Bombenfund

Bahnstrecke Dortmund-Essen war für Bombenentschärfung gesperrt - Verspätungen noch möglich

Ein Bombenfund in Essen hat am Montag Auswirkungen auf den Bahnverkehr zwischen Dortmund und Essen. Zentrale Bahngleise waren in Essen gesperrt. Hier lesen Sie, welche Züge betroffen sind.

Die 5-Zentner-Bombe aus dem 2. Weltkrieg lag in der Nähe der Bahngleise am Bahnhof Essen-West. Sie wurde am Montagmorgen bei Bauarbeiten an der Bertha-Krupp-Realschule in Essen gefunden. Der Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg sollte am Montagmittag gegen 13 Uhr entschärft werden. Diese Entschärfung hatte sich jedoch um 50 Minuten verzögert, so dass erst gegen 13.50 Uhr begonnen werden konnte.

Die Bahngleise grenzten an den inneren Sperrbereich, in dem laut Stadt Essen eine vollständige Evakuierung notwendig war.

Laut einer Sprecherin der Deutschen Bahn wurden die Gleise gegen 13.50 Uhr komplett gesperrt, zunächst sollte die Sperrung bereits eine Stunde zuvor stattfinden. Gegen 14.15 Uhr war die Bombe entschärft, die Bahngleise wurden wieder freigegeben.

Dennoch ist der Bahnverkehr weiter behindert. Noch im Laufe des weiteren Nachmittages sind Verspätungen und Teilausfälle möglich, teilt die Bahn mit.

Folgende Linien sind weiterhin betroffen:

Die S-Bahnen drehten in Essen bzw. Duisburg, die S9 fuhr nur zwischen Haltern und Bottrop. Der Regionalverkehr wurde nach Auskunft der Deutschen Bahn für die Dauer der Sperrung über Oberhausen umgeleitet.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare