Bahnhof Hamm

Zug fährt mit Vater davon: Junge bleibt auf Bahnsteig zurück

Hamm (dpa/lnw) - Weil ein Vater mitsamt Gepäck nicht rechtzeitig aus dem Zug aussteigen konnte, ist er von seinem siebenjährigen Sohn mit schwerer Behinderung getrennt worden.

Als der Vater noch eine letzte Tasche aus dem Zug holen wollte, schlossen sich die Türen. Aufgrund einer schweren Behinderung sei der Junge auf einen Buggy angewiesen und habe vom Bahnsteig aus hilflos mitansehen müssen, wie sich der Zug mit seinem Vater in Bewegung setzte. Polizisten im Bahnhof wurden auf die Situation aufmerksam und halfen: Sie kümmerten sich um den Siebenjährigen und informierten seinen besorgten Vater an Bord des Zuges, dass sein Sohn in sicherer Obhut sei. Nach nur 40 Minuten konnte er seinen Sohn bereits wieder in die Arme schließen.

Polizeimitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare