+
Der Täter ist auf der Flucht in Bottrop.

Polizei sucht Exhibitionisten

55-Jähriger entblößt sich vor Kind - er hat eine auffällige Frisur

  • schließen

In Bottrop zeigt ein 55-Jähriger sein Geschlechtsteil einem kleinen Mädchen. Die Polizei sucht nach Hinweisen zu dem Täter. Er hat eine auffällige Frisur.

  • In Bottrop zeigte ein 55-jähriger Mann einem Kind sein Geschlechtsteil.
  • Der Exhibitionist flüchtete daraufhin.
  • Die Polizei hofft auf Hinweise.

Ein 55-jähriger Mann entblößte am Montag sein Geschlechtsteil in einem Einkaufsgeschäft auf der Bühelstraße in Bottrop. Gegen 17.30 Uhr öffnete der Exhibitionist seine Hose vor einem vierjährigen Mädchen. Als das Kind ihre Mutter darauf ansprach, sah sie den Mann, wie der sein Geschlechtsteil in der Hand hielt. Die 29-Jährige schrie auf, worauf der Mann aus dem Geschäft flüchtete.

Die Polizei bittet um Hinweise zum Täter aus Bottrop

Der circa 55-Jährige war etwa 175 cm groß und hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild, berichtet die Polizei. Er hatte die Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, trug eine Brille und eine Kappe. Der Exhibitionist hatte einen ungepflegten Vollbart und trug eine Bluejeans und einen dunklen Parka.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter der Telefonnummer 0800/2361-111.

Ebenfalls auf Hinweise hofft die Polizei Gelsenkirchen. Zwei Tankstellen wurden am Montagabend und Dienstagmorgen überfallen. Die bewaffneten Täter sind auf der Flucht.

In Gelsenkirchen-Buer randalierte eine Frau in einer Kneipe. Als die Polizei einschritt, erlebte sie ihr blaues Wunder.

Eine Demo gegen den "Spaziergang" des rechten Spektrums wurde in Gelsenkirchen von mehreren Personen gestört. Die Polizei rechnet diese der Hooligan-Szene zu.

Die Zahl der angezeigten Delikte ist laut Polizei um etwa 20 Prozent gesunken. Nach einem Jahr erhöhter Präsenz am Busbahnhof in Recklinghausen ziehen Polizei und Stadt Bilanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe

Kommentare