Barkhausstraße

Tödlicher Unfall in Marl: Autofahrer sitzt in U-Haft

MARL - Der 25-jährige Autofahrer aus Marl, der am Freitag einen 55-jährigen Fußgänger aus Marl angefahren und tödlich verletzt hatte, sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Weitere Hintergründe sind derzeit nicht bekannt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 25-jährige Marler auf der Brasserstraße mit seinem Auto unterwegs. An der roten Ampel Brasserstraße / Am Theater stoppte der Verkehr. Als die Ampel auf grün schaltete, überholte der 25-Jährige nach ersten Erkenntnissen der Polizei über die Linksabbiegerspur mehrere vor ihm anfahrenden Fahrzeuge und fuhr dann geradeaus weiter in die Barkhausstraße.

Der 55-jähriger Fußgänger aus Marl wollte zeitgleich ein Stück hinter der Ampelkreuzung die Barkhausstraße überqueren. Dabei wurde er von dem Wagen des 25-jährigen Fahrers erfasst und schwerst verletzt. Der 55-Jährige starb später im Krankenhaus.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Kurden und Türken demonstrieren in der Altstadt: Moscheen bitten um Polizeischutz
Kurden und Türken demonstrieren in der Altstadt: Moscheen bitten um Polizeischutz
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 

Kommentare