In unserem Nachrichtenüberblick sagen wir, was heute wichtig ist und wichtig wird.
+
In unserem Nachrichtenüberblick sagen wir, was heute wichtig ist und wichtig wird.

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Corona-Fall an Grundschule, Autokinos schließen, Night of Light im Vest

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen

Nach einem Corona-Fall bleibt eine Grundschule im Kreis geschlossen, die Autokinos in Marl und Recklinghausen schließen, so lief die Night of Light Aktion im Vest.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Marl: Statt Autokino gibt es nun das Open Air-Kino | cityInfo.TV

| cityInfo.TV
  • Herten: Die Corona-Ausbreitung in Hertener Kinder-Betreuungseinrichtungen ist größer als bisher öffentlich bekannt. Neben dem "Kiko" und der OGS Waldschule ist auch eine Kita der Arbeiterwohlfahrt betroffen.
  • Waltrop: In der Nacht zum Sonntag hat es in Waltrop ungewöhnlich viele Einsätze für die Polizei wegen Lärm-Beschwerden gegeben. Unter anderem im Fokus: der Moselbachpark.
  • Waltrop: In der Nacht zum Dienstag sind in Waltrop etliche Bauwerke und Gebäude in einem imposanten Rot erleuchtet. Was toll aussah, war in Wirklichkeit ein bitterernstes Alarmsignal.

Fotos von der „Night of Light“-Aktion in Waltrop

Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
Die „Night of Light“-Aktion fand in Waltrop an neun Standorten statt. Foto: Martin Behr © 
  • Castrop-Rauxel: In der Grundschule am Hügel hat es einen Corona-Fall gegeben. Die Schule samt OGS ist ab sofort geschlossen. Am Dienstag ab 10 Uhr können sich Kinder freiwillig testen lassen.

  • Gelsenkirchen: Kein schönes Erlebnis: Just als sich ein Mann in Gelsenkirchen auf einer Bank ausruhte, tauchte ein Exhibitionist vor ihm auf. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Ein Detail ist auffällig.
  • Kreis Recklinghausen: Die Veranstaltungsbranche durchlebt derzeit die Alarmstufe Rot. Und um ein Zeichen an die Politik zu senden, fand in der Nacht von Montag (22.06.) auf Dienstag deutschlandweit die "Night of Light" statt. Bundesweit beteiligten sich mehr als 7500 Unternehmen an der Aktion und auch im Kreis Recklinghausen erstrahlten viele Bauwerke im unübersehbaren Rot.

Weitere Themen des Tages

  • Gütersloh: Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischproduzenten Tönnies im Werk Rheda-Wiedenbrück ist die Zahl der nachweislich Infizierten weiter gestiegen. Es gebe 1553 positive Befunde von den Personen, die unmittelbar im Werk tätig sind, sagte der Leiter des Krisenstabes im Kreis Gütersloh, Thomas Kuhlbusch, am Montagabend bei einer Pressekonferenz in Gütersloh. Insgesamt seien 6650 Proben genommen worden.
  • Berlin: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die rechtsextremistische Vereinigung "Nordadler" verboten. "Seit den Morgenstunden laufen in vier Bundesländern polizeiliche Maßnahmen", teilte der Sprecher des Ministeriums, Steve Alter, am Dienstagmorgen auf Twitter mit. Betroffen sind Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Brandenburg und Niedersachsen.
  • Köln: Die Polizei hat am Dienstag einen Einsatz im Hambacher Forst zwischen Köln und Aachen begonnen. Es gehe dabei nicht um die Räumung von Baumhäusern, sondern von Barrikaden, die die Einsatzwege versperrten, sagte ein Polizeisprecher.
  • Berlin: Die meisten Bildungseinrichtungen arbeiten wegen der Corona-Pandemie seit gut drei Monaten im Notbetrieb. Vor diesem Hintergrund wird am Dienstag (10.00 Uhr) in Berlin ein umfangreicher Bericht zur Lage des deutschen Bildungssystems vorgestellt. Der von Bund und Ländern geförderte, alle zwei Jahre erscheinende Report zeigt anhand statistischer Daten Entwicklungen und Trends aus allen Bereichen des Bildungssystems von der Kita bis zur Hochschule und Erwachsenenbildung auf.
  • Berlin: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier berät am Dienstag (10.30 Uhr) mit den Spitzen von Industrie, Handwerk und Gewerkschaften über die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsmarkt. Hintergrund ist die Befürchtung, dass viele Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, ihre Ausbildungsaktivitäten einstellen oder reduzieren könnten.
  • Wiesbaden/Berlin: Die Corona-Krise zwingt die deutsche Wirtschaft in die Knie. Volkswirte sind sich einig: Europas größte Volkswirtschaft steuert auf die tiefste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg zu. Auch die "Wirtschaftsweisen", die die Bundesregierung beraten, müssen ihre Ende März vorgelegte Prognose nach unten korrigieren. Am Dienstag (12.00 Uhr) veröffentlicht der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung seine überarbeiteten Schätzungen für 2020 und 2021.
  • Essen: Drei aneinandergrenzende Mehrfamilienhäuser sind nach einem Dachstuhlbrand in Essen vorübergehend unbewohnbar. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte. Alle Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Dach eines Wohngebäudes.
Die Feuerwehr hat am späten Montagabend einen Dachstuhlbrand auf der Gelsenkirchener Straße in Essen gelöscht.
  • Karlsruhe: Facebook hat unter den sozialen Netzwerken eine dominierende Stellung. Das Sammeln und Zusammenführen von möglichst vielen Daten gehört zum Geschäftsmodell des Unternehmens. Ein Streit mit dem Bundeskartellamt um die Frage, ob Nutzer zur pauschalen Zustimmung zu dieser Praxis gedrängt werden dürfen, hat jetzt den Bundesgerichtshof (BGH) erreicht. Am Dienstag (9.30 Uhr) geht es um eine Rechtsbeschwerde des Bundeskartellamtes gegen eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf in diesem Fall.
  • Washington: Nach erbittertem Streit mit der Regierung von US-Präsident Donald Trump erscheint am Dienstag das Enthüllungsbuch von dessen früherem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton. Die Regierung war vor Gericht damit gescheitert, die Veröffentlichung in letzter Minute noch zu stoppen. Sie wirft Bolton vor, geheime Informationen zu veröffentlichen und den vorgeschriebenen Weg der Freigabe durch das Weiße Haus nicht durchlaufen zu haben. Das Buch mit dem Titel "The Room Where It Happened" (etwa: Der Raum, in dem es geschah) enthält explosive Verwürfe gegen Trump.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Die Sonne lacht, die Freibäder sind auf - aber keiner geht hin. Viele Regeln verunsichern die Besucher und daher wird lieber auf den Pool im heimischen Garten gesetzt. Das Bürgerbad an der Loemühle in Marl-Hüls und das Guido-Heiland-Bad in Alt-Marl sind allerdings auf die Einnahmen angewiesen.

Marl: Die Freibäder sind leer | cityInfo.TV

Marl: Die Freibäder sind leer | cityInfo.TV

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter im Kreis Recklinghausen

In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter durchweg sonnig. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für den Kreis Recklinghausen bei etwa 29 Grad. Es weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus östlicher Richtung.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Die Zahl der Nacht

344.600.000: Die Türkei hat im vergangenen Jahr Kriegswaffen für 344,6 Millionen Euro aus Deutschland erhalten und damit mehr als ein Drittel der gesamten deutschen Kriegswaffenexporte. Das geht aus einem vom Wirtschaftsministerium als Verschlusssache eingestuften Dokument hervor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Trends in den Sozialen Medien

Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft haben am Montagabend mit einer Lichtaktion auf ihrer schwierige wirtschaftliche Lage hingewiesen. In zahlreichen Städten Deutschlands wollten sie in einer "Night of Light" Spielstätten, Veranstaltungszentren und andere Bauwerke mit rotem Licht anstrahlen und so "Alarmstufe Rot" symbolisieren. #veranstaltungsbranche 

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare