Burgwall

Frau bei Verkehrsunfall in Dortmund lebensgefährlich verletzt

Dortmund - Bei einem Verkehrsunfall auf dem Burgwall ist eine Frau am Samstagmorgen lebensgefährlich verletzt worden. Sie ist wohl bei rot über ein Ampel gegagen.

Eine 23-jährige Frau wurde in der Nacht zu Samstag (30.3.) gegen 2.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Burgwall lebensgefährlich verletzt. Das berichtet die Polizei Dortund.

Ersten Erkenntnissen zufolge war die Frau zu Fuß unterwegs. Ein 18-Jähriger aus Schwerte fuhr mit einem Daimler auf dem Burgwall in Richtung Westen. Etwa in Höhe der Kreuzung mit der Leuthardstraße erfasst das Auto die 23-jährige Dortmunderin, als diese offenbar bei rot die Straße überquerte.

Die Frau wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-Jährige Fahrer erlitt laut Polizei keine Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache

Kommentare