Champions League

Brutale Attacke: Schalke-Fan wird wegen versuchten Mordes angeklagt

Essen (dpa) - Nach einer brutalen Attacke während der Champions-League-Partie gegen Manchester City hat die Staatsanwaltschaft Essen Anklage gegen drei Anhänger des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 erhoben.

Dem Hauptbeschuldigten wird versuchter Mord vorgeworfen, den beiden anderen mutmaßlichen Tätern gefährliche Körperverletzung. Das Landgericht Essen bestätigte am Freitag den Eingang der Anklageschrift, die auch bereits der Verteidigung der Beschuldigten zugestellt worden ist. Zuvor hatte das Nachrichtenportal "Spiegel Online" berichtet.

Bei der Schlägerei in der Gelsenkirchener Veltins-Arena am 20. Februar erlitt ein englischer Fußballfan lebensgefährliche Kopfverletzungen, musste anschließend notoperiert und ins Koma versetzt werden. Nachdem die Polizei eine Mordkommission eingerichtet hatte, wurde der Hauptbeschuldigte wenige Tage später festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Nach Auswertung von Zeugenaussagen und Videoaufzeichnungen wirft die Staatsanwaltschaft den Beschuldigten vor, die Tat geplant zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hier wird bald in Marl geblitzt
Hier wird bald in Marl geblitzt
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare