Mit diesem Stück Rinderfilet (oben) schlug ein 48-Jähriger einen 53-Jährigen in Bochum. 
+
Mit diesem Stück Rinderfilet (oben) schlug ein 48-Jähriger einen 53-Jährigen in Bochum. 

Corona-Abstand nicht eingehalten

Zu nah auf die Pelle gerückt: Bochumer schlägt im Supermarkt mit Rinderfilet zu

  • Tobias Ertmer
    vonTobias Ertmer
    schließen

Etwas dünnhäutig reagierte in Bochum jetzt ein Supermarktkunde, als ihm ein anderer auf die Pelle rückte: Zuerst rief er "Ich hau dir in die Fresse" - dann schlug er zu.

  • Die Corona-Abstandsregeln sorgen immer wieder für Streit - jetzt auch in einem Bochumer Supermarkt.
  • Nach der Drohung ließ ein 48-Jähriger Taten folgen. 
  • Er schlug mit einer besonderen "Waffe" zu. 

Die Corona-Pandemie lässt offenbar den einen oder anderen Zeitgenossen etwas dünnhäutig werden. Vor allem, wenn es darum geht, dass bestimmte Regeln eingehalten werden sollen. 

Bochum: Auseinandersetzung an der Frischetheke

Am Samstagvormittag (6. Juni) kam es im Bochumer Ortsteil Hofstede zu solch einer Auseinandersetzung. In einem Supermarkt an der Speicherstraße erledigten zahlreiche Kunden ihre Einkäufe. Darunter auch ein 53-jähriger Mann aus Bochum. Gegen 15.35 Uhr wartete er in der Schlange an der Frischetheke. Weil er offenbar nicht den Mindestabstand einhielt, drehte sich sein 48-jähriger Vordermann um und drohte: "Hau ab hier oder ich hau dir gleich in die Fresse."

Der 53-Jährige trat zwar laut Polizeibericht einen Schritt nach hinten - konnte den 48-Jährigen damit allerdings nicht zufrieden stellen. Die Reaktion kam prompt: Der 48-Jährige schlug dem anderen mit einem knapp zwei Kilogramm schweren Stück argentinischen Rinderfilet, das er gerade in der Hand hatte, ins Gesicht.

Bochum: Polizei stellt den Täter zur Rede

Daraufhin brachte sich der 53-Jährige in Sicherheit und verständigte die Polizei. Die Beamten stellten den 48-Jährigen zur Rede. Der räumte die Tat zwar ein, reagierte jedoch mit Unverständnis, schließlich habe man ihn in seiner "persönlichen Sphäre" verletzt. Die Polizisten schrieben eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der 53-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Er begab sich später selbst in ärztliche Behandlung. Die Ermittlungen dauern laut Polizei Bochum an.

In Bielefeld ist eine Personenkontrolle komplett eskaliert. 

Wie man eigentlich mit Rinderfilet umgehen sollte, verraten wir in diesem Beitrag: Dabei geht es um das richtige Braten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Waren es gezielte "Auftragsarbeiten"? Kriminelle brechen BMW-Modelle der 3er-Reihe auf
Waren es gezielte "Auftragsarbeiten"? Kriminelle brechen BMW-Modelle der 3er-Reihe auf

Kommentare