Bomben wurden entschärft

Wieder Bombenblindgänger im Westfalenpark gefunden - Winterleuchten ist ausgefallen

Erneut sind im Umfeld des Sonnensegels im Westfalenpark Bombenblindgänger aus dem Krieg gefunden und entschärft worden. Die Folge: Das Winterleuchten im Park ist Dienstag ausgefallen.

Aktualisierung 19.50 Uhr: Die Bomben sind ohne Komplikationen entschärft worden. Aktualisierung 18.15 Uhr: Die Entschärfung läuft inzwischen.

Erstmeldung:

Weil das Sonnensegel saniert wird, wird der Untergrund im Umfeld derzeit gründlich sondiert. Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen sind die Kampfmittel-Experten dabei fündig geworden. An diesem Dienstag wurden zwei britische und eine amerikanische 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Sie müssen noch heute durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Die Bevölkerung ist nicht von Evakuierungsmaßnahmen betroffen. Der Evakuierungsradius von 250 Metern liegt zum großen Teil innerhalb des Parks.

Der Westfalenpark ist wegen der Entschärfung ab sofort geschlossen. Das bedeutet, dass die Veranstaltung "Winterleuchten" im Park heute nicht stattfinden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare