Brandstiftung

Einbrecher verwüsten das Alte Hafenamt

Dortmund - Türen aufgebrochen, Scheiben eingeschlagen, Feuer gelegt: Einbrecher haben das historische Hafenamt in Dortmund verwüstet. Die Dortmunder Hafen-AG wird das neue Jahr mit gründlichen Aufräumarbeiten beginnen.

Einbrecher haben am Silvester-Tag das alte Hafenamt am Sunderweg verwüstet und darin ein Feuer gelegt. Ein Zeuge hatte um 14.45 Uhr die Polizei verständigt, nachdem ihm eingeschlagene Scheiben aufgefallen waren. Im Gebäude nahmen Polizisten noch Brandgeruch wahr und alarmierten die Feuerwehr, die in einem Kellerraum den Brandherd entdeckte. Weil die Kellertür verschlossen war, konnte sich das Feuer aus Mangel an Sauerstoff nicht weiter ausbreiten.

Schadenshöhe im Hafenamt noch nicht bekannt

Laut Polizei brachen die unbekannten Täter mehrere Türen auf und zerschlugen etliche Scheiben. Über die Höhe des Schadens oder die Beute der Einbrecher gibt es keine Angaben. Der oder die Täter müssen zwischen Freitag (29.12., 18 Uhr) und Sonntag (31.12.) aktiv gewesen sein. Zeugen bittet die Polizei um Hinweise auf die Täter an die Kriminalwache unter Tel. 0231/1327441.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare