Bahnhofsumbau Haltern

Behelfsbrücke ersetzt ab dem 13. Mai die Unterführung

Haltern - Wichtige Nachrichten für alle Bahnkunden: Ab dem 13. Mai (Montag) wird die Unterführung gesperrt, die zum mittleren Bahnsteig führt. Passagiere sollten mehr Zeit für ihre Anreise einplanen.

Die Unterführung, die vom Bahnhofsgebäude zu den Gleisen zwei und drei führt, wird in den kommenden Monaten saniert und mit Aufzügen versehen. Bislang ist der Bahnhof Haltern am See schon überhaupt nicht barrierefrei. Die Probleme für Menschen mit Rollstuhl oder Kinderwagen werden sich in den kommenden Wochen aber deutlich verstärken.

Ab Montag (13. Mai) wird die Unterführung wegen der Bauarbeiten gesperrt, wie die Deutsche Bahn mitteilt. Stattdessen kommen die Fahrgäste über eine behelfsmäßig errichtete Brücke zum mittleren Bahnsteig. Deutlich mehr Stufen als bisher sind zu überwinden. Außerdem ist der Weg vom Bahnhofsgebäude zu den Gleisen zwei und drei deutlich länger. Vom großen Parkplatz ist der Weg für Fußgänger hingegen eine Abkürzung.

Ausweichmöglichkeiten Sythen oder S9

Die Deutsche Bahn kündigt an, in den kommenden Tagen Hinweisschilder aufzustellen. "Fahrgäste müssen gegebenenfalls mehr Zeit einplanen", sagt ein Sprecher. Menschen mit Fahrrädern oder eingeschränkter Mobilität empfiehlt er, bei Möglichkeit den Bahnhof Sythen zu nutzen oder auf die S-Bahn-Linie 9 auszuweichen, die am Gleis eins hält, das vom Bahnhofsgebäude aus barrierefrei erreichbar ist.

Weitere Informationen und Tipps erteilt der Mobilitätsservice der Bahn. Der Unternehmenssprecher empfielt, bis 20 Uhr am Vorabend der geplanten Reise anzufragen unter Tel. (01806) 51 25 12 oder per E-Mail an msz@deutschebahn.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare