+
Seniorin und Telefon Symbolbild

Achtung am Telefon und an der Haustür

Betrüger nutzen verstärkt Coronakrise aus - vor diesen Tricks warnt die Polizei aktuell 

  • schließen

Die Coronakrise nutzen offensichtlich auch wieder zahlreiche Betrüger für ihre Tricks und Maschen. In der Region gab es bereits zahlreiche Betrügereien, vor denen die Polizei aktuell warnt.

  • Immer wieder versuchen Betrüger, auch die Coronakrise für ihre Zwecke zu nutzen
  • In jüngster Zeit wurden bei der Polizei unterschiedliche Tricks und Taten zur Anzeige gebracht
  • Polizei warnt vor Unbekannten am Telefon

So erhielten erst am Montag, 20. April, wieder zahlreiche Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger Anrufe von falschen Polizisten. Die Betrüger versuchten mit unterschiedlichen Maschen, Auskünfte über Kontodaten, Wertgegenstände oder Wohnverhältnisse zu bekommen. Alle Angerufenen haben laut Polizei bisher aber richtig gehandelt. Sie beendeten das Gespräch und informierten die Polizei.

Polizei warnt: Keine Kontodaten herausgeben

Nun glaubt die Polizei, dass es weitere Versuche - auch in anderen Städten geben wird und warnt vor dieser Masche. Sobald vom anderen Ende der Leitung Geld gefordert würde, sollte man auflegen. Auch sollte man kein Wort über familiäre oder finanzielle Verhältnisse am Telefon verlieren.

Aufmerksame Nachbarn verhindern Diebstahl

Ebenfalls in Gelsenkirchen hat eine aufmerksame Nachbarin am Montagabend, 20. April 2020, einen 89-jährigen Gelsenkirchener offenbar vor einem Trickdiebstahl bewahrt. Zwei Frauen war es gelungen, an die Wohnungstür des Seniors in einem Mehrfamilienhaus zu gelangen. Während die eine Unbekannte den Senior an der Wohnungstür nach einer Frau fragte, der sie noch Geld schulde und ihn in ein Gespräch verwickelte, rief die andere offenbar auf dem Telefon des 89-Jährigen an. 

Solche Tricks sind der Polizei schon länger bekannt. Gerade in der Coronazeit kommt dies öfter vor.

Trick durch den Türspion beobachtet

Die 31-jährige Nachbarin beobachtete durch ihren Türspion, wie die Frauen diesen Moment nutzten, um in die Wohnung des Rentners zu gelangen. Gemeinsam mit einem 37-jährigen Gelsenkirchener klopfte sie daraufhin an die mittlerweile verschlossene Wohnungstür des Mannes. Die beiden Frauen ergriffen daraufhin die Flucht.

Mit Telefontrick in die Wohnung gelangt

Sie werden wie folgt beschrieben: Eine der Täterinnen ist etwa 40 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Sie hat braune Haare mit blonden Strähnen und eine kräftige Statur. Zur Tatzeit trug sie ein schwarzes Kleid mit gewelltem Rock und eine schwarze Strickjacke mit hellem Fell sowie Latschen. Die andere ist etwa 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß und ebenfalls von kräftiger Statur. Ihre schwarzen Haare hatte sie zu einem Dutt gebunden. Sie trug eine schwarze Strickjacke mit Glitzerapplikationen, einen schwarzen engen Rock sowie Mundschutz und Latschen.

Mitten am Tag Schmuck in Bochum gestohlen

Drei falsche Stadtwerke-Mitarbeiter hat die Bochumer Polizei geschnapt. Die Männer hatten einer betagten Bochumerin (91) Schmuck gestohlen. Gegen 13 Uhr klingelten die Täter mitten am Tag an der Wohnung der Seniorin und gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Auf diese Weise gelangten sie in die Wohnung und klauten dort Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Polizisten in Zivil beobachteten zufällig kurz darauf, wie die Täter von einem Auto abgeholt wurden. Die Beamten schöpften Verdacht und folgten dem Fahrzeug. Die Autobahnpolizei Mülheim kontrollierte schließlich den Wagen und nahm die drei Männer (22 aus Kerken, 32 aus Meerbusch, 33 aus Geldern) vorläufig fest. Die Seniorin bekam ihre Wertgegenstände zurück. 

Nach wie vor ist auch der Enkeltrick beliebt.

Auch außerhalb des Kreises ist Vorsicht geboten. Die Innenstädte wirken wie leer gefegt. Geschäfte und Lokale haben geschlossen. Die Menschen sind wegen der Corona-Pandemie viel zu Hause.

Es sind besondere Zeiten - auch für Verbrecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare