Whiskey und Baguette standen in den vergangenen Tagen ebenso auf illegalen Einkaufslisten, wie Doppelkorn und Zigretten.
+
Schnaps steht bei Ladendieben derzeit besonders hoch im Kurs.

Handschellen statt Genuss

Schnapsidee: 45-Jähriger Langfinger lässt Doppelkorn und Zigaretten mitgehen

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Schnaps steht bei Ladendieben aktuell offenbar hoch im Kurs. Whiskey und Baguette standen in den vergangenen Tagen ebenso auf illegalen Einkaufslisten, wie Doppelkorn und Zigretten. In den Genuss des Hochprozentigen kamen die Langfinger indes nicht.

Ob man nun Whiskey oder Korn favorisiert (oder auf beides eher verzichten kann), ist sicherlich eine Geschmacksfrage. Einen faden Beigeschmack hat die Sache allerdings, wenn man den Hochprozentigen auf unehrliche Weise in seinen Besitz bringt. Diese Schnapsidee setzten in dieser Woche gleich zwei Männer in die Tat um. So versuchte ein 45-Jähriger mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland sein Glück nun in einem Discounter in Bochum. Gegen 19.40 Uhr wollte er den Laden verlassen, ohne für Korn und Zigaretten zu zahlen.

Dieb schlägt Zeugen unvermittelt ins Gesicht

Zwei Angestellte machten ihm allerdings einen Strich durch die Rechnung, stoppten den 45-Jährigen und riefen die Polizei. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, nahmen die Beamten ihn zwecks Identitätsfeststellung mit zur Wache und schrieben eine Anzeige. Korn und Zigaretten wurden derweil zurück ins Regal geräumt. Diebstahl? Lohnt sich einfach nicht.

Festgenommen wurde auch ein 21-Jähriger in Wanne-Eickel. Er klaute Whiskey und Baguette. Einem Kunden fiel auf, dass der Herner dabei zwei Dosen Whiskey und ein Salami-Käse-Baguette entwendete. Als der 28-Jährige den Herner darauf ansprach und schließlich festhielt, schlug ihm dieser unvermittelt ins Gesicht. Dem Bochumer gelang es, den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festzuhalten. Alle Beteiligten blieben unverletzt Die Polizisten nahmen auch in diesem Fall den erheblich alkoholisierten 21-Jährigen mit auf die Wache und schrieben eine Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Shoppen trotz Lockdown: Click and Meet macht Einkaufen in NRW möglich
Shoppen trotz Lockdown: Click and Meet macht Einkaufen in NRW möglich
Shoppen trotz Lockdown: Click and Meet macht Einkaufen in NRW möglich
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Ruhrgebiet: Hier eröffnet am Samstag die größte Aldi-Filiale der Welt
Ruhrgebiet: Hier eröffnet am Samstag die größte Aldi-Filiale der Welt
Ruhrgebiet: Hier eröffnet am Samstag die größte Aldi-Filiale der Welt

Kommentare