Borussia Dortmund

Favre steht beim Personal vor dem Heimspiel gegen Nürnberg vor vielen Fragezeichen

Borussia Dortmund empfängt am Mittwochabend Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Zu den vorhandenen Problemen im Spiel nach vorne gesellen sich in der Englischen Woche Personalsorgen in der Defensive.

Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg heißt es abwarten. Auch für Lucien Favre. Der BVB-Trainer weiß noch nicht wirklich, wie seine Aufstellung am Mittwochabend aussehen wird - zumindest verkauft der Schweizer das am Montagmittag auf der Spieltags-Pressekonferenz so.

Einsatz von Alcacer weiter ungewiss

Er wisse noch nicht, ob Stürmer Paco Alcacer helfen könne, vorne für mehr Durchschlagskraft zu sorgen, erklärt Favre. "Momentan kann ich noch nicht sagen, ob er für das Spiel zur Verfügung steht. Er hat ein bisschen was gemacht, aber ich muss noch mit dem Arzt sprechen. Wir müssen noch abwarten."

Was Favre weiß, ist, dass das Spiel nach vorne besser werden muss. Vor allem die vielen Ballverluste im Aufbau missfallen dem BVB-Trainer. "Wir haben viele unnötige Ballverluste. Das ist sehr gefährlich, weil die Konter dann schnell laufen können. Das müssen wir besser machen."

Gibt es eine Alternative zu Zagadou?

Ob Mario Götze seine Ballsicherheit mit einbringen darf, weiß Favre, der die vielen Fragen nach dem WM-Helden von 2014 "respektlos" gegenüber den anderen Spielern im BVB-Kader findet, auch noch nicht. Es hänge auch am System und am Gegner, ob Götze ein Kandidat für den Kader oder gar die Startelf sei, meint Favre. Das sei so, sagt er. Und das ist dann alles zu dem Thema.

Doch es ist nicht nur das Spiel nach vorne, mit dem sich Favre beschäftigen muss. Der 60-Jährige muss gegen den "Club" seine Viererkette umbauen. Abdou Diallo fehlt nach der Roten Karte in Hoffenheim gesperrt. Ömer Toprak ist "noch nicht bereit", wie Favre sagt. Bleibt eigentlich nur noch Dan-Axel Zagadou. Oder? Auch das möchte oder kann Favre noch nicht wirklich beantworten. Nur so viel: "Zagadou hat gut trainiert, aber er ist ein junger Spieler, der noch viel zu verbessern hat." Am besten also abwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schalke: Darum hat die Veltins-Arena ab sofort eine neue Adresse
Schalke: Darum hat die Veltins-Arena ab sofort eine neue Adresse
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Amazon sichert sich TV-Rechte für die Champions League! Sollten Fans jetzt ihr Sky- und DAZN-Abo kündigen?
Amazon sichert sich TV-Rechte für die Champions League! Sollten Fans jetzt ihr Sky- und DAZN-Abo kündigen?
Tierschutz: So viel Geld ist bei der außergewöhnlichen Spenden-Aktion zusammengekommen
Tierschutz: So viel Geld ist bei der außergewöhnlichen Spenden-Aktion zusammengekommen

Kommentare