Brand in Bövinghausen

Brennende Zimmerdecke in leerstehendem Mehrfamilienhaus

Dortmund - Anwohner bemerkten am frühen Freitagmorgen einen Feuerschein in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus in der Provinzialstraße in Bövinghausen und riefen die Feuerwehr.

Der Alarm ging am Freitagmorgen um 4.50 Uhr bei der Feuerwehr ein. Als die ersten Einsatzkräfte wenige Minuten später an dem dreigeschossigen Gebäude eintrafen, war auf der Straße Brandgeruch wahrnehmbar.

Sofort gingen die Brandbekämpfer unter Atemschutz mit einem Strahlrohr ins Haus. Zu dieser Zeit hielt sich darin niemand auf.

Feuerwehr öffnet Deckenkonstruktion mit Motorsäge

Im ersten Obergeschoss wurden Glutnester gefunden, die augenscheinlich durch ein durchgebranntes Loch in der Zwischendecke zur zweiten Etage heruntergefallen waren. Die Glutnester wurden abgelöscht. Mit einer Motorsäge öffnete die Feuerwehr Teile der Deckenkonstruktion und suchten mit einer Wärmebildkamera weitere Brandreste um diese abzulöschen.

Danach lüfteten die Einsatzkräfte das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter. Gegen 6.30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr ersteinmal beendet. Um 8.30 wurde noch einmal überprüft, ob sich noch irgendwo Glutnester versteckt hatten. Es wurde nichts gefunden.

Die Kriminalpolizei übernimmt die Brandursachenermittlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare