Bombe im Westfalenpark ist entschärft

Sperrungen im süd-östlichen Westfalenpark aufgehoben

Dortmund - Auf dem Gelände des Westfalenparks wurde am Mittwochnachmittag im Bereich des Sternkiosk ein Blindgänger gefunden. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben die Bombe entschärft. Die Sperrungen sind nun aufgehoben

Im Westfalenpark wurde im Rahmen geplanter Baumaßnahmen eine Bombe gefunden. Der 250-Kilogramm-Blindgänger lag im süd-östlichen Westfalenpark in der Nähe des Sternkiosk am Buschmühlenteich. Er musste noch am Mittwoch vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft werden.

Wie die Stadt um 19.20 Uhr bekannt gegeben hat, verlief die Entschärfung problemlos. Alle Sperrungen sind wieder aufgehoben.

Der Evakuierungsradius für die Entschärfung betrug 250 Meter. Er umfasst demnach Teile des Westfalenparks sowie eines angrenzenden Wohngebietes. Nach Angaben der Stadt waren rund 150 Anwohner betroffen.

Die Entschärfung der Bombe dauerte etwa eine halbe Stunde. Gegen 17.15 Uhr hatte die Stadt mit den Sperrmaßnahmen und Evakuierungen begonnen. Der Evakuierungsbus holte die Anwohner von der Sckellstraße ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare