+
Die Polizei Recklinghausen bittet die Bevölkerung bei einer Öffentlichkeitsfahndung um Mithilfe.

Öffentlichkeitsfahndung der Polizei

Erst Diebstahl, dann EC-Kartenbetrug: Krimineller macht in Bottrop fette Beute

  • schließen

Die Polizei Recklinghausen fahndet nach einem Kriminellen, der in Bottrop sein Unwesen trieb. Das wird ihm vorgeworfen.

  • Ein Dieb und Betrüger wird von der Polizei Recklinghausen gesucht 
  • Mit einer gestohlenen EC-Karte soll der Mann zweimal illegal Geld abgehoben haben 
  • Die Taten ereigneten sich jeweils in Bottrop

Die Polizei Recklinghausen wendet sich bei der Fahndung nach einem Kriminellen an die Bevölkerung. Nach Angaben der Behörde wird ihm unter anderem vorgeworfen, einer Frau bereits am 20. Dezember 2019 die Geldbörse gestohlen zu haben. Die Tat ereignete sich in einem Lebensmittelgeschäft auf der Straße Heidenheck in Bottrop.

Hier ist der mutmaßliche Täter im Lebensmittelgeschäft in Bottrop zu sehen. Dort soll er die Geldbörse der Frau entwendet haben.

Mit seinem Diebesgut machte sich der Mann danach auf in Richtung Bottroper Innenstadt. Wie die Polizei Recklinghausen erklärte, hob er zwischen 15.30 und 16 Uhr an Geldautomaten der Targobank und der Deutschen Bank Geldbeträge mit einer EC-Karte ab, die sich im Portmonee der geschädigten Frau befand.

Ein weiteres Foto des Gesuchten von einer der Überwachungskameras.

Bisher konnte die Behörde den mutmaßlichen Täter noch nicht ermitteln, sodass man nun zum Mittel der Öffentlichkeitsfahndung greift. Denn der Kriminelle wurde beim Diebstahl in dem Lebensmittelgeschäft sowie in den Bankfilialen von Überwachungskameras fotografiert. Die Polizei fragt nun: Wer kennt die auf den Bildern abgebildete Person?

Betrug in Bottrop: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Laut Täterbeschreibung soll der Gesuchte 35 bis 45 Jahre alt sein. Er trug blaue Jeans, eine schwarze Jacke, möglicherweise eine silberne Kette, dunkle Schuhe und eine Schiebermütze. Er hat schwarze Haare und eine kräftige Figur.

Sachdienliche Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361-111.

Auf diesem Bild trägt der Mann eine Schiebermütze.

Aus Recklinghausen meldet die Polizei einen Fahndungserfolg: Nachdem bei einem heftigen Streit im Ortsteil Süd eine Schreckschusswaffe zum Einsatz gekommen war, konnte die Behörde nun die Täter fassen.

In einer Ausnüchterungszelle landete ein alkoholisierter Mann, der auf dem Berliner Platz in Oer-Erkenschwick zwei Personen angegriffen hat.

Der Besuch bei einem Häftling wurde einem Räuber zum Verhängnis: Er wanderte auch direkt ins Gefängnis. Er soll eine Spielhalle in Herten überfallen haben und muss sich jetzt vor Gericht verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare