Die Polizei nahm den 22-Jährigen in unmittelbarer Nähe des Tatortes fest.
+
Die Polizei nahm den 22-Jährigen in unmittelbarer Nähe des Tatortes fest.

Rätselhafte Bluttat in Bochum

Mann geht mit Beil auf 21-Jährigen los - das passiert mit dem Tatverdächtigen

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Bluttat in Bochum: In einer Wohnung geht ein Eindringling mit einem Beil auf einen 21-Jährigen los - das Opfer wird schwer verletzt und in einer Klinik notoperiert. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Update Mittwoch, 11. Dezember, 15.18 Uhr 

Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den 22 Jahre alten Tatverdächtigen beantragt. Der junge Mann sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden, sagte eine Polizeisprecherin. Das Opfer sei inzwischen außer Lebensgefahr. Die Hintergründe waren zunächst weiter unklar.

Die Staatsanwaltschaft Bochum hat nach einer rätselhaften Bluttat in der Nacht zu Dienstag die Ermittlungen gegen einen 22-Jährigen aufgenommen. 

Wie die Behörde am Mittwoch gemeinsam mit der Bochumer Polizei bekannt gab, ereignete sich der schlimme Vorfall am frühen Dienstagmorgen im Ortsteil Kirchharpen. 

Polizei: 21-Jähriger am Kopf schwer verletzt

Gegen 2.35 Uhr befand sich das spätere Opfer des Angriffs - ein 21-jähriger Mann - in der Wohnung seines Bruders am "Harpener Hellweg". Nach Angaben der Polizei verschaffte sich der 22-jährige Täter gewaltsam Einlass in die Wohnung und schlug dann mit einem Beil auf den 21-Jährigen ein.

Dabei wurde der Mann unter anderem am Kopf schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Noch in der Nacht wurde er notoperiert - es bestand Lebensgefahr für ihn.

Polizei nimmt Bochumer in Tatortnähe fest

Der Tatverdächtige wurde wenig später in unmittelbarer Nähe des Tatortes von Polizeibeamten festgenommen. Der 22-jährige Bochumer war nach Angaben der Behörde stark alkoholisiert. 

Warum er den brutalen Angriff gegen sein wehrloses Opfer gestartet hat, ist bisher noch völlig unklar. Das Polizeipräsidium Bochum hat aus diesem Grund eine Mordkommission (MK III) eingerichtet.

Nach dem Überfall auf die "Fressnapf"-Filiale an der Zechenstraße am Montagabend sucht die Polizei nach Hinweisen auf den Täter. Zudem gibt es Parallelen zu ähnlichen Fällen.

Ein 25-jähriger Mann aus Recklinghausen ist in der Nacht zu Sonntag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Polizei sucht nach drei Angreifern.

Im Prozess um einen Marler Brandstifter (20), der in Essen wegen Mordversuchs angeklagt wurde, kam es jetzt zu einem Urteil.

Mit einem Fahndungsfoto suchte die Polizei Gelsenkirchen einen mutmaßlichen Sexualstraftäter. Nun wurde er gefasst. Der Mann kommt aus dem Kreis Recklinghausen.

mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unterwegs mit dem Baumpfleger: Er hört, wo Brandkrustenpilz und Hallimasch wüten
Unterwegs mit dem Baumpfleger: Er hört, wo Brandkrustenpilz und Hallimasch wüten
Vierte Rundreise durch Marl: Tankstelle, Thai-Massage und viele Hunde
Vierte Rundreise durch Marl: Tankstelle, Thai-Massage und viele Hunde
Video
Straßen in Marl: Die Breddenkampstraße führt ins Grüne | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Breddenkampstraße führt ins Grüne | cityInfo.TV
Transfer-Ticker zum S04: Jochen Schneider bestätigt Anfragen für Hamza Mendyl
Transfer-Ticker zum S04: Jochen Schneider bestätigt Anfragen für Hamza Mendyl
Mehr Staffeln, kein Westfalenpokal
Mehr Staffeln, kein Westfalenpokal

Kommentare