+
Moderator Wolfgang Wagner (l.) und KAB-Bezirkschef Klaus-Dieter Amtmann (2.v.r.) mit Dominik Schad, Eva-Maria Wobbe und Hermann Hölscheidt (v.l.).

Bezirkstag der KAB

Digitalisierung gestalten, nicht nur passieren lassen

  • schließen

Recklinghausen - Wie lassen sich soziale Standards in der "Arbeitswelt 4.0" aufrechterhalten? Mit dieser Frage hat sich am Wochenende der Bezirkstag der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) im Recklinghäuser Pfarrheim St. Pius beschäftigt.

Mit dem Begriff „Arbeit 4.0“ werden aktuelle und zukünftige Veränderungen in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung zusammengefasst. Auch in einer solchen Umgebung müssen die sozialen Standards gelten: Das forderte die KAB auf ihrem Bezirkstag. „Wir haben uns zuletzt stark um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gekümmert. Jetzt ist unser Thema, dass soziale Standards auch in einer digitalisierten Arbeitswelt erhalten bleiben“, so KAB-Chef Amtmann.

Er wurde beim Bezirkstag in seinem Amt als Bezirksvorsitzender bestätigt. Amtmann erhielt 41 Ja-Stimmen (eine Nein-Stimme, eine Enthaltung). Zu seinen Stellvertretern wurden Brigitte Stenzel und Wolfgang Wagner gewählt.

Der KAB-Bezirk Recklinghausen hat knapp 2600 Mitglieder in über 40 Ortsvereinen des Kreises RE. „Als ich hier 1986 angefangen bin, waren es knapp 15.000“, so Amtmann. Es sei eine Entwicklung wie bei der katholischen Kirche, die auch Mitglieder verliere.

Ziel der KAB sei es, „das Sprachrohr der Kirche für die Interessen der Arbeitnehmer zu sein“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare