+
Die Kokerei Prosper in Bottrop.

Bezirksregierung Münster

Krebserregender Stoff entweicht durch defekte Ofentüren der Kokerei Prosper

  • schließen

Die Bezirksregierung Münster hat dem Betreiber der Kokerei Fristen und Maßnahmen auferlegt: Anwohner durften kein Gartengemüse mehr essen.

Bottrop/Münster - Die Kokerei Prosper in Bottrop muss zeitnah sicherstellen, dass keine krebserregenden Stoffe aus ihren Öfen mehr austreten können. Das haben die Bezirksregierung Münster und die Stadt Bottrop nach einem runden Tisch am Donnerstag mitgeteilt. Ein neues Gutachten hat ergeben, dass das Benzo-a-pyren durch stark beschädigte Ofentüren entweicht. 

Der Stoff kommt im Steinkohlenteer vor und ist krebserregend. Er gelangt durch die defekten Türen in die Umwelt. Deswegen müssen diese von der Kokerei-Betreiberin ArcelorMittal bis zum 31. Januar ausgetauscht werden. Das hat die Bezirksregierung in einer sogenannten Ordnungsverfügung festgelegt.

Weiterer runder Tisch im Frühjahr anberaumt

Durch unangekündigte Kontrollen soll überprüft werden, ob die Maßnahmen von der Kokerei-Betreiberin umgesetzt wurden. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) hatte im Sommer so hohe Werte eines krebserregenden Stoffes gefunden, dass Anwohner kein Blattgemüse mehr aus dem eigenen Garten essen durften.

Im Frühjahr 2020 soll ein weiterer runder Tisch zur Kokerei Prosper stattfinden. Dabei werden LANUV und Bezirksregierung aktuelle Messdaten vorlegen. Daraus soll sich ablesen lassen, ob die angeordneten Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ausreichen oder weitere Auflagen gemacht werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfassbare Tat an Tankstelle in Gelsenkirchen: Polizei fahndet nach zwei Männern - Zusammenhang mit früherem Vorfall?
Unfassbare Tat an Tankstelle in Gelsenkirchen: Polizei fahndet nach zwei Männern - Zusammenhang mit früherem Vorfall?
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt

Kommentare