Bahn in NRW

Bombenentschärfungen in Essen sorgten für Ausfälle und Umleitungen bei der Bahn

Der Fund zweier Fliegerbomben in Essen wirbelte am Dienstag den Bahnverkehr durcheinander. Gesperrt wurde die Strecke zwischen Essen und Gelsenkirchen, Züge aus Dortmund waren auch betroffen.

Bei dem erstem Blindgänger handelte es sich um eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder aus dem II. Weltkrieg, die sofort entschärft werden musste. Die Bombe lag an der Burggrafenstraße/ Ecke Elisenstraße, im Umkreis von 250 Metern wurden rund 650 Anwohner evakuiert.

Auch die Bahnstrecke zwischen Essen und Gelsenkirchen wurde gegen 13 Uhr gesperrt. Diese dauerte rund zwei Stunden. Denn: Im Verlauf der Arbeiten wurde eine zweite Bombe gefunden, ebenfalls ein Blindgänger, eine englische Fliegerbombe. Auch diese wurde nun entschärft.

Die Deutsche Bahn twittert unter dem Account @DB Regio AG - NRW aktuelle Infos.

Diese Linien waren betroffen:

Hier lag die erste Bombe:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare