+

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Brückenfreigabe in Oer-Erkenschwick, offene Fragen zur Schulöffnung, Seniorin zu Tränen gerührt

  • schließen

Am Samstag wird die neue Oer Brücke  freigegeben, zur geplanten Schulöffnung gibt es noch viele offene Fragen, in Datteln haben zwei Mädchen eine Seniorin zu Tränen gerührt.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Informationen aus Ihrer Stadt

Wir halten Sie zur Situation im Kreis Recklinghausen und in Ihrer Stadt auf dem Laufenden:

Darüber hinaus beantworten unsere Experten Ihre Fragen zum Coronavirus in NRW.

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

  • Gelsenkirchen: Bei einem Brand auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt in Gelsenkirchen sind mehrere Autos und ein Lkw zerstört worden. Die Löscharbeiten dauerten lange an.
  • Recklinghausen: Es ist ein unglaublicher Zufall, der dem Suderwicher Marvin Simon das Leben schwer macht. Immer wieder hat er Ärger mit unberechtigten Forderungen. Und damit steht er nicht alleine da.
  • Recklinghausen: Mitten in der Corona-Pandemie gehen Schüler der Abschlussklassen ab Donnerstag wieder zur Schule. Die Schulleiter müssen vorsorgen, vermissen aber einen Plan des Ministeriums.
  • Herten: "Unmögliche Dinge" haben sich laut Fred Toplak in den vergangenen Tagen am Wertstoffhof abgespielt. Hertens Bürgermeister war am Samstag (28.3.) vor Ort. 
  • Datteln: Am Osterwochenende staunte Marion Baas aus Datteln nicht schlecht, als an ihrem Briefkasten eine wundervolle Überraschung stand. Doch wer war der nette Überbringer?
  • Oer-Erkenschwick: Gut zwei Jahre nach dem Abriss, ist in der Nacht zu Freitag die Oerer Holzbrücke durch eine schmucke Aluminiumkonstruktion ersetzt worden. Am Samstag erfolgt die Freigabe.

Neue Brücke in Oer-Erkenschwick ist da | cityInfo.TV

Neue Brücke in Oer-Erkenschwick ist da | cityInfo.TV
  • Oer-Erkenschwick: Carsten Wewers, Bürgermeister von Oer-Erkenschwick, hat jetzt in einem Eröterungsgespräch dem Stadtrat die Kosten der Corona-Pandemie vorgelegt.
  • Waltrop: Der Recyclinghof des Ver- und Entsorgungsbetriebs (V+E) öffnet ab Montag wieder. Aber es gilt, wichtige Regeln zum Schutz vor Infektionen zu beachten.
  • Dorsten: Restaurants in NRW sollen aufgrund des Coronavirus vorerst geschlossen bleiben. Das betrifft auch TV-Koch Frank Rosin aus Dorsten. Was der Sternekoch jetzt plant.
  • Gelsenkirchen: Ein Autofahrer brettert in Gelsenkirchen in eine Baustelle. Zwei weitere Fahrer fallen bei Polizeikontrollen auf. Alle drei in einem Zustand, in dem die Polizei das Autofahren nicht erlaubt.
  • Gelsenkirchen: Schalke 04 droht wegen der Corona-Krise die Insolvenz. Wie geht es weiter in Gelsenkirchen? Wir halten Sie in unserem News-Ticker auf dem Laufenden.
  • Mülheim an der Ruhr: Wegen rund 750 Kubikmetern brennenden Hausmülls ist die Feuerwehr in Mülheim an der Ruhr zu einem größeren Einsatz in einer Entsorgungsfirma ausgerückt. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte am Freitagabend habe dichter Rauch über der Lagerhalle gestanden, teilte die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag mit.
  • Münster/Dortmund: Die Reparaturarbeiten auf der Bahnstrecke zwischen Münster und Dortmund liegen nach rund drei Monaten im Plan. Der Verkehr soll wie geplant im August nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden, sagte eine Bahn-Sprecherin der Deutsche Presse-Agentur.

Der Kreis Multimedial

Es schnattert hier, es platscht dort - am Loemühlenteich in Marl sind ganz schön viele Enten und Gänse unterwegs. Und jetzt kann jeder von uns lernen, welchen Vogel wir vor unserer Nase haben. Der NaBu hat nämlich eine Infotafel aufgestellt. cityInfo.TV hat sich auf die Lauer gelegt und hat ein paar Vögel beobachtet.

Weitere Themen des Tages

  • Berlin: Nach Kritik an ersten Hilfspaketen will Kulturstaatsministerin Monika Grütters weiter an der Unterstützung für die Kulturszene feilen. "Ich werde mich weiter mit aller Kraft dafür einsetzen, die einzigartige Kulturlandschaft in Deutschland in all ihrer Vielfalt zu erhalten", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Dazu gehört natürlich auch, dass wir als Bundesregierung die bestehenden Hilfsmaßnahmen beständig überprüfen und gegebenenfalls auch nachjustieren."
  • Berlin: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine Verkürzung der Sommerferien ins Gespräch gebracht, dafür aber umgehend eine Absage aus vielen Ländern erhalten. "Bis auf Ausnahmen bleiben die Schulen noch einige Zeit geschlossen. Daher frage ich mich, ob die Verantwortlichen in den Ländern darüber nachdenken, die Schulferien in der Sommerzeit etwas zu verkürzen", sagte Schäuble der "Augsburger Allgemeinen" (Freitag).
  • Berlin: Für den Einsatz in der Corona-Krise hält die Bundeswehr inzwischen mehr als 37.000 Soldaten zur Unterstützung von Ländern und Kommunen bereit. Zu dem Einsatzkontingent "Hilfeleistung Corona" gehörten mehr als 17.000 Männer und Frauen aus dem Sanitätsdienst der Streitkräfte, heißt es in einer Vorlage für die Spitze des Verteidigungsministeriums, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.
  • Bonn: In der Corona-Krise sind Autokinos die letzte Bastion der Unterhaltungsindustrie: Nach Angaben der Bundesnetzagentur gibt es derzeit so viele Anträge auf die Erteilung entsprechender Frequenzen wie nie zuvor. Seit Anfang März habe die Behörde bundesweit 43 Rundfunkfrequenzen für Autokinos zugeteilt, sagte ein Behördensprecher der Deutschen Presse-Agentur.
  • Osnabrück: Die Corona-Pandemie hat nach Ansicht von Experten auch Folgen für die deutschen Wälder sowie den Holzhandel. Es fehle derzeit an Personal, das Schadholz aus Wäldern entferne und neue Bäume pflanze, sagte der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates, Georg Schirmbeck, in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).
  • Hannover: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil erwartet in der Corona-Krise eine baldige Maskenpflicht. "Ich bin überzeugt, dass Alltagsschutzmasken bald zu unserem öffentlichen Leben gehören und etwa im Öffentlichen Personennahverkehr auch bald zur Pflicht werden können, sobald sie ausreichend verfügbar sind", sagte der SPD-Politiker der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Wochenendausgabe). Bis dahin könne der Staat seine Bürgerinnen und Bürger aber nicht dazu zwingen, die Masken zu tragen.
  • Washington: US-Präsident Donald Trump rechnet infolge der Coronavirus-Pandemie mit 60.000 bis 65.000 Toten in den USA - deutlich weniger als in bisherigen Vorhersagen befürchtet. Jeder Tote sei einer zuviel, betonte Trump am Freitagabend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus.
  • Washington: Mit ihren liebsten Kinderbüchern will Michelle Obama (56) Kindern in den USA die Zeit während der Isolation in der Corona-Pandemie vertreiben. Künftig werden ihre kleinen Fans ihr auf Facebook oder Youtube zuhören können, wie die ehemalige First Lady der USA am Freitag auf Twitter mitteilte.
  • Hongkong: Die Hongkonger Polizei hat rund ein Dutzend prominente Mitglieder der Demokratiebewegung festgenommen. Unter ihnen sind der Gründer der Hongkonger Zeitung "Apple Daily", Jimmy Lai, der prominente Anwalt Martin Lee, sowie die Politiker und früheren Abgeordneten Albert Ho, Lee Cheuk Yan und Yeung Sum, wie lokale Medien und Aktivisten am Samstag auf Twitter berichteten.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Interaktive Verkehrsgrafik

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter

Im Kreis Recklinghausen gibt es morgens keine Wolken, die Sonne scheint bei Temperaturen um 6 Grad. Im weiteren Tagesverlauf muss mit Regen gerechnet werden. Es werden Temperaturen bis 21 Grad erreicht. Abends ist in Recklinghausen der Himmel bedeckt und die Temperaturen liegen zwischen 12 und 14 Grad. Bis Montag gehen die Tagestemperaturen auf 19 Grad zurück. Vor allem am Montag weht ein zum Teil starker Wind aus östlicher Richtung. 

Die aktuellen Entwicklungen in Sachen Wetter finden Sie ab sofort in unserem ständig aktualisierten Ticker.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Die Zahl der Nacht

2.200.000.000: Der Fahrdienstvermittler Uber kündigt wegen der Corona-Krise milliardenschwere Abschreibungen an und zieht seine Jahresprognose zurück. Das Unternehmen teilte gestern nach US-Börsenschluss mit, dass der Verlust im ersten Quartal aufgrund von Abwertungen in der Bilanz um 1,9 Milliarden bis 2,2 Milliarden Dollar höher als bislang angenommen ausfallen dürfte. Uber steckt ohnehin schon tief in den roten Zahlen, im Schlussquartal 2019 hatte der Konzern ein Minus von 1,1 Milliarden Dollar verbucht.

Die Trends in den Sozialen Medien

Das Vorhaben der nordrhein-westfälischen Landesregierung, kommende Woche den Schulbetrieb wieder anlaufen zu lassen, sorgt für Proteste im Internet. Unter dem Hashtag #SchulboykottNRW meldeten sich beim Internetdienst Twitter am Freitag Tausende Benutzer zu Wort, die sich um die Gesundheit von Schülern und Lehrern sorgten. In vielen sarkastischen Grafiken wurden zum Beispiel Friedhöfe oder ein Abiball voller Grabsteine gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop

Kommentare