Brand in der Reichshof Grundschule in Brackel

Am Donnerstag brannte ein Klassenraum

Brackel - Am Donnerstagnachmittag hatte es in einem Klassenraum der Reichshof Grundschule gebrannt. Verletzt wurde dabei niemand. Allerdings ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Gegen 16 Uhr am Donnerstagmittag wurde die Feuerwehr zur Reichshof Grundschule in Brackel gerufen. Dort drang Rauch aus einem Fenster im 1. Obergeschoss. Glücklicherweise befand sich niemand mehr im Gebäude.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz über Drehleitern an der Gebäudevorder- und -rückseite eingesetzt. Der Brand, der in einem Klassenzimmer ausgebrochen war, konnte schnell gelöscht werden. Aufgrund der starken Verrauchung im Gebäude musste die Schule jedoch aufwändig gelüftet werden. Inwieweit der Schulbetrieb durch den Brand beeinträchtigt wird, müssen Gutachter noch beurteilen. Am Freitag fand der Unterricht laut Homepage der Schule planmäßig statt.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Brandursache und der Sachschaden werden durch die Kriminalpolizei ermittelt. Insgesamt waren etwa 40 Einsatzkräften der Berufs- und der Freiweilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest

Kommentare