Autofahrerin eingeklemmt

Trabi kracht gegen Oberleitungsmast

Dortmund - Ein Auto, das man im Westen nur selten sieht, hat am Freitagmorgen für einen Einsatz der Dortmunder Feuerwehr gesorgt: Ein Trabi prallte gegen einen Oberleitungsmasten der Stadtbahn.

Laut Mitteilung wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dortmund um 6.38 Uhr zu dem Verkehrsunfall an der Weißenburger Straße Ecke Geschwister-Scholl-Straße gerufen. Ein kristallblauer Trabi war zuvor gegen einen Oberleitungsmasten der Stadtbahnlinie U44 geprallt.

Die Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und in ihrem Auto eingeklemmt. Nach etwa 20 Minuten konnte sie aus dem Trabi befreit werden. Dazu mussten die Einsatzkräfte das Dach des Autos abschneiden. Ihr Beifahrer konnte das Auto zwar verletzt, aber eigenständig verlassen. Beide wurden sofort vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Unfallursache ist noch unklar

Beendet war der Einsatz vor Ort um etwa 8 Uhr. Warum der Trabi gegen den Oberleitungsmasten geprallt ist, kann bislang niemand sagen. Die Ermittlungen hat die Polizei aufgenommen. Am Unfallort befanden sich 30 Einsatzkräfte der Feuerwache Mitte, der Spezialeinheit Bergung sowie des Führungs- und Rettungsdienstes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hier wird bald in Marl geblitzt
Hier wird bald in Marl geblitzt
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare