschaut und die Signallichter übersehen. Dadurch kam es zur Kollision mit der RB 45 ("Der Coesfelder") der Nordwestbahn. Der Fahrer ist noch an der Unfallstelle gestorben. Der Bahnübergang an der Unglücksstelle ist von der Polizei gesperrt worden ebenso wie der Übergang Munastraße.

Nordwestbahn richtet Ersatzverkehr ein

Laut Auskunft der Nordwestbahn können aktuell die Züge auf dem Streckenabschnitt zwischen Dorsten und Maria Veen nicht fahren. Ein Busnotverkehr ist eingerichtet. Dieser startet ab 9.45 Uhr in Maria Veen und pendelt im Anschluss zwischen Maria Veen und Dorsten. Bis die Bahnstrecke wieder freigegeben wird, dauert es Stunden. Der Zug muss weggeschleppt werden, außerdem müssen alle Signalanlagen der Strecke überprüft werden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
"Soko Fischbrötchen": Wo sind die Fischwagen vom Markt geblieben?
"Soko Fischbrötchen": Wo sind die Fischwagen vom Markt geblieben?
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht

Kommentare