+

Unser Nachrichtenüberblick

Brand in Recklinghausen, Grönemeyer auf Schalke, Wende im Todesfahrt-Prozess

  • schließen

Großeinsatz bei einem Brand in Recklinghausen. Herbert Grönemeyer wird auf Schalke singen. Überraschung im Prozess um die Todesfahrt in Recklinghausen - Angeklagter aus Psychiatrie entlassen. Carina Spack spricht zu TV-Plänen. Und ein Angeklagter weist nach Überfall Schuld von sich.

Was ist los im Kreisgebiet und in der Umgebung?

Knapp 100 Einsatzkräfte bei Dachstuhlbrand – Ein verletzter Feuerwehrmann | cityInfo.TV

Knapp 100 Einsatzkräfte bei Dachstuhlbrand – Ein verletzter Feuerwehrmann | cityInfo.TV
  • Dortmund: Nach Rekorden im Vorjahr hat Borussia Dortmund das Geschäftsjahr 2018/2019 mit einen Minus bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. So ging der Gewinn im Vorjahresvergleich mit 14,3 Prozent auf 17,4 Millionen Euro zurück, der Umsatz fiel mit knapp 490 Millionen knapp 9 Prozent geringer aus, wie der BVB am Dienstag in Dortmund mitteilte. 
  • Marl: Nach dem Überfall auf einen Marler Juwelier flohen die Täter im März 2011 mit mehreren erbeuteten Autos aus Marl.Ein Verdächtigter steht nach seiner Auslieferung von Spanien jetzt unter Polizeischutz in Essen vor Gericht.
  • Gelsenkirchen: Die Qualität der Autobahnen in Nordrhein-Westfalen hat sich in den vergangenen Jahren verbessert. Allerdings ist fast jeder fünfte Kilometer in einem schlechten bis sehr schlechten Zustand. Das hat die jüngste Zustandserfassung ergeben, für die rund 10 300 Kilometer Fahrstreifen unter die Lupe genommen wurden, wie der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen am Dienstag mitteilte.
  • Recklinghausen: Ex-Bachelor-Teilnehmerin Carina Spack aus Recklinghausen wird bald wieder im Fernsehen zu sehen sein: Die Blondine nimmt wieder an einer Kuppelshow teil. Das sagt sie dazu.
  • Bochum: Die Richter des Bochumer Schwurgerichts haben sich beim Prozess um den Todesfahrer aus Herten im Anschluss an einen Antrag des Verteidiger-Duos Siegmund Benecken und Jens Tuschhoff sofort zu einer intensiven Beratung zurückgezogen. Und dann entschieden sie: Knapp acht Monate nach der Tat ließen sie den seitdem in einer Psychiatrie untergebrachten „Todesfahrer“ (33) aus Herten frei. Hier die Gründe.
  • Waltrop: Die Äußerungen von Schalke-Boss Clemens Tönnies schlagen weiter hohe Wellen auch in der Waltroper Fan-Szene.Jetzt äußert sich das "Kommanda 102".
  • Gelsenkirchen: Grönemeyer-Konzert in Gelsenkirchen - Fünf Gründe, warum "Herbie" in der Popszene einzigartig ist.

Die Top-Themen des Tages

  • Köln: Ob virtuelle Fußballspiele, Action oder Abenteuerwelten: Mit kräftigen Wachstumszahlen im Rücken steuert die Computerspielbranche die Gamescom an, die weltweit größte Messe rund ums Zocken und Daddeln. Der Umsatz mit den Games sowie mit Konsolen und Zubehör sei im ersten Halbjahr 2019 in Deutschland auf rund 2,8 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Branchenverband game in der Domstadt mit. Im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr war das ein Plus von 11 Prozent. 
  • Dortmund: Der Dortmunder Flughafen will künftig auch größere Flugzeuge landen lassen und strebt dafür eine faktische Verlängerung seiner Landebahn an. Die bestehende Bahn von 2000 Metern wird zwar derzeit für Starts in voller Länge ausgenutzt, für Landungen stehen aber aktuell nur 1700 Meter zur Verfügung, wie eine Flughafen-Sprecherin sagte. Daher wolle man eine Landeschwelle - Piloten dürfen erst hinter dieser Stelle aufsetzen - um 300 Meter versetzen. Ein entsprechender Antrag soll bis Jahresende erarbeitet und dann der Bezirksregierung in Münster zur Genehmigung vorlegt werden.
  • Essen: Der Energiekonzern RWE stellt am Mittwoch seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2019 vor. Bei dem Essener Stromerzeuger laufen die Geschäfte derzeit gut. Im Handel mit Strom, Gas, Kohle und Öl hat RWE in der ersten Jahreshälfte deutlich mehr Geld verdient als im Vorjahreszeitraum. Der Konzern hat deshalb kürzlich seine Prognose für das Gesamtjahr 2019 nach oben korrigiert. Er erwartet jetzt einen Gewinn von bis zu 800 Millionen Euro, 200 Millionen Euro mehr als ursprünglich angekündigt. 
  • Düsseldorf: Fußball-Legende Horst Hrubesch und der Entertainer Götz Alsmann zählen zu den neuen Preisträgern des Landesverdienstordens Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird sie am 23. August zusammen mit zwölf weiteren Frauen und Männern ehren, wie die Düsseldorfer Staatskanzlei am Dienstag mitteilte. Dazu zählt auch der Schöpfer der "Stolpersteine" für Opfer des Nationalsozialismus, Gunter Demnig.

  • Bielefeld: Bei einer Verkehrskontrolle in Bielefeld stießen die Polizeibeamten auf einen Fahrer, der seit 40 Jahren ohne gültigen Führerschein fuhr. Der kontrollierte 60-Jährige hatte den Beamten zunächst erzählt, dass er sein Portemonnaie samt Führerschein zu Hause vergessen hätte. Auf die Frage nach dem Fahrzeugschein holte er jedoch seine Geldbörse, in der sich auch der Führerschein befand, aus dem Handschuhfach. Bei der Überprüfung der Papiere stellten die Beamten fest, dass der Mann seit 40 Jahren keinen Pkw mehr steuern durfte. Warum der Führerschein nicht mehr gültig war, teilte die Polizei nicht mit.
  • Hongkog: Nach massiven Störungen des Flugverkehrs durch Protestaktionen hat der internationale Flughafen von Hongkong nach einer Mitteilung von heute eine einstweilige Verfügung gegen Demonstranten erwirkt. Damit sollen "Personen davon abgehalten werden, rechtswidrig und vorsätzlich die korrekte Nutzung des Flughafens zu behindern oder stören", heißt es. Zudem werde damit die Beteiligung an Protesten oder Demonstrationen auf dem Gelände des Flughafens verboten.
  • Istanbul: Jürgen Klopp greift mit dem FC Liverpool nach dem nächsten Titel. Die Reds spielen um 21.00 Uhr im Supercup der Europäischen Fußball-Union in Istanbul gegen den FC Chelsea, bei dem seit dieser Saison Frank Lampard als Trainer an der Seitenlinie steht. Liverpool tritt als Champions-League-Sieger an, Chelsea als Gewinner der Europa League. Schiedsrichterin der Partie im Besiktas Park ist die Französin Stéphanie Frappart, die als erste Frau für ein bedeutendes UEFA-Wettbewerbsspiel im Männerfußball nominiert wurde.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter 

Am Vormittag gibt es vielfach ungestörten Sonnenschein. Am Nachmittag entstehen Quellwolken mit Regenschauern, und die Temperaturen klettern am Tage auf 22 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 14 Grad zurück. Der Wind weht nur schwach aus südwestlichen Richtungen.

Recklinghausen - der Kreis multimedial

Es war ein großer Wunsch von David Wagner die Position des Rechtsverteidigers mit Jonjoe Kenny vom FC Everton zu besetzen.Auf Leihbasis wird Kenny nun ein Jahr auf Schalke spielen, bevor es zurück nach Liverpool geht.

Jonjoe Kenny: „Ich will so viel wie möglich mitnehmen.“ | cityInfo.TV

Jonjoe Kenny: „Ich will so viel wie möglich mitnehmen.“ | cityInfo.TV

 

Zahl der Nacht 

20.500: Fahrer von Elektroautos können ihren Wagen an immer mehr öffentlich zugänglichen Stationen aufladen. Ende Juli gab es mehr als 20 500 Ladepunkte - das waren knapp 52 Prozent mehr als vor einem Jahr. Davon werden nach Angaben des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) 75 Prozent durch die Energiewirtschaft betrieben.

Trends in den sozialen Medien 

Tweet

Mit dpa-Material 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare