In unserem Nachrichtenüberblick sagen wir, was heute wichtig ist und wichtig wird.
+
In unserem Nachrichtenüberblick sagen wir, was heute wichtig ist und wichtig wird.

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Straße in Herten wird gesperrt, Einschränkungen im Bahnverkehr, Urteil nach Mordkomplott gegen Lehrer

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen

Für Bauarbeiten in Herten-Süd muss ab Dienstag eine Straße komplett gesperrt werden. In Recklinghausen gibt es Einschränkungen im Bahnverkehr. Nach einem angeblich geplanten Mordanschlag auf einen Dortmunder Lehrer will das Gericht heute das Urteil sprechen.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

  • Datteln: Die St. Amandus Gemeinde in Datteln muss wieder zahlreiche Austritte verkraften - im Jahr 2015 war die Austrittswelle sogar noch schlimmer.
  • Oer-Erkenschwick: Seit mehr als zwei Jahren kämpft Hauseigentümer Alexander Jarocki in Oer-Erkenschwick dafür, dass die Parkplatzsituation  verändert wird. Bislang erfolglos.
  • Waltrop: „Überzeugt von Waltrop“, so werden fünf Überschriften im SPD-Wahlprogramm eingeleitet, und nach einem Gedankenstrich folgen allgemeine Leitlinien.  Konkreter wollen die Genossen erst später werden.
  • Dortmund: Nach einem angeblich geplanten Mordanschlag auf einen Dortmunder Lehrer will das Landgericht Dortmund am Montag (ab 10.30 Uhr) das Urteil gegen drei junge Männer sprechen.

Weitere Themen des Tages

  • Düsseldorf: Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat zurückhaltend auf den Vorstoß aus Mecklenburg-Vorpommern zur Aufhebung der Maskenpflicht im Einzelhandel reagiert. Eine Sprecherin des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium sagte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag, trotz der insgesamt positiven Entwicklung der Infektionszahlen sei die Gefahr der Pandemie noch lange nicht gebannt.
  • Düsseldorf: Nach einem mutmaßlichen Autorennen in der Dortmunder Innenstadt hat die Polizei der Ruhrgebietsmetropole einen der Fahrer gestoppt und den Wagen sowie den Führerschein des 31-jährigen Dortmunders beschlagnahmt. Der andere am Rennen beteiligte Fahrer konnte flüchten, wie die Polizei mitteilte.
  • Paris: Nach dem Rücktritt der französischen Regierung wird am Montag voraussichtlich das Kabinett des neuen Premierministers Jean Castex bekanntgegeben werden. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Bezug auf das Präsidialamt mitteilte, setzten Präsident Emmanuel Macron und Castex ihre Konsultationen am Sonntag mit dem Ziel fort, am Montag die neue Regierung vorzustellen.
  • Berlin: Die EU-Justizminister beraten am Montag (09.00 Uhr) über den Kampf gegen Hass, Hetze und Verschwörungstheorien im Internet während der Corona-Krise. Zudem stehen bei der Videokonferenz die pandemiebedingten Einschränkungen von Freiheitsrechten in vielen EU-Staaten auf dem Programm. Es ist die erste Ministerrunde unter der sechsmonatigen deutschen EU-Ratspräsidentschaft, die am 1. Juli begonnen hat.
  • London: In London beginnt am Montag eine weitere einwöchige Gesprächsrunde über ein Brexit-Anschlussabkommen zwischen der EU und Großbritannien. Die erste dieser intensivierten Verhandlungsrunde in kleinem Kreis war am vergangenen Donnerstag ohne greifbares Ergebnis vorzeitig beendet worden. Beide Seiten unterstrichen dabei die noch immer bestehenden Meinungsunterschiede.
  • San Francisco/Oakland: Tausende Experten und Interessierte wollen ab diesem Montag bei der Welt-Aids-Konferenz über Wege und Strategien im Kampf gegen die Epidemie diskutieren. Aus Sorge vor einer weiteren Verbreitung des Coronavirus findet die Konferenz in diesem Jahr erstmals im Internet statt. Bis zum 10. Juli gibt es online unter anderem Ansprachen, Diskussions- und Fragerunden. Auch die Coronavirus-Pandemie soll Thema sein.
  • Hamburg: Im Prozess gegen einen ehemaligen Wachmann im KZ Stutthof soll am Montag die Staatsanwaltschaft ihr Plädoyer halten. Die Anklage wirft dem 93 Jahre alten Angeklagten Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen vor. Er soll als Wachmann in dem Lager bei Danzig zwischen dem 9. August 1944 und dem 26. April 1945 "die heimtückische und grausame Tötung insbesondere jüdischer Häftlinge unterstützt" haben. Zu seinen Aufgaben habe es gehört, die Flucht, Revolte und Befreiung von Häftlingen zu verhindern.
  • Heidenheim: Werder Bremen droht im Rückspiel der Relegation am Montagabend (20.30 Uhr/DAZN und Prime Video) der erste Abstieg aus der Fußball-Bundesliga seit 40 Jahren. Nach dem 0:0 im ersten Duell mit dem Zweitliga-Dritten 1. FC Heidenheim darf Werder sich in der entscheidenden Partie auf der schwäbischen Ostalb keine Niederlage erlauben.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter im Kreis Recklinghausen

Mal Wolken, mal Sonne - mit beidem ist in den nächsten Tagen beim Wetter im Kreis Recklinghausen zu rechnen. Vor allem am Montag zeigt sich das Wetter im Raum Recklinghausen vielfach sonnig. Dagegen kommt es am Montag und Mittwoch zu Schauern. Die Temperaturen erreichen in der Region Recklinghausen Werte um 19 Grad. Vor allem am Montag weht ein zum Teil starker Wind aus westlicher Richtung.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Eigentlich würde das Amateurtheater St. Amandus aus Datteln gerade mit dem Stück "Schneewittchen und die sieben Zwerge" auf der Bühne stehen. Aufgrund der Corona-Krise musste aber leider alles abgesagt werden. Trotzdem gibt es jede Woche einen Auftritt - und zwar online. Die Laiendarsteller sind virtuell in das "Pan(ne)demiehaus" gezogen.

Die Zahl der Nacht

70.000: Nach der katalanischen Region Segrià wird im einstigen Corona-Hotspot Spanien wieder ein größeres Gebiet wegen steigender Infektionszahlen unter Quarantäne gestellt. Der Landkreis A Mariña in der galicischen Provinz Lugo im Nordwesten des Landes soll nach Angaben der Regionalregierung von Galicien ab heute fünf Tage lang abgeriegelt werden, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Betroffen sind etwas mehr als 70.000 Menschen.

Trends in den Sozialen Medien

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat eine Abschaffung der Mund-Nase-Bedeckung im Handel ins Gespräch gebracht. Bei Twitter gibt es eine Menge Reaktionen. #Maskenpflicht

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare