Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Unser Nachrichtenüberblick

Corona im Vest und kein Ende, Champions League ohne Zuschauer, Missbrauchsprozess, 11.409 neu infiziert

  • Randolf Leyk
    vonRandolf Leyk
    schließen

Das Thema Corona nimmt kein Ende - auch nicht im Kreis Recklinghausen. Wir haben die neuesten Infos. Zudem gibt es Kritik nach einem Polizeieinsatz und einem heimlich gedrehten Vdeo. Der Missbrauchsprozess um den Fall „Marvin“ zieht sich hin.

Coronavirus im Vest - so ist die Lage im Kreis und in den Städten

Kreis Recklinghausen: Bisher sind laut Kreisverwaltung im Kreis Recklinghausen 4164 Coronavirus-Fälle gemeldet worden. Davon gelten 2791 als wieder gesund. Es gibt 52 Todesfälle. Damit gibt es 1321 aktuelle Infektionen (Freitag: 1045). Alle wichtigen Informationen gibt es bei uns im News-Blog.  Die Gesundheitsämter haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom frühen Dienstagmorgen 11 409 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Am Dienstag vor einer Woche hatte die Zahl bei 6868 gelegen.

Das Coronavirus in Recklinghausen
Das Coronavirus in Marl
Das Coronavirus in Herten
Das Coronavirus in Datteln
Das Coronavirus in Oer-Erkenschwick
Das Coronavirus in Waltrop

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Region?

Marl: Viele Generationen haben bei Wuttke in der Heide gefeiert, Kinder aus finanziell schwachen Familien verbrachten dort bei der Stadtranderholung ihre Ferien. Doch nach mehr als sieben Jahrzehnten droht dem Ausflugslokal das Aus.

Oer-Erkenschwick: Die Zahl der Covid-19-Infektionen steigt. Nur eine Schule hat es härter getroffen. Hier ist die Corona-Ausfallquote in Oer-Erkenschwick besonders hoch.

Herten: Die ohnehin strenge Besuchsregelung im St.-Elisabeth-Hospital in Herten wird weiter verschärft. Voraussichtlich ab dem heutigen Dienstag (27.10.) dürfen Patienten nur noch im Notfall Besuch empfangen. Das Westerholter Gertrudis-Hospital hatte diesen Einschnitt bereits vollzogen.

Recklinghausen: Am Landgericht Bochum läuft ein Prozess um hundertfachen Kindesmissbrauch. Auf der Anklagebank: der 45-jährige Lars H. aus Recklinghausen. Wegen der Corona-Krise könnte der Prozess jetzt allerdings viel länger dauern als geplant.

Waltrop: Die Sanierung der Hochstraße im Oberdorf steht als eine von vielen Maßnahmen für 2021 im Plan. Das soll auch so bleiben. Die Stadt rechnet nicht nur mit Baukosten von 1,6 Mio. Euro, sondern auch mit schwierigen Gesprächen mit den anliegenden Grundstückseigentümern.

Gelsenkirchen: Auf Facebook hat ein heimlich aufgenommenes Video von einem rüden Polizeieinsatz in einer Gelsenkirchener Wohnung für Aufsehen gesorgt. Doch was steckt tatsächlich dahinter?

Oer-Erkenschwick: Für einen 29-jährigen Vater aus Oer-Erkenschwick geht es seit heute um nicht weniger, als seine Freiheit. Der Vater eines kleinen Sohnes ist wegen Vergewaltigung angeklagt – was er vehement bestreitet.

Herten: Mit einem Opel Vectra haben unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag (22.10.) einen Blitzeinbruch in Hagen verübt. Das Kennzeichen wurde in Herten gestohlen. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise.

Es muss nicht Bayern sein, es muss auch nicht das Brauerei-Sauerland sein. Direkt vor unserer Haustür leben die Top-Brauer. Dominic Weber wurde jetzt zum besten Brauer und Mälzer im Kammerbezirk Münster von der Handwerkskammer ausgezeichnet. Wir haben den jungen im Video-Porträt.

Bocholt: Einbrecher haben auf der Suche nach Beute im Textilmuseum in Bocholt hohen Sachschaden angerichtet. Gestohlen hätten sie am Ende aber nur die Kaffeekasse des Museums mit einem zweistelligen Eurobetrag, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Unbekannten hätten in der Nacht zum Sonntag Schlösser und Schränke aufgebrochen und Türen erheblich beschädigt - die Reparaturkosten lägen bei etwa 10 000 Euro, berichtete der Sprecher. Nach den Einbrechern werde gefahndet. Das Museum zeigt in seiner Weberei wertvolle historische Webstühle. Die Ausstellungsstücke seien aber nicht beschädigt worden, sagte der Polizeisprecher. 

Oberhausen/Münster: Das kurzzeitig verschwundene Beuys-Kunstwerk „Capri-Batterie“ ist wieder da. Es wurde in einem Lagerraum entdeckt. Am Montagabend befand es sich wieder im LWL-Museum in Münster, wie eine Sprecherin bestätigte. Es sei unbeschädigt. Zuvor hatte die Künstlergruppe „Frankfurter Hauptschule“ per Mail darauf hingewiesen, dass das Werk von Joseph Beuys (1921-1986) nicht, wie in der vergangenen Woche behauptet, nach Afrika gebracht worden sei. Das Werk war als Leihgabe des LWL-Museums für Kunst und Kultur Teil einer Ausstellung in Oberhausen zu dem vor zehn Jahren gestorbenen Künstler Christoph Schlingensief. 

Top-Themen aus dem Lokalsport

Oer-Erkenschwick: Das 1:0 der Spvgg. Erkenschwick über den SC Herford in der Fußball-Westfalenliga war harte Arbeit, das wusste einer nur zu gut: Sören Stauder. Der Schlussmann rettete mit einer Doppelparade in der 77. Minute seinen Farben die drei Punkte. Aber auch der Tus Sinsen war erfolgreich.

Die weiteren Themen des Tages

Düsseldorf: Der Bund der Steuerzahler präsentiert am Dienstag (11.00 Uhr) seine aktuelle Liste gravierender öffentlicher Steuerverschwendung - das Schwarzbuch 2020/21. In diesem Jahr will der Landesverband in Nordrhein-Westfalen vor allem aufzeigen, welche Risiken es birgt, wenn der Staat als Unternehmer auftritt. Als Beispiele nennt er etwa Städte und Kreise, die am Markt als Betreiber von Campingplätzen oder Fitnessstudios mitmischen oder sogar Ambitionen als Reeder oder als internationale Energie-Lieferanten kostspielig ausleben. Darüber hinaus werden die klassischen „Millionengräber“ präsentiert - häufig große Bauprojekte, bei denen die Planungs- oder Sanierungskosten über Jahre komplett aus dem Ruder laufen. 

Mönchengladbach: Das Champions-League-Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Real Madrid am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) findet ohne Zuschauer statt. Dies teilte der Club am Montag nach einer entsprechenden Anweisung der Bezirksregierung Düsseldorf mit. Ursprünglich waren ohnehin nur 300 der zunächst möglichen 10 804 Fans zugelassen. Bereits in der vergangenen Woche hatten das Gesundheits- und Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach die erteilte Ausnahmegenehmigung für eine 20-prozentige Auslastung der Gesamtkapazität an Zuschauern widerrufen.  Titelverteidiger Bayern München spielt auswärts bei Lokomotive Moskau. Die Bayern wollen nach dem beeindruckenden 4:0-Sieg gegen Atlético Madrid mit einem weiteren Erfolg frühzeitig Kurs auf das Achtelfinale nehmen.

Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Mittwoch erneut mit den Ministerpräsidenten in einer Videokonferenz über die sich zuspitzende Entwicklung der Corona-Pandemie beraten. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Er unterstrich, dass es eine ernsthafte Entwicklung gebe. Kontaktnachverfolgungen durch die Gesundheitsämter seien kaum mehr möglich. Die Intensivbetreuung von Corona-Patienten nehme wieder zu. Die Rufe nach schärferen und vor allem einheitlicheren Corona-Regeln wurden wieder lauter.  

Brüssel: Die Zahl der Treffen zwischen Vertretern der EU-Mitgliedstaaten wird wegen der hohen Corona-Infektionszahlen auf das unbedingt erforderliche Maß zurückgefahren. Weil die zweite Welle der Pandemie die EU-Hauptstadt derzeit mit voller Härte treffe, müsse bei der Organisation von physischen Treffen noch vorsichtiger vorgegangen werden. Das teilte ein Sprecher der derzeitigen deutschen EU-Ratspräsidentschaft mit. Persönlich stattfinden werden nur noch Treffen, die für das Funktionieren der EU oder zur Koordinierung der Covid-19-Krisenreaktion notwendig sind.

Münster:  Nach monatelangen Debatten um Hygienekonzepte sagt die Stadt Münster nun doch alle Weihnachtsmärkte ab. Das beschloss die Stadtverwaltung am Montag in einer gemeinsamen Sitzung mit den Veranstaltern. „Die Infektionszahlen sind auch in Münster in den vergangenen Tagen so schnell und so stark gestiegen, dass wir darauf verantwortungsvoll reagieren müssen“, sagte der Leiter des städtischen Corona-Krisenstabes, Wolfgang Heuer, laut einer Stadt-Mitteilung. Ein Weihnachtsmarkt, der den Geboten der Pandemiebekämpfung ausreichend Rechnung trägt, sei derzeit nicht möglich. 

Berlin:  Mehr als zweieinhalb Jahre nach dem tödlichen Zusammenstoß eines Funkstreifenwagens mit dem Auto einer jungen Frau beginnt am Dienstag (9.15 Uhr) der Prozess gegen einen Berliner Polizisten. Dem heute 53-Jährigen wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Er soll laut Anklage am 29. Januar 2018 bei einer Einsatzfahrt mit überhöhter Geschwindigkeit durch „sorgfaltswidriges Verhalten“ nahe dem Alexanderplatz in den Wagen der 21-Jährigen gekracht sein. Die Frau, die gerade einparken wollte, starb noch an der Unfallstelle.

Washington: Die konservative Juristin Amy Coney Barrett zieht ins Oberste Gericht der USA ein. Der Senat in Washington bestätigte die Kandidatin von US-Präsident Donald Trump am Montagabend (Ortszeit). Die Entscheidung fiel mit den Stimmen von 52 republikanischen Mitgliedern des Senats, die 47 Demokraten und eine Republikanerin stimmten dagegen. Mit Barrett bekommen die Konservativen am Obersten Gericht die dominierende Mehrheit von sechs der neun Sitze. Das könnte die Entwicklung der US-Gesellschaft auf Jahrzehnte beeinflussen. 

Hobart: Bei der Jahrestagung der Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis will sich die Bundesregierung ab Dienstag erneut für die Einrichtung des bis heute weltgrößten Meeresschutzgebiets im Weddellmeer einsetzen. Die Europäische Union hatte den von Deutschland ausgearbeiteten Antrag bereits 2016 bei der Kommission eingereicht - bisher ohne Erfolg. Anfang Oktober hatte sich der Bundestag einstimmig für das Meeresschutzgebiet ausgesprochen. Die virtuelle Konferenz dauert bis Freitag.

Queensland: Meeresforscher haben zum ersten Mal seit 120 Jahren ein riesiges, freistehendes Korallenriff in Australiens weltberühmtem Great Barrier Reef entdeckt. Das Riff sei mehr als 500 Meter hoch - und damit höher als das Empire State Building in New York oder die Petronas Towers in Kuala Lumpur, teilte die Stiftung Schmidt Ocean Institute am Montag mit. Wissenschaftler auf dem Forschungsschiff „Falkor“, das sich auf einer zwölfmonatigen Reise zur Erforschung des Ozeans rund um Australien befinde, hätten das Riff vor einer Woche entdeckt und bei einem live ins Internet übertragenen Tauchgang am Sonntag erkundet, hieß es. Das Great Barrier Reef ist das größte Riff der Welt und dehnt sich auf einer Fläche von mehr als 344 000 Quadratkilometern aus - damit ist es größer als Italien. Es ist vor allem durch den Klimawandel stark gefährdet.

Das Great Barrier Reef in Australien ist vom Klimawandel heftig getroffen.

Die Lage auf den Straßen

Morgens ist auf den Straßen der Region nach dem Ende der Herbstferien an vielen Orten wieder Stau angesagt. Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Am Vormittag trübt eine meist geschlossene Wolkendecke den Himmel. Am Nachmittag fällt aus einem trüben Himmel häufig Regen, und die Temperaturen steigen am Tage auf 12 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 10 Grad zurück. Der Wind weht nur schwach aus südwestlichen Richtungen. Hier die detaillierten Wetter-Aussichten für den Kreis Recklinghausen.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Herbstzeit ist auch Pilzzeit. Unser Team von Cityinfo.tv hat sich einmal auf Spurensuche begeben.

Die Zahl der Nacht

18.900.000: Der Verbrauch von Verpackungen in Deutschland nimmt weiter zu. 2018 stieg die Müll-Menge erneut auf ein Rekordhoch: 18,9 Millionen Tonnen fielen an, wie das Umweltbundesamt heute mitteilte. Rechnerisch waren das 227,5 Kilogramm pro Kopf und damit nochmal ein Kilo mehr als im Vorjahr.

Die Trends in den Sozialen Medien

Riesenhype beim Thema Melania Trump - ist sie mit Donald Trump zu sehen oder ist es ein Double. Bei Twitter wird darüber jedenfalls viel diskutiert.

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Standort für Impfzentrum steht fest
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Standort für Impfzentrum steht fest
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Standort für Impfzentrum steht fest
Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage, viele Verstöße gegen die Maskenpflicht, RKI: 410 Todesfälle - Höchstwert in der Corona-Krise
Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage, viele Verstöße gegen die Maskenpflicht, RKI: 410 Todesfälle - Höchstwert in der Corona-Krise
Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage, viele Verstöße gegen die Maskenpflicht, RKI: 410 Todesfälle - Höchstwert in der Corona-Krise
Gefahr durch Einkaufswagen in Oer-Erkenschwick, Corona sorgt für Paket- und Brettspiel-Boom, längerer Teil-Lockdown
Gefahr durch Einkaufswagen in Oer-Erkenschwick, Corona sorgt für Paket- und Brettspiel-Boom, längerer Teil-Lockdown
Gefahr durch Einkaufswagen in Oer-Erkenschwick, Corona sorgt für Paket- und Brettspiel-Boom, längerer Teil-Lockdown
Dortmund: Stadt soll heute orange leuchten - der Grund dafür ist traurig
Dortmund: Stadt soll heute orange leuchten - der Grund dafür ist traurig
Dortmund: Stadt soll heute orange leuchten - der Grund dafür ist traurig
Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonniger Spätherbst auch am Mittwoch - in den Nächten droht Bodenfrost
Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonniger Spätherbst auch am Mittwoch - in den Nächten droht Bodenfrost
Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonniger Spätherbst auch am Mittwoch - in den Nächten droht Bodenfrost

Kommentare