+
Die Bergleute, die zuletzt vor der Arbeitsagentur demonstriert haben, wollen jetzt vor den Landtag ziehen.

Kündigung erhalten

Jetzt wollen die Bottroper Bergleute vor den Landtag ziehen

  • schließen

200 Bottroper Kumpel haben von der RAG die Kündigung erhalten. Dagegen wollen sie jetzt mit ihren Angehörigen vor dem Landtag protestieren. Das sind die Gründe.

Die Bergleute, die von der RAG die Kündigung erhalten haben, wollen vor dem Landtag in Düsseldorf gegen ihre Entlassungen protestieren. Etwa 250 Kumpel und ihre Angehörigen werden sich dazu am Freitag (28. Juni) ab 10 Uhr in Düsseldorf treffen. Ihr Protestzug wird an der Staatskanzlei vorbei bis zum Landtag führen.

„Beabsichtigt ist, so lange Krach zu machen, bis sich die Politik stellt“, kündigt Rechtsanwalt Daniel Kuhlmann in einer Erklärung an. Der Dattelner Anwalt vertritt nach eigenen Angaben um die 140 der Bergleute, die sich jetzt arbeitslos melden mussten.

Die Bergleute werfen der Ruhrkohle vor, ihr Versprechen gebrochen zu haben, niemanden betriebsbedingt zu kündigen. Kein Bergmann fällt ins Bergfreie, war bisher die Maxime beim Arbeitsplatzabbau im Bergbau. Mit den Kündigungen drohen nun aber doch rund 200 Bergleute, die zuletzt auf Prosper Haniel in Bottrop beschäftigt waren, ins Bergfreie zu fallen. Dagegen machen die betroffenen Bergleute mit ihrem Rechtsvertreter und weiteren Unterstützern seit Wochen mobil. In Bottrop waren sie vor zwei Wochen vor die Arbeitsagentur marschiert.

Die RAG argumentiert, die Betroffenen hätten alle Angebote des Unternehmens ausgeschlagen, zu einem anderen Arbeitgeber zu wechseln. Die entlassenen Kumpel sehen das ganz anders. Bei der RAG gebe es schließlich noch genügend Arbeit, die derzeit von Drittunternehmen oder Leiharbeitnehmern ausgeführt werde, sagt Anwalt Daniel Kuhlmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Schreck im Badezimmer - plötzlich brennt der Fön beim Haaretrocknen
Schreck im Badezimmer - plötzlich brennt der Fön beim Haaretrocknen

Kommentare