+
Im letzten Herbst wurde die alte Thyssenbrücke in Mülheim ausgehoben, jetzt wird die neue Bahnquerung vollendet.

Baustellen

Bahnsperrung in den Sommerferien: Das sollten Fahrgäste beachten

  • schließen

RUHRGEBIET - Mit Vollsperrungen für Baumaßnahmen hat die Bahn schon 2018 gute Erfahrungen gemacht. In den Sommerferien legt sie noch eine Schippe drauf – was Fahrgäste im Fern- und Regionalverkehr wissen sollten.

Halte fallen aus, Züge werden umgeleitet, Ersatzbusse fahren – und das sechseinhalb Wochen lang. Bahnfahrer im Ruhrgebiet müssen sich in den Sommerferien (12. Juli, 23 Uhr, bis 26. August, 5 Uhr) auf umfangreiche Fahrplanänderungen einstellen. Grund sind baubedingte Vollsperrungen auf der Hauptstrecke zwischen Essen und Düsseldorf-Flughafen, wie die Bahn am Donnerstag in Duisburg erklärte. Ziel der Baumaßnahmen sei die höhere Zuverlässigkeit des Schienennetzes.

Wer ist von den Bauarbeiten betroffen?

Rund 70.000 bis 80.000 Fahrgäste pro Tag müssen umplanen, erklärte Koordinator Christian Sasse vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Die Strecke zwischen Essen und Duisburg wird in dieser Zeit voll gesperrt. Zwischen Düsseldorf-Flughafen und dem Ruhrgebiet können die Fernbahngleise nicht befahren werden – was Urlauber, die ab Rhein-Ruhr-Airport in die schönsten Wochen des Jahres fliegen wollen, wissen müssen. In Normalzeiten, so Sasse, wären sogar mehr als 100.000 Bahnfahrer täglich tangiert.

Welche Baumaßnahmen fallen auf der Strecke an?

Wie der Leiter von DB Netz in Duisburg, Ali Dogru, erläuterte, bündelt das Unternehmen am „Herzstück“ der Bahn im Ruhrgebiet acht Baumaßnahmen. An Nummer eins steht das Elektronische Stellwerk Duisburg, das im Jahr 2021 vollendet sein soll. „150.000 Meter Kabel müssen dort verlegt und 129 Signale neu installiert werden“, weiß Dogru. An Punkt zwei steht der Bau einer Abzweigstelle für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) im Bereich Mülheim-Heißen. Drittens werden 22 Kilometer Schienen zwischen Essen und dem Flughafenbahnhof Düsseldorf erneuert. „Allein hier werden 13.000 Tonnen Schotter bewegt“, so Dogru.

Weitere Punkte: Neue Weichen für den Hauptbahnhof Essen, der Einbau der Ruhrkanalbrücke in Duisburg und der Thyssenbrücke in Mülheim sowie Ausbauarbeiten in den Bahnhöfen Mülheim und Wattenscheid.

Insgesamt werden mehr als 40 Millionen Euro investiert.

Ist dies die erste Maßnahme dieser Art im Ruhrgebiet? Nein. Bereits in den Oster- und Herbstferien 2018 hatte die Bahn die Hauptstrecke zwischen Duisburg und Essen voll gesperrt – und damit gute Erfahrungen gemacht, wie Dogru betont. Bauzeiten konnten erheblich verkürzt werden. „Allerdings legen wir mit der kommenden Sperrpause die Latte für die Baulogistik noch ein Stück höher.“

Welche Verbindungen sind im Fernverkehr konkret betroffen?

Zwischen Dortmund und Düsseldorf kommt es zu Umleitungen, einzelnen Zugausfällen und teils veränderten Abfahrtzeiten. In Bochum, Essen, Mülheim, Duisburg und Düsseldorf gibt es zahlreiche Haltausfälle. Der Düsseldorfer Flughafen wird in den Ferien nicht vom Fernverkehr angefahren. Geschäftsreisende und Urlauber müssen von Düsseldorf Hbf oder Duisburg Hbf auf den Regionalzug oder die S-Bahn umsteigen. „Das verlängert die Fahrzeit erfahrungsgemäß um 20 bis 30 Minuten“, sagte VRR-Experte Sasse.

Die IC-Linien Hamburg-Essen oder Dortmund-München etwa werden über Gelsenkirchen und Recklinghausen umgeleitet. Eva-Maria Korfmann vom DB Fernverkehr betonte allerdings, dass die neuen Fahrwege und Fahrzeiten bereits im Jahresfahrplan eingearbeitet sind, sodass sich Kunden bereits bei Buchung ihrer Reise auf die geänderten Reisezeiten einstellen konnten.

Was ist im Regionalverkehr zu beachten?

Der Züge der Linie RE 1 werden zwischen Dortmund und Duisburg umgeleitet – nämlich über Gelsenkirchen, Essen-Altenessen und Oberhausen. Der Bahnhof Altenessen übernimmt praktisch zeitweise die Funktion des Essener Hauptbahnhofs. Von dort aus können die Fahrgäste mit den Linien U11 und U17 ins Zentrum fahren. Die Linie RE2 (Rhein-Haard-Express) von Münster über Marl-Sinsen und Recklinghausen nach Düsseldorf endet am Essener Hauptbahnhof. Die Linie RE42 (Haard-Niers-Express) von Münster über Marl-Sinsen und Recklinghausen nach Mönchengladbach wird ab Gelsenkirchen über Oberhausen umgeleitet. Nicht betroffen ist die S-Bahn-Linie 9 von Haltern über Marl-Mitte nach Essen Hbf und Wuppertal.

Zusätzlich fährt ein stündlicher Pendelzug zwischen Dortmund, Bochum und Essen Hbf. Zwischen Essen und Duisburg fahren tagsüber Expressbusse im Zehnminutentakt. Sie halten nur in Mülheim/Ruhr. Abends verlängert sich der Takt auf 15, nachts auf 30 Minuten.

Wie werden die Bahnkunden informiert?

Weitere Infos gibt es ab sofort bei der speziell eingerichteten DB-Servicehotline für den Schienenersatzverkehr unter 0202/51562515 und dem kostenfreien Bau- 0800/5996655. www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw

Schon jetzt hängt die Bahn Ankündigungsplakate aus, richtet Infopunkte ein und informiert über den Streckenagenten per Smartphone. An betroffenen Bahnhöfen sollen sogenannte Reiselenker dafür sorgen, dass Pendler die richtige S-Bahn oder den Schienenersatzverkehr erreichen. Auch ein Blick auf den Bahnhofsboden kann helfen, wo Fußabdrücke den Weg vom Bahnsteig zur Ersatzhaltestelle zeigen. Bei den Reisenden entschuldigte sich die Bahn vorab für die Unannehmlichkeiten und bedankte sich für die Geduld.

Die VRR-Verwaltung schlägt im Schnitt 1,8 Prozent mehr für Bus und Bahn vor. Die Entscheidung fällt Ende September.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare