+
Der Bottroper merkte im letzten Moment, dass er Opfer einer Betrugsmasche wurde. 

Fieser Trick

Bottroper Senior merkt es im letzten Moment: Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche

  • schließen

Ein 70-jähriger Bottroper wurde am Dienstag beinahe zum Opfer einer fiesen Betrugsmasche. Jetzt warnt die Polizei Recklinghausen vor dem Trick. 

Tatort Volksbank-Parkplatz: Am Dienstag um 14.40 Uhr saß ein 70-jähriger Bottroper gerade in seinem Auto, als er hier von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Der Mann bat den Bottroper um Kleingeld - nach Polizeiangaben angeblich, um damit die öffentlichen Toiletten bezahlen zu können. Der Senior wollte dem vermeintlich Hilfsbedürftigen helfen - doch dann stellte sich der Unbekannte als Ganove heraus. 

Versuchter Diebstahl in Bottrop

Der 70-Jährige griff hilfsbereit in sein Portemonnaie - doch dann versuchte der Unbekannte, die Geldbörse zu greifen. Der Bottroper konnte gerade noch verhindern, dass er bestohlen wurde. Als der Täter merkte, dass er keine Chance haben würde, flüchtete er in Richtung Ortskern Kirchhellen. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 1,70 m groß, sah asiatisch aus, trug eine zerrissene Hose und hatte einen Strichbart am Kinn. Zeugen, die wissen, wer der Mann ist, sollen sich beim Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111 melden.

Polizei warnt nach Vorfall in Bottrop

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei Recklinghausen vor dem Geldwechsel-oder Bettel-Trick, der fast immer gleich abläuft: "Fremde bitten das Opfer, eine Münze zu wechseln oder betteln danach. Wenn das Opfer die Geldbörse zieht und das Münzfach öffnet, wird es vom Täter abgelenkt. Während der Trickdieb beispielsweise seine Münze in die Börse wirft oder das Opfer nach Geld sucht, nimmt der Täter Banknoten heraus", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der Appell an die Menschen in der Region: "Seien Sie vorsichtig und achten Sie auf Ihre Wertgegenstände!"

In Gelsenkirchen wurde am Samstagabend ein Ladendieb auf frischer Tat in einem Supermarkt ertappt. Doch statt seine Taten zu gestehen, eskalierte der Mann völlig. 

Die Feuerwehr Herten hatte eine unruhige Nacht. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden drei Einsätze im Hertener Süden gefahren. Jetzt kam ein vierter hinzu.

In Gladbeck hat ein Mann ein brennendes Tuch und eine Gasflasche in ein Büro geworfen. Nun ermittelt die Mordkommission in dem kuriosen Fall.

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung am Busbahnhof in Recklinghausen wurde auch eine Waffe gezückt.

In Bottrop kam es kürzlich zu einem Vorfall mit einem Exhibitionisten. Eine 14-Jährige filmte den Mann und zeigte ihn an. 

Der mutmaßliche Taxi Serienräuber, der kürzlich auch in Bottrop sein Unwesen trieb, wurde nun gefasst. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter

Kommentare