Am besten löschen

Betrüger verschicken falsche Bußgeldbescheide per E-Mail

RECKLINGHAUSEN - Die Polizei warnt vor falschen Bußgeldbescheiden, die per E-Mail verschickt werden.

Eine Recklinghäuserin brachte eine verdächtige E-Mail jetzt zur Anzeige. Als angeblicher Absender war in der E-Mail, die sie bekommen hatte, die Polizei Brandenburg genannt. Es gehe um eine Gescheindigkeitsüberschreitung. In Brandenburg hat es bereits zahlreiche falsche Bußgeldbescheide gegeben, die alle per E-Mail verschickt. Dazu stellt das Recklinghäuser Polizeipräsidium klar: "Die Polizei verschickt nie Bußgeldbescheide, Zahlungsaufforderungen etc. per E-Mail. Entsprechende E-Mails sollten umgehend gelöscht und Anhänge nicht geöffnet werden."

Die meisten der versendeten E-Mails wiesen eine weitere Besonderheit auf, die sie von echten unterscheidet: Sie waren mit Rechtschreibfehlern gespickt.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare