Bundesstraße 54

Autofahrer fährt Ampel auf der Ruhrallee um

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ruhrallee hat ein Autofahrer eine Ampel umgefahren. Das führte am Freitagmittag zu einem längeren Stau.

Eine Ampel gerammt und umgefahren hat ein Autofahrer am Freitagmittag auf der Ruhrallee. Das teilte die Dortmunder Polizei mit. Der Fahrer war auf der Bundesstraße 54 (Ruhrallee) in Richtung Norden (Innenstadt) unterwegs.

Beim Versuch, links in die Landgrafenstraße einzubiegen, übersah die Person den Gegenverkehr, wich aus und überfuhr dabei eine Ampel auf der Mittelleitplanke.

Dabei wurde sie leicht verletzt.

Am frühen Nachmittag reparierten Techniker dann die Ampel, deren Ausfall zu einem längern Stau auf der Einfallstraße in die City geführt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus

Kommentare