+
Ein 53-Jähriger aus Reken scherte sich in Bottrop nicht um eine Polizeikontrolle und versuchte, den Beamten zu entkommen. 

Rekener verletzt Beamten

Eskalation bei Polizeikontrolle in Bottrop - Verkehrsrowdy in U-Haft: Er hat ein langes Vorstrafenregister

  • schließen

Einem Rekener brennen bei einer Verkehrskontrolle in Bottrop alle Sicherungen durch, er verletzt sogar einen Polizisten. Nach dem Vorfall sitzt der Verkehrsrowdy in U-Haft, sein Vorstrafenregister ist lang.

Update, 15. Dezember:

Ein Haftrichter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen Untersuchungshaftbefehl gegen den renitenten 53-jährigen Autofahrer erlassen, der am Donnerstag in Bottrop bei einer Verkehrskontrolle der Polizei zunächst geflüchtet war und später einen der Beamten verletzt hatte. Nach Angaben der Polizei Recklinghausen ist das Vorstrafenregister des Rekeners lang: Er sei mehrfach wegen Aggressionsdelikten im Straßenverkehr aufgefallen, erklärte die Behörde. 

Der betroffene Polizist, den der Täter angefahren hatte, ist zwar nach seiner Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden, er sei jedoch derzeit nicht dienstfähig, so die Polizei RE.

Polizeikontrolle in Bottrop: Illegales Tuning am Wagen des Rekeners entdeckt

Unsere ursprüngliche Berichterstattung vom 13. Dezember:

Wie die zuständige Polizei Recklinghausen berichtet, ist eine Verkehrskontrolle am Donnerstag an der Gladbecker Straße in Bottrop völlig aus dem Ruder gelaufen. Den Beamten war gegen 13.40 Uhr ein Wagen aufgefallen, den dessen Besitzer offensichtlich tiefergelegt hatte. Bei genauerem Hinsehen entdeckten die Polizisten noch weitere technische Veränderungen an dem Fahrzeug. 

Als sie dem Autofahrer aus Reken mitteilten, dass er illegales Tuning begangen hat und der Wagen sichergestellt werden soll, brannten bei dem 53-Jährigen alle Sicherungen durch. Unvermittelt fuhr er los und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Allerdings konnten die Polizisten sein Fahrzeug an der Friedrich-Ebert-Straße erneut zum Stoppen bringen. 

Autofahrer flüchtet vor Kontrolle in Bottrop und verletzt einen Polizisten

Jetzt eskalierte die Situation komplett: Denn obwohl einer der Polizisten vor dem Auto stand, drückte der Mann wieder aufs Gaspedal und fuhr den Beamten an. Der Betroffene kam zu Fall und wurde verletzt. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert und ambulant behandelt werden. 

Der Autofahrer wurde festgenommen. Sein Wagen wurde sichergestellt. Nach Angaben der Polizei Recklinghausen dauern die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann an.

Nach einer Raubserie in Dorsten wurde ein 33-Jähriger jetzt festgenommen - das fand die Polizei in seiner Wohnung.

Vier maskierte Männer wollten die Filiale des Discounters "Netto" an der Dortmunder Straße überfallen. Aber sie kamen nicht in den Laden...

Ein 36-jähriger Stadtstreicher steht in Verdacht, seit Monaten grüne Flüssigkeit in Herten zu verschütten. 16 Strafanzeigen lagen vor. Hinter Gittern sitzt er jetzt aber wegen etwas anderem.

In Bottrop fahndet die Polizei nach Ladendieben. Nun wurden Fotos von zwei Tatverdächtigen veröffentlicht. Eine mutmaßliche Diebin ist darauf gut zu erkennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet

Kommentare