Brandursache unklar

Großeinsatz der Feuerwehr: Industriehallen brennen aus

Bielefeld (dpa/lnw) - Bei einem großen Brand in Bielefeld sind zwei Industriehallen sowie Busse und Autos darin komplett ausgebrannt.

Mitarbeiter der Leitstelle hätten am späten Abend auf einem nahegelegenen Betriebshof des Ostwestfalen-Lippe-Busses einen Brand bemerkt, sagte ein Feuerwehrsprecher in der Nacht zu Mittwoch. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren die Flammen von einer Halle bereits auf eine angrenzende übergegriffen. Verletzte gab es nicht.

Mehrere Busse und Autos verbrannten in dem Hallenkomplex. Zwei außen parkende Busse brannten ebenfalls aus. Ein weiterer konnte weggeschleppt werden und wurde nur leicht beschädigt. Der Brand war in der Nacht unter Kontrolle. Ein Übergreifen der Flammen auf zwei Nachbargebäude konnte verhindert werden. Bei den Löscharbeiten habe es vermutlich auch wegen platzender Lkw-Reifen immer wieder laut geknallt, sagte ein Feuerwehrmann.

Eine Warnung für Anwohner, Fenster und Türen geschlossen zu halten, wurde dem Sprecher zufolge in der Nacht aufgehoben. Es könne aber noch zu Geruchsbelästigung kommen. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe konnten nicht genannt werden.

Die Feuerwehr war mit 120 Einsatzkräften und mehreren Drehleitern vor Ort. Zunächst hatte die "Neue Westfälische" berichtet.

Medienbericht

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream

Kommentare