Neue Bauarbeiten auf der A43.
+
Neue Bauarbeiten auf der A43.

Verbindungen gesperrt

Erneut Bauarbeiten rund um Recklinghausen: Hier geht auf der A43 nichts mehr

  • Randolf Leyk
    vonRandolf Leyk
    schließen

Es gibt wieder Bauarbeiten auf der A43. Das bedeutet, dass sich Autofahrerinnen und Autofahrer wieder mehr Staus einstellen müssen.

  • Neue Bauarbeiten auf der A43.
  • Einige Verbindungen weren gesperrt.
  • Sperrungen beginnen bereits am 1. September.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW sperrt von Dienstag, 1. September, 10 Uhr, bis kommenden Freitagmorgen mehrere Verbindungen in der A43-Anschlussstelle Recklinghausen/Herten. Konkret geht es um folgende Verbindungen:
Beide Auffahrten von der B225 auf die A43 nach Münster bzw. auf die L 511 nach Oer-Erkenschwick;
Von der A43 aus Wuppertal kommend auf die L511 nach Oer-Erkenschwick und Herten;
Die Ausfahrt von Münster kommend auf die L511 nach Oer-Erkenschwick;
Die Auffahrt von der L511 aus Oer-Erkenschwick kommend auf die A43 nach Münster;
Die L511 aus Herten kommend auf die A43 nach Münster.

Umleitungen werden laut Straßen.NRW eingerichtet. Die Autobahnniederlassung Hamm investiert hier in die Beseitigung von Fahrbahnschäden 130.000 Euro aus Bundesmitteln. Rettungskräfte im Einsatz können allerdings passieren und müssen keine Umwege in Kauf nehmen. Das ist auch wichtig.

Feuerwehr braucht auf der A43 freie Fahrt

Denn im Mai war beispielsweise die Feuerwehr für einen Einsatz auf der A43 ausgerückt: Ein Auto brannte. Wie Einsatzleiter Thomas Müller berichtet, hat das Auto während der Fahrt im Motorraum Feuer gefangen. Der Fahrer stellte das Vehikel am Standstreifen zwischen der Ausfahrt Marl-Nord und Marl-Sinsen Richtung Wuppertal ab. Der Fahrer konnte unverletzt das Auto verlassen. Die Feuerwehr löschte das Feuer und übergab an die Polizei. Die rechte Fahrspur auf der Autobahn war gesperrt.

Und im vergangenen Jahr wollte ein Motorradfahrer eine Baustelle umfahren. Wie die Polizeileitstelle auf Nachfrage berichtete, war der 31-Jährige aus Herne am Samstag, 5. Oktober, gegen 16 Uhr auf der Schützenstraße in südlicher Richtung unterwegs. Er überholte den langen Rückstau, der sich vor der Ampel von Schützenstraße und Herner Straße gebildet hatte, auf der linken Fahrspur. Dabei wurde er von einer 58-jährigen Autofahrerin aus Herten übersehen, die in Höhe der Wiesenstraße vom Parkstreifen aus auf die Schützenstraße fuhr. Motorrad und Auto kollidierten. Dabei zog sich der Herner schwere Verletzungen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Alle Kreise und Großstädte im Regierungsbezirk Münster überschreiten Inzidenzwert 50
Coronavirus: Alle Kreise und Großstädte im Regierungsbezirk Münster überschreiten Inzidenzwert 50
Coronavirus: Alle Kreise und Großstädte im Regierungsbezirk Münster überschreiten Inzidenzwert 50
Schalke verliert Revierderby, Brückenarbeiten in Datteln, Reisebüro kämpft ums Überleben
Schalke verliert Revierderby, Brückenarbeiten in Datteln, Reisebüro kämpft ums Überleben
Schalke verliert Revierderby, Brückenarbeiten in Datteln, Reisebüro kämpft ums Überleben
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
Nach Verweis auf Maskenpflicht – Pärchen greift Busfahrerin an
Nach Verweis auf Maskenpflicht – Pärchen greift Busfahrerin an
Nach Verweis auf Maskenpflicht – Pärchen greift Busfahrerin an
Schwerer Unfall in Gelsenkirchen: Feuerwehr muss eingeklemmten Fahrer aus Auto befreien
Schwerer Unfall in Gelsenkirchen: Feuerwehr muss eingeklemmten Fahrer aus Auto befreien
Schwerer Unfall in Gelsenkirchen: Feuerwehr muss eingeklemmten Fahrer aus Auto befreien

Kommentare