Brandgefahr

Adventskranz, Weihnachtsbaum und Kerzen: Tipps zur Weihnachtszeit von der Feuerwehr

In der Vorweihnachtszeit muss die Feuerwehr immer wieder zu brennenden Adventskränzen oder Weihnachtsbäumen ausrücken. Diese Tipps sollen helfen, Sicher durch die Feiertage zu kommen.

In der Vorweihnachtszeit und über die Weihnachtsfeiertage brennen manchmal nicht nur die Kerzen auf dem Adventsgesteckt. Die Feuerwehr muss zur Weihnachtszeit auch häufig zu Bränden ausrücken, bei denen Dekorationen oder ganze Weihnachtsbäume in Brand geraten sind. Dabei kommen oft auch Menschen zu schaden.

Um das Risiko eines Brandes zu minimieren, gibt die Feuerwehr Dortmund folgende Tipps:

Brennde Kerzen ...

... nicht unbeaufsichtigt lassen.

... sicher und fest abstellen.

... nicht mit Kindern oder Tieren alleine lassen.

... nur in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen aufstellen.

Bei Adventsgestecken ...

... auf eine nicht brennbare, feste Unterlage achten.

... keine Dekorationen oder Zweige in die Flammen geraten lassen.

... regelmäßig nach trockenen Zweigen suchen und das Grün generell feucht halten.

... nicht brennbare Kerzenhalter verwenden.

... darauf achten, dass Kerzen nicht zu tief herabbrennen.

Weihnachtsbäume ...

... immer frisch kaufen und so lange wie möglich im Freien lagern.

... regelmäßig wässern.

... nicht in der Nähe eines Ofens, Kamins oder Heizkörpers aufstellen.

... so aufstellen, dass sie im Brandfall nicht den Fluchtweg versperren.

... am besten nur mit elektrischen Lichterketten mit VDE-Prüfsiegel und nicht-brennbarem Baumschmuck schmücken.

Generell hilft es auch, einen Eimer mit Wasser bereit zu halten, um kleinere Flammen schnell zu löschen. Sollte es zu einem ausgewachsenen Brand kommen - vor allem bei trockenen Weihnachtsbäumen kann das sehr schnell gehen - gilt: umgehend den Notruf 112 wählen und sich selbst in Sicherheit bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare