Burger-Festival

20 Buden kämpfen um den Titel "Burger Champion" am U-Turm

Dortmund - Von Pulled Pork über Asia bis zu Veggie Burgern - das Bochumer Unternehmen Food Lovers veranstaltet vom 10. bis 12. August ein Burger Festival auf dem U-Vorplatz.

Mehr als 20 Burger-Trucks und Stände vereinen sich im Park der Partnerstädte direkt vor dem Dortmunder U-Turm und servieren ausgefallene Burger-Kreationen und Klassiker. Ob Mediterran, Pulled Pork, Asia, frittierte Teigburger oder Veggie Burger - das dreitägige Burgerfestival bietet eine große Auswahl.

Überraschend sind mit dem Stand "Emil" und "California Dreaming" nur zwei Dortmunder Burgerläden vertreten, andere Buden und Trucks kommen zum Beispiel aus Köln und Bochum. "Emil" wird Pulled Beef- und Surf und Turf Burger anbieten, "California Dreaming" hat sich auf Originale LA Smash- und Trüffel Burger spezialisert.

Neben den Burgern gibt es auch andere Angebote: Der Aussteller "Tasty Cream" präsentiert thailändische Eisrollen garniert mit Früchten und diversen Toppings und der Stand "Drink Lovers" bietet sieben verschiedene Premium Gins und eine alkoholfreie selbst gemachte Basilikum Limonade.

Erstes Burger-Festival in Dortmund am U-Turm

Wie beim letzten Street-Food-Festival im September 2017, dass ebenfalls von dem Unternehmen Food Lovers organisiert war, findet das Festival am Dortmunder U statt. Das Burger-Festival gab es so aber noch nicht.

"Wir freuen uns riesig, unsere Gäste noch einmal in eine andere kulinarische Welt entführen zu können", sagte der Veranstalter Max Sollmann. Die Besucher wählen am Ende den "Burger Champion" und zeichnen so den besten Burgerkoch aus. Jeder Besucher hat eine Stimme, es wird über Karten abgestimmt. Der Eintritt auf das Gelände ist kostenlos, die durchschnittlichen Preise für das kulinarische Angebot liegen bei sechs Euro.

Die Öffnungszeiten des Burger Festivals:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare