Newsblog für die Region

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Weitere Todesfälle, Hotel-Übernachtungen zum Fest in NRW möglich

Alle Autoren
    schließen
  • Tobias Ertmer
    Tobias Ertmer
  • Randolf Leyk
    Randolf Leyk
  • Stephan Rathgeber
    Stephan Rathgeber
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
  • Katharina Weber
    Katharina Weber

Bund und Länder haben neue Corona-Maßnahmen beschlossen. Unterdessen gibt es weitere Todesfälle im Kreis RE in Zusammenhang mit Covid-19. Wir halten Sie im Newsblog auf dem Laufenden.

  • Im Kreis Recklinghausen gibt es 1599 aktuelle Corona-Infektionen (zuvor: 1491). Insgesamt wurden 9724 Fälle gemeldet. Davon gelten 8030 als wieder gesund. Es gibt 95 Todesfälle.
  • Der Kreis Recklinghausen gilt seit dem 10.10.2020 als Risikogebiet, da auf der Seite des Landeszentrums Gesundheit NRW (LZG) der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten worden ist. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Kreisverwaltung bei 204,8 (Stand: 26.11., 6 Uhr).
  • Die Zahl der aktuell Infizierten im gesamten Regierungsbezirk Münster liegt bei 7694 (Vortag: 7765). Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus hat sich auf 33.374 erhöht. Davon sind 25.270 Bürger bereits wieder als genesen registriert. Es gibt 410 Todesfälle (Stand: 26.11.).

Über die Entwicklung in Ihrer Stadt halten wir Sie zusätzlich in unseren Lokal-Tickern auf dem Laufenden: 
Das Coronavirus in Recklinghausen
Das Coronavirus in Marl
Das Coronavirus in Herten
Das Coronavirus in Datteln
Das Coronavirus in Oer-Erkenschwick
Das Coronavirus in Waltrop

Wir beenden den Corona-Blog an dieser Stelle. Alle aktuellen Infos ab dem 27. November finden Sie hier in unseren neuen Corona-News-Blog für die Region.

Update, 26.11., 19.26 Uhr: In Nordrhein-Westfalen und Hessen sollen bei Verwandtenbesuchen über Weihnachten auch Übernachtungen in Hotels möglich sein - entgegen dem Willen von Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU). Wer eine Verwandtenreise mache, „der muss ja auch die Chance haben, irgendwo übernachten zu können“, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

NRW-Regierungschef Armin Laschet (CDU) sagte im Landtag in Düsseldorf, touristische Reisen seien zwar derzeit untersagt, wenn aber Familien sich besuchten und keine Übernachtungsmöglichkeit bei den Verwandten hätten, seien über die Weihnachtstage auch Übernachtungen in einem Hotel möglich: „Das wird nicht unter touristischer Reise verstanden.“ Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga NRW begrüßte diese Pläne Laschets.

Update, 26.11., 13.10 Uhr: Training in Kleingruppen im Freien bleibt nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts NRW wegen der Corona-Pandemie derzeit untersagt. Ein Fitnesstrainer aus Dortmund hatte beim OVG gegen die Corona-Schutzverordnung des Landes per Eilverfahren geklagt. Der Trainer wollte seine Kunden kontaktlos in Kleingruppen mit bis zu zwölf Teilnehmern weiter betreuen. Das Gericht aber bestätigte nach Angaben vom Donnerstag eine Entscheidung vom 13. November zum Verbot des Freizeit- und Amateursports (Az.: 13 B 1780/20.NE, nicht anfechtbarer Beschluss vom 25. November 2020).

Update, 26.11., 10.40 Uhr: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen: Eine Frau aus Oer-Erkenschwick im Alter von 85 Jahren sowie eine 100-jährige Frau aus Recklinghausen sind verstorben. Beide wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet.

Update, 26.11., 10.30 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Mittwoch bis Donnerstag von 7.765 auf 7.694 (Stand: 26.11.2020, 0 Uhr) gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern bis heute von 32.771 auf 33.374 erhöht.

Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 654 (678), insgesamt Infizierte 1.635 (1.599), Verstorbene 11 (11), Genesene 970 (910)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 800 (819), insgesamt Infizierte 4.375 (4.292), Verstorbene 75 (73), Genesene 3.500 (3.400)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 260 (209), insgesamt Infizierte 1.986 (1.935), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.700 (1.700)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.957 (1.971), insgesamt Infizierte 4.789 (4.701), Verstorbene 32 (30), Genesene 2.800 (2.700)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 368 (439), insgesamt Infizierte 2.795 (2.763), Verstorbene 27 (24), Genesene 2.400 (2.300)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.335 (2.290), insgesamt Infizierte 9.423 (9.275), Verstorbene 88 (85), Genesene 7.000 (6.900)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 732 (754), insgesamt Infizierte 4.746 (4.667), Verstorbene 114 (113), Genesene 3.900 (3.800)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 588 (605), insgesamt Infizierte 3.625 (3.539), Verstorbene 37 (34), Genesene 3.000 (2.900)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 7.694 (7.765), insgesamt Infizierte 33.374 (32.771), Verstorbene 410 (396), Genesene 25.270 (24.610)

Die Zahl der Genesenen basiert auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI.

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar:

  • Stadt Bottrop                   196,5
  • Kreis Borken                     111
  • Kreis Coesfeld                 77,1
  • Stadt Gelsenkirchen     168,3
  • Stadt Münster                 62,2
  • Kreis Recklinghausen    203
  • Kreis Steinfurt                 97,9
  • Kreis Warendorf             155,5

Update, 26.11., 10 Uhr: Im Kreis Recklinghausen gibt es 1599 aktuelle Corona-Infektionen (zuvor: 1491). Insgesamt wurden 9724 Fälle gemeldet. Davon gelten 8030 als wieder gesund. Es gibt 95 Todesfälle. Der Inzidenzwert liegt bei 204,8. So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 126 / 945 / 810 / 9 // 152,7
  • Datteln: 158 / 545 / 385 / 2 // 320,8
  • Dorsten: 151 / 982 / 824 / 7 // 187,4
  • Gladbeck: 228 / 1599 / 1342 / 29 // 220,9
  • Haltern am See: 31 / 347 / 316 // 76,6
  • Herten: 164 / 1096 / 919 / 13 // 190,9
  • Marl: 204/ 1311 / 1102 / 5 // 198,7
  • Oer-Erkenschwick: 97 / 610 / 506 / 7 // 187,8
  • Recklinghausen: 381 / 1902 / 1501 / 20 // 281
  • Waltrop: 59 / 387 / 325 / 3 // 143,2

Update, 25.11., 22.45 Uhr: Restaurants und gastronomische Betriebe müssen nach Worten von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) über Weihnachten geschlossen bleiben. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sollten bis Anfang Januar weiter gelten, sagte Laschet am Mittwoch in Düsseldorf nach den Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Pandemie. «Alle Restaurants sind geschlossen, auch an Weihnachten.»

Im Beschlusspapier von Bund und Ländern heißt es dazu: «Bund und Länder gehen davon aus, dass wegen des hohen Infektionsgeschehens umfassende Beschränkungen bis Anfang Januar (insbesondere im Bereich Gastronomie und Hotels) erforderlich sein werden. Sie werden vor Weihnachten eine weitere Überprüfung und Bewertung vornehmen.»

Laschet betonte, an den Weihnachtstagen würden aber die strengen Kontaktbeschränkungen etwas gelockert. Ziel sei, dass nur «engste Familienmitglieder« zusammen seien. «Weihnachtspartys soll es nicht geben, und Silvester soll es überhaupt keine Partys geben», so Laschet.

Update, 25.11., 22.20 Uhr: In Kreisen oder Städten mit besonders hohen Corona-Infektionszahlen kann «schulspezifisch» ab der 8. Klasse im Wechsel von zu Hause und in den Schulen unterrichtet werden. Darauf hätten sich Bund und Länder in ihrer Schalte am Mittwoch geeinigt, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) nach den Beratungen in Düsseldorf. Die Maßnahme für «Extremhotspots» gelte ab 200 Infektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen.

Update, 25.11., 22.10 Uhr: Die strengen Kontaktbeschränkungen zum Eindämmen der Corona-Pandemie werden über Weihnachten gelockert. Vom 23. Dezember bis zum 1. Januar dürfen sich maximal zehn Personen treffen, Kinder bis 14 Jahre fallen nicht unter die Regelung, wie aus dem Beschlusspapier von Bund und Ländern zu ihren Beratungen am Mittwoch in Berlin hervorgeht.

Update, 25.11., 22.05 Uhr: Der Sport bleibt wie erwartet mindestens bis Weihnachten im Teil-Lockdown und darf auch nach den Feiertagen nicht auf schnelle Lockerungen der Corona-Regelungen hoffen. «Die Lage erlaubt es nicht, die Maßnahmen aufzuheben», sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwochabend nach der über siebenstündigen Video-Konferenz mit den Länder-Chefs. «Sie werden zunächst bis zum 20. Dezember fortgeführt. Wir brauchen noch einmal eine Kraftanstrengung. Geduld, Solidarität und Disziplin werden auf eine harte Probe gestellt.»

Corona-Pandemie: Diese Maßnahmen wurden für den Dezember beschlossen

Update, 25.11., 22 Uhr: Schulen und Kitas in Deutschland sollen in der Corona-Pandemie auch weiterhin grundsätzlich geöffnet bleiben. Darauf haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch bei ihrer Videokonferenz verständigt. «Das Offenhalten von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen hat höchste Bedeutung. Kinderbetreuungseinrichtungen (Kitas, Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagespflege, Horte etc.) und Schulen bleiben geöffnet», heißt es im gemeinsamen Beschlusspapier von Bund und Ländern. Mit Blick auf die Schulen wird betont, das Recht auf Bildung könne am besten durch Lernen und Lehren in Präsenz gewährleistet werden.

Update, 25.11., 21.55 Uhr: Die Weihnachtsferien sollen in diesem Jahr fast überall in Deutschland gleichzeitig am 19. Dezember beginnen. Darauf haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch bei ihrer Videokonferenz verständigt. Neue Tatsachen werden damit nicht geschaffen. Bereits vor dem Gespräch mit Merkel hatten Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen und Baden-Württemberg angekündigt, ihre Ferien auf den 19. Dezember vorzuziehen. In den meisten übrigen Bundesländern stand dieser Termin schon lange vor Corona als Ferienstart fest. Der 19. Dezember ist der Samstag vor Heiligabend, der in diesem Jahr auf einen Donnerstag fällt.

Update, 25.11., 21.40 Uhr: Zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten auf maximal fünf Personen aus dem eigenen und einem weiteren Haushalt begrenzt. Kinder bis 14 Jahre fallen nicht unter die Regelung. Das teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwochabend nach ihren Beratungen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin mit.

Corona-Fälle in Dattelner Seniorenwohnheim

Update, 25.11., 20 Uhr: Im Seniorenwohnheim Amarita in Datteln wurden zwei Mitarbeiterinnen und vier Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet. Wie die zuständige Pressestelle EMVIA Living mitteilte, befindet sich eine der betroffenen Mitarbeiterinnen im Krankenhaus. Den betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern gehe es den Umständen entsprechend gut, sie fühlten sich nur etwas schlapp.

„Voraussichtlich morgen wird das DRK den Wohnbereich mit dem präziseren PCR-Verfahren durchtesten. Sobald die Laborergebnisse vorliegen, können wir zielgerichtet weitere Maßnahmen ergreifen“, sagt Einrichtungsleiterin Dagmar Lukanowski am Mittwochabend.

Update, 25.11., 14.40 Uhr: „Jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt soll mindestens ein Impfzentrum bekommen“, hieß in der letzten Woche eine Mitteilung des Landes. Nun steht fest: Im Kreis Recklinghausen wird das Zentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Recklinghausen entstehen. „Wir sind der Stadt und der kassenärztlichen Vereinigung sehr dankbar, dass sie mit uns gemeinsam so schnell und kooperativ diese Lösung erarbeitet haben“, sagt Landrat Bodo Klimpel.

Der Standort bietet genug Platz und Parkraum, um die zu erwartende Zahl der zu Impfenden bewältigen zu können. Gleichzeitig liegt er zentral und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. „Damit sind wichtige Kriterien erfüllt“, so Bodo Klimpel.

Update, 25.11., 10.05 Uhr: Die Kreisverwaltung hat soeben zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet: Eine Frau aus Herten im Alter von 98 Jahren sowie ein 48-jähriger Mann aus Marl sind verstorben. Damit steigt die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie auf 95.

Die Zahl der aktuell Infizierten im gesamten Regierungsbezirk Münster ist seit Dienstag von 7750 auf 7765 leicht gestiegen (Stand: 25.11., 0 Uhr). Insgesamt registrierte die Bezirksregierung bisher 32.771 Infizierte - davon sind 24.610 wieder genesen und 396 verstorben.

Laut der Statistik des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW, an der sich die Bezirksregierung orientiert, ergibt sich folgendes Bild in den Städten und Kreisen (Zahlen vom Dienstag in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 678 (710), insgesamt Infizierte 1.599 (1.571), Verstorbene 11 (11), Genesene 910 (850)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 819 (780), insgesamt Infizierte 4.292 (4.247), Verstorbene 73 (67), Genesene 3.400 (3.400)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 209 (291), insgesamt Infizierte 1.935 (1.917), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.700 (1.600)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.971 (1.848), insgesamt Infizierte 4.701 (4.577), Verstorbene 30 (29), Genesene 2.700 (2.700)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 439 (428), insgesamt Infizierte 2.763 (2.751), Verstorbene 24 (23), Genesene 2.300 (2.300)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.290 (2.237), insgesamt Infizierte 9.275 (9.022), Verstorbene 85 (85), Genesene 6.900 (6.700)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 754 (782), insgesamt Infizierte 4.667 (4.594), Verstorbene 113 (112), Genesene 3.800 (3.700)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 605 (674), insgesamt Infizierte 3.539 (3.506), Verstorbene 34 (32), Genesene 2.900 (2.800)
  • Gesamtzahl Regierungsbezirk: aktuell Infizierte 7.765 (7.750), insgesamt Infizierte 32.771 (32.185), Verstorbene 396 (385), Genesene 24.610 (24.050)

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar:

  • Stadt Bottrop: 198,2
  • Kreis Borken: 121,5
  • Kreis Coesfeld: 60,7
  • Stadt Gelsenkirchen: 166,0
  • Stadt Münster: 63,8
  • Kreis Recklinghausen: 215,6
  • Kreis Steinfurt: 98,6
  • Kreis Warendorf: 156,9
So haben sich die Corona-Fallzahlen im Regierungsbezirk Münster in den letzten Wochen entwickelt.

Update, 25.11., 7.11 Uhr: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen. Laut der Kreisverwaltung seien ein Mann aus Waltrop im Alter von 84 Jahren sowie ein 92-jähriger Mann aus Recklinghausen verstorben. Beide wurden zuvor positiv auf das Coronavirus getestet. Damit hat sich die Gesamtzahl der Verstorbenen in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis RE auf 93 erhöht.

1491 aktuelle Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen - Inzidenz bei 211,4

Insgesamt ist die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Kreisgebiet (Stand: Mittwoch, 6 Uhr) wieder etwas zurückgegangen (von 1502 auf 1491). Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt minimal auf 211,4 (vorher: 209,1).

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 128 / 927 / 790 / 9 // 156,8
  • Datteln: 149 / 526 / 375 / 2 // 372,9
  • Dorsten: 141 / 953 / 805 / 7 // 179,4
  • Gladbeck: 212 / 1571 / 1330 / 29 // 230,1
  • Haltern am See: 26 / 339 / 313 / 0 // 63,4
  • Herten: 150 / 1067 / 904 / 13 // 174,4
  • Marl: 194 / 1288 / 1089 / 5 // 207,0
  • Oer-Erkenschwick: 86 / 597 / 505 / 6 // 219,6
  • Recklinghausen: 352 / 1855 / 1484 / 19 // 294,4
  • Waltrop: 53 / 378 / 322 / 3 // 146,6
  • Kreis RE gesamt: 1491 / 9501 / 7917 / 93 // 211,4

Update, 24.11., 12.16 Uhr: Seit Monaten ringen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs um halbwegs abgestimmte Regeln in der Corona-Pandemie. Zuletzt gab es Streit um Verschärfungen, an diesem Mittwoch gehen die Beratungen weiter. Mittlerweile ist klar: Für Weihnachten und Silvester haben sich die Bundesländer auf Sonderregeln geeinigt. Hier finden Sie diese im Überblick.

Update, 24.11., 9.09 Uhr: Nur minimale Veränderungen bei der Zahl der momentan noch Infizierten in ihrem Verantwortungsbereich registrierte die Bezirksregierung Münster in den vergangenen 24 Stunden - es gibt nur einen aktuellen Fall mehr seit Montag (7750). Umso bedauerlicher ist dagegen, dass die Zahl der Todesfälle deutlicher ansteigt. 385 Menschen sind im Regierungsbezirk sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben - das sind fünf mehr als noch am Vortag.

Laut der Statistik des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW (Stand: 24.11., 0 Uhr), an der sich die Bezirksregierung orientiert, ergibt sich folgendes Bild in den Städten und Kreisen (Zahlen vom Montag in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 710 (734), insgesamt Infizierte 1.571 (1.545), Verstorbene 11 (11), Genesene 850 (800)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 780 (829), insgesamt Infizierte 4.247 (4.196), Verstorbene 67 (67), Genesene 3.400 (3.300)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 291 (260), insgesamt Infizierte 1.917 (1.886), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.600 (1.600)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.848 (1.963), insgesamt Infizierte 4.577 (4.490), Verstorbene 29 (27), Genesene 2.700 (2.500)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 428 (507), insgesamt Infizierte 2.751 (2.729), Verstorbene 23 (22), Genesene 2.300 (2.200)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.237 (2.050), insgesamt Infizierte 9.022 (8.735), Verstorbene 85 (85), Genesene 6.700 (6.600)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 782 (740), insgesamt Infizierte 4.594 (4.550), Verstorbene 112 (110), Genesene 3.700 (3.700)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 674 (666), insgesamt Infizierte 3.506 (3.498), Verstorbene 32 (32), Genesene 2.800 (2.800)
  • Gesamtzahl Regierungsbezirk Münster: aktuell Infizierte 7.750 (7.749), insgesamt Infizierte 32.185 (31.629), Verstorbene 385 (380), Genesene 24.050 (23.500)
Diese Grafik zeigt die Inzidenzwerte der Städte und Kreise im Regierungsbezirk Münster am 24. November 2020 (Stand: 0 Uhr).

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Sieben-Tage-Inzidenz geht zurück

Update, 24.11., 7.30 Uhr: Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen ist - Stand Dienstagmorgen, 6 Uhr - deutlich um 146 auf nunmehr 1502 zurückgegangen. Das vermeldet die Kreisverwaltung in ihrer neuesten Corona-Statistik. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht von 212,2 auf aktuell 209,1.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 134 / 918 / 773 / 9 // 162,3
  • Datteln: 135 / 503 / 366 / 2 // 329,5
  • Dorsten: 137 / 933 / 789 / 7 // 171,3
  • Gladbeck: 219 / 1549 / 1301 / 29 // 260,5
  • Haltern am See: 27 / 337 / 310 / 0 // 63,4
  • Herten: 157 / 1055 / 886 / 12 // 168,2
  • Marl: 197 / 1272 / 1071 / 4 // 201,0
  • Oer-Erkenschwick: 83 / 585 / 496 / 6 //200,5
  • Recklinghausen: 363 / 1829 / 1447 / 19 // 294,4
  • Waltrop: 50 / 369 / 316 / 3 // 129,6
  • Krei8s RE gesamt: 1502 / 9348 / 7795 / 91 // 209,1

Corona-Sonderprogramm hilft 426 Vereinen in NRW

Update, 23.11., 13 Uhr: Von einem Corona-Sonderprogramm des Landes mit einem Volumen von 50 Millionen Euro zur Unterstützung von gemeinnützigen Brauchtumsvereinen sind bislang rund 600.000 Euro ausgezahlt worden. Bei dem Programm konnten etwa Traditionsvereine, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind, seit Mitte Juli Unterstützung von jeweils bis zu 15.000 Euro beantragen. Bislang wurden Hilfen an 426 Vereine gezahlt, wie die «Westfalenpost» (Montag) berichtete. Nur zwei Schützenvereine hätten bis jetzt die Unterstützung beantragt.

Update, 23.11., 12.30 Uhr: Da die Weihnachtsferien in NRW dieses Jahr zwei Tage früher starten, wird es für Schüler von der 1. bis zur 6. Klasse am 21. und 22. Dezember eine Notbetreuung geben. Das teilte das Schulministerium in einer Mail am Montag an alle Schulen mit. Lehrer haben laut der Mail normalen Dienst an den beiden Tagen.

Update, 23.11., 9.30 Uhr: Vor den neuen Beratungen von Bund und Ländern am Mittwoch über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie wollen die Ministerpräsidenten am Montag ihre Linie abstimmen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ist dazu eine Schalte der Regierungschefs geplant. Ihnen liegt ein Beschlussentwurf vom Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz vor, den derzeit Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) innehat. Absehbar ist angesichts anhaltend hoher Infektionszahlen eine Verlängerung des Teil-Lockdowns im Dezember.

Update, 23.11., 9 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Freitag bis Montag von 8.003 auf 7.749 (Stand: 23.11.2020, 0 Uhr) gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Freitag bis heute von 30.400 auf 31.629 erhöht.

Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 734 (738), insgesamt Infizierte 1.545 (1.479), Verstorbene 11 (11), Genesene 800 (730)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 829 (973), insgesamt Infizierte 4.196 (4.037), Verstorbene 67 (64), Genesene 3.300 (3.000)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 260 (307), insgesamt Infizierte 1.886 (1.833), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.600 (1.500)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.963 (1.965), insgesamt Infizierte 4.490 (4.392), Verstorbene 27 (27), Genesene 2.500 (2.400)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 507 (410), insgesamt Infizierte 2.729 (2.632), Verstorbene 22 (22), Genesene 2.200 (2.200)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.050 (2.138), insgesamt Infizierte 8.735 (8.418), Verstorbene 85 (80), Genesene 6.600 (6.200)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 740 (841), insgesamt Infizierte 4.550 (4.349), Verstorbene 110 (108), Genesene 3.700 (3.400)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 666 (631), insgesamt Infizierte 3.498 (3.260), Verstorbene 32 (29), Genesene 2.800 (2.600)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 7.749 (8.003), insgesamt Infizierte 31.629 (30.400), Verstorbene 380 (367), Genesene 23.500 (22.030)

Die Zahl der Genesenen basiert auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI.

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar:

  • Stadt Bottrop                   200,7
  • Kreis Borken                     131,4
  • Kreis Coesfeld                  58,5
  • Stadt Gelsenkirchen       185,3
  • Stadt Münster                  72,9
  • Kreis Recklinghausen     179,8
  • Kreis Steinfurt                  113,6
  • Kreis Warendorf              174,2

Update, 23.11., 8.30 Uhr: Im Kreis Recklinghausen gibt es 1648 aktuelle Corona-Infektionen (zuvor: 1626). Insgesamt wurden 9235 Fälle gemeldet. Davon gelten 7496 als wieder gesund. Es gibt 91 Todesfälle.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 150 / 916 / 757 / 9 // 178,6
  • Datteln: 144 / 492 / 346 / 2 // 326,6
  • Dorsten: 148 / 916 / 761 / 7 // 162
  • Gladbeck: 226 / 1529 / 1274 / 29 // 259,2
  • Haltern am See: 31 / 337 / 306 / 0 // 63,4
  • Herten: 174 / 1045 / 859 / 12 / 174 // 171,5
  • Marl: 228 / 228 / 1256 / 1024 / 4 // 218,9
  • Oer-Erkenschwick: 87 / 581 / 488 / 6 // 222,8
  • Recklinghausen: 406/ 1799 / 1374 / 19 // 287,3
  • Waltrop: 364 / 307 / 3 // 129,6

Update, 22.11., 11.46 Uhr: Die Inzidenzzahlen (Infizierte pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) halten sich auch in unseren benachbarten Kreisen und Städten weiterhin auf einem bedenklich hohem Niveau. Hier die aktuelle Statistik Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW, die die Bezirksregierung Münster am Vormittag veröffentlicht hat. (Stand: 22. November, 0 Uhr - Zahlen des Vortags in Klammern):

  • Stadt Bottrop: 212,6 (224,6)
  • Kreis Borken: 141,9 (140,0)
  • Kreis Coesfeld: 59,4 (68,9)
  • Stadt Gelsenkirchen: 193,0 (208,7)
  • Stadt Münster: 71,7 (78,7)
  • Kreis Recklinghausen: 189,2 (200,8)
  • Kreis Steinfurt: 111,1 (109,5)
  • Kreis Warendorf: 165,9 (164,8)

Update, 22.11., 10.47 Uhr: Die Corona-Lage im Kreis Recklinghausen hat sich auch am Wochenende nicht wesentlich entspannt. Zwar ging die Sieben-Tage-Inzidenz minimal um 1,0 Punkte auf 216,7 zurück, jedoch gibt es seit Samstagmorgen 20 aktuell Infizierte mehr, wie die Kreisverwaltung bekannt gab. Momentan sind damit noch 1626 Bürger infiziert, es gibt 91 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 146 / 912 / 757 / 9 // 186,8
  • Datteln: 139 / 487 / 346 / 2 // 332,4
  • Dorsten: 161 / 915 / 747 / 7 // 168,7
  • Gladbeck: 221 / 1524 / 1274 / 29 // 267,2
  • Haltern am See: 30 / 336 / 306 / 0 // 66,1
  • Herten: 168 / 1039 / 859 / 12 // 163,4
  • Marl: 223 / 1251 / 1024 / 4 // 235,5
  • Oer-Erkenschwick: 82 / 576 / 488 / 6 // 213,2
  • Recklinghausen: 402 / 1783 / 1362 / 19 // 286,4
  • Waltrop: 54 / 364 / 307 / 3 // 139,8
  • Kreis RE gesamt: 1626 / 9187 / 7470 / 91 // 216,7

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zwei weitere Todesfälle - Gesamtzahl steigt auf 91

Update, 21.11., 15.23 Uhr: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen: Ein Mann aus Waltrop im Alter von 84 Jahren sowie ein 92-jähriger Mann aus Recklinghausen sind verstorben. Beide wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet.

Update, 21.11., 10.04 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Recklinghausen ist nach den Angaben der Kreisverwaltung von Samstagmorgen weiter gestiegen und liegt nun schon bei 217,7. Es gibt 1606 aktuell Infizierte und 91 Todes­fälle im Kreisgebiet.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 152 / 898 / 737 / 9 // 185,4
  • Datteln: 144 / 475 / 329 / 2 // 318,0
  • Dorsten:  146 / 898 / 745 / 7 // 170
  • Gladbeck: 224 / 1497 / 1244 / 29 // 268,5
  • Haltern am See: 33 / 332 / 299 / 0 // 74
  • Herten: 172 / 1025 / 841 / 12 // 171,5
  • Marl: 215 / 1221 / 1002 / 4 // 245
  • Oer-Erkenschwick: 91 / 571 / 474 / 6 // 216,4
  • Recklinghausen: 376 / 1717 / 1322 / 19 // 277,4
  • Waltrop: 53 / 360 / 304 / 3 // 150
  • Kreis RE gesamt: 1606 / 8994 / 7297 / 91 // 217,7

Update, 21.11., 9.20 Uhr: Die Inzidenzzahlen (Infizierte pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) halten sich in den Kreisen und Städten des Regierungsbezirks Münster insgesamt weiterhin auf hohem Niveau. Laut Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) (Stand: 21.11., 0 Uhr) ergibt sich folgendes Bild (Zahlen des Vortags in Klammern):

  • Stadt Bottrop: 224,6 (229,7)
  • Kreis Borken: 140,0 (155,9)
  • Kreis Coesfeld: 68,9 (71,2)
  • Stadt Gelsenkirchen: 208,7 (234,2)
  • Stadt Münster: 78,7 (76,8)
  • Kreis Recklinghausen: 200,8 (186,6)
  • Kreis Steinfurt: 109,5 (118,7)
  • Kreis Warendorf: 164,8 (160,2)

Update, 21.11., 8.35 Uhr: Die Lage in der Corona-Krise im Kreis Recklinghausen bleibt vor dem Wochenende weiter angespannt. Am Samstag um Mitternacht meldete auch das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW für das Kreisgebiet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 200. Exakt liegt der Wert nun laut LZG-Angaben bei 200,8.

Update, 20.11., 19.55 Uhr: Das NRW-Gesundheitsministerium setzt nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Münster die Corona-Einreiseverordnung des Landes außer Kraft. «Da das OVG wesentliche Bedenken gegen die zentralen Regelungen der Verordnung geäußert und sie außer Kraft gesetzt hat, ist die gesamte Verordnung ab sofort nicht mehr anzuwenden», erklärte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitagabend auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Eine entsprechende Mitteilung an die Kommunen erfolge umgehend.

Corona-Krise im Kreis Recklinghausen: Auch Recklinghäuser Musicaldarsteller betroffen

Update, 20.11., 17.50 Uhr: Die Veranstaltungsbranche durchlebt momentan eine ihrer schwersten Krisen. Betroffen ist auch Sänger und Musicaldarsteller Kevin Köhler, der zum ersten Lockdown eine ganz besonders bittere Pille schlucken musste. Da Abwarten keine Option ist, hat der Recklinghäuser umgedacht und sein Leben vorerst neu ausgerichtet. cityInfo.TV hat Kevin Köhler in seinen eigenen vier Wänden besucht.

Update, 20.11., 17.30 Uhr: Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat die in der Corona-Einreiseverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen geregelte Quarantänepflicht für Auslandsrückkehrer aus Risikogebieten gekippt. Nach Ansicht des Gerichts hat das Land nicht berücksichtigt, dass Reisende bei der Rückkehr aus Ländern mit geringeren Infektionszahlen als an ihrem Wohnort nach der Heimkehr einem höherem Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Somit sei die Quarantäne aktuell kein geeignetes Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland, teilte das Gericht am Freitag mit. Der Beschluss ist nicht anfechtbar

Update, 20.11., 8.50 Uhr: Weiter steigende Corona-Zahlen registriert auch die Bezirksregierung: In ihren Städten und Kreisen hat sich die Zahl der aktuell Infizierten in den vergangenen 24 Stunden von 7686 auf 8003 erhöht - ein Plus von 317 Fällen. Außerdem gibt es neun Todesfälle mehr als noch am Vortag. Insgesamt sind damit 367 Bürger im Regierungsbezirk Münster an oder mit Covid-19 gestorben.

Laut der Statistik des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW (Stand: 20. November, 0 Uhr), an der sich die Bezirksregierung orientiert, ergibt sich folgendes Bild in den Städten und Kreisen (Zahlen vom Mittwoch in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 738 (673), insgesamt Infizierte 1.479 (1.404), Verstorbene 11 (11), Genesene 730 (720)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 970 (880), insgesamt Infizierte 4.034 (3.944), Verstorbene 64 (64), Genesene 3.000 (3.000)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 307 (291), insgesamt Infizierte 1.833 (1.817), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.500 (1.500)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.965 (1.842), insgesamt Infizierte 4.392 (4.268), Verstorbene 27 (26), Genesene 2.400 (2.400)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 410 (461), insgesamt Infizierte 2.632 (2.583), Verstorbene 22 (22), Genesene 2.200 (2.100)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.138 (2.000), insgesamt Infizierte 8.418 (8.174), Verstorbene 80 (74), Genesene 6.200 (6.100)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 841 (874), insgesamt Infizierte 4.349 (4.281), Verstorbene 108 (107), Genesene 3.400 (3.300)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 631 (665), insgesamt Infizierte 3.260 (3.193), Verstorbene 29 (28), Genesene 2.600 (2.500)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 8.003 (7.686), insgesamt Infizierte 30.400 (29.664), Verstorbene 367 (358), Genesene 22.030 (21.620)

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar:

  • Stadt Bottrop: 229,7
  • Kreis Borken:  155,9
  • Kreis Coesfeld: 71,2
  • Stadt Gelsenkirchen: 234,2
  • Stadt Münster: 76,8
  • Kreis Recklinghausen: 186,6
  • Kreis Steinfurt: 118,7
  • Kreis Warendorf: 160,2
Diese Grafik zeigt die Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Regierungsbezirk Münster seit Anfang November.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz bei 209,4 - in Datteln sogar bei 320,8

Update, 20.11., 7.24 Uhr: Die Corona-Zahlen im Kreis Recklinghausen steigen weiter. Am Freitagmorgen vermeldet die Kreisverwaltung erneut eine höhere Sieben-Tage-Inzidenz (209,4) und 79 aktuelle Fälle (insgesamt 1701) mehr als noch am Vortag. Trauriger Spitzenreiter bei der Inzidenz ist momentan die Stadt Datteln mit einem Wert von 320,8.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 162 / 868 / 697 / 9 // 173,2
  • Datteln: 145 / 459 / 312 / 2 // 320,8
  • Dorsten: 167 / 873 / 699 / 7 // 168,7
  • Gladbeck: 238 / 1467 / 1200 / 29 // 267,2
  • Haltern am See: 33 / 328 / 295 / 0 // 74,0
  • Herten: 194 / 1008 / 802 / 12 / 203,8
  • Marl: 234 / 1176 / 938 / 4 // 224,8
  • Oer-Erkenschwick: 99 / 566 / 461 / 6 // 216,4
  • Recklinghausen: 380 / 1643 / 1245 / 18 // 245,1
  • Waltrop: 49 / 349 / 298 / 2 // 122,7
  • Kreis RE gesamt: 1701 / 8737 / 6947 / 89 // 209,4

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Kliniken ächzen wegen immer mehr Covid-19-Patienten

Update, 19.11., 16 Uhr: Die rasante Entwicklung bei den Corona-Neuinfektionen schlägt sich auch bei der Belegung der Betten im St.-Vincenz-Krankenhaus in Datteln nieder. 20 Patienten werden hier aktuell im Zusammenhang mit Corona stationär behandelt. Die extra dafür eingerichtete Corona-Station ist damit voll ausgelastet.

Update, 19.11., 15.05 Uhr: Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat sich am Donnerstag (19.11.) von dem Betriebsarzt der Bezirksregierung Münster Dr. Manfred Dreier gegen Grippe impfen lassen. Damit möchte sie als Vorbild vorangehen und appelliert an Mitarbeiter und Bürger, sich impfen zu lassen.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Influenza-Impfung unter anderem für Personen ab 60 Jahren, Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung und auch Personen, die aufgrund ihres Berufes einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Der ideale Zeitpunkt für eine Impfung sind die Monate Oktober und November. „Neben der Grippeschutzimpfung gilt es bestimmte Verhaltensweisen anzuwenden, um sich schützen. Die AHA+App+Lüften-Regel gegen den Corona-Virus kommt uns auch hier zugute“, sagt Regierungspräsidentin Dorothee Feller. Die Impfung wird empfohlen, auch wenn kein hundertprozentiger Erkrankungsschutz garantiert werden kann, da sich die Influenza-Viren auch verändern können.

Update, 19.11., 13 Uhr: In den drei Krankenhäusern in Recklinghausen wurden am Mittwoch 61 Patienten mit Corona-Infektion behandelt. Die Lage ist offenbar angespannt - auch aus wirtschaftlichen Gründen.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Kreisverwaltung vermeldet vier weitere Todesfälle

Update, 19.11., 10.01 Uhr: Es gibt im Kreis Recklinghausen vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19, damit steigt die Gesamtzahl auf 89. Wie der Kreisverwaltung erklärt, sind in Herten ein Mann im Alter von 88 Jahren sowie eine 72-jährige Frau verstorben, in Oer-Erkenschwick ein 79-jähriger Mann und in Datteln eine 87 Jahre alte Frau. Alle wurden zuvor positiv auf das Coronavirus getestet.

Update, 19.11., 8.50 Uhr: Eine Trendumkehr ist leider auch bei den aktuellen Corona-Statistiken für den gesamten Regierungsbezirk Münster zu verzeichnen. Wie die Bezirksregierung am Donnerstagmorgen bekannt gab, steigt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in unserer Region wieder an - von 7381 auf nunmehr 7686. Seit Beginn der Pandemie haben sich 29664 Bürger in den Städten und Kreisen mit dem Coronavirus angesteckt.

Laut der Statistik des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW (Stand: 19. November, 0 Uhr), an der sich die Bezirksregierung orientiert, ergibt sich folgendes Bild in den Städten und Kreisen (Zahlen vom Mittwoch in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 673 (651), insgesamt Infizierte 1.404 (1.362), Verstorbene 11 (11), Genesene 720 (700)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 880 (851), insgesamt Infizierte 3.944 (3.814), Verstorbene 64 (63), Genesene 3.000 (2.900)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 291 (276), insgesamt Infizierte 1.817 (1.802), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.500 (1.500)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.842 (1.691), insgesamt Infizierte 4.268 (4.017), Verstorbene 26 (26), Genesene 2.400 (2.300)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 461 (439), insgesamt Infizierte 2.583 (2.560), Verstorbene 22 (21), Genesene 2.100 (2.100)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.000 (1.981), insgesamt Infizierte 8.174 (7.955), Verstorbene 74 (74), Genesene 6.100 (5.900)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 874 (817), insgesamt Infizierte 4.281 (4.223), Verstorbene 107 (106), Genesene 3.300 (3.300)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 665 (675), insgesamt Infizierte 3.193 (3.103), Verstorbene 28 (28), Genesene 2.500 (2.400)
  • Gesamtzahl Regierungsbezirk Münster: aktuell Infizierte 7.686 (7.381), insgesamt Infizierte 29.664 (28.836), Verstorbene 358 (355), Genesene 21.620 (21.100)

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Jetzt 1622 aktuelle Fälle

Update, 19.11., 7.38 Uhr: Nach mehreren Tagen, an denen die Corona-Kennzahlen im Kreis Recklinghausen zurückgegangen sind, steigen die Werte am Donnerstagmorgen erstmals wieder an. So liegt die Zahl der aktuell mit Sars-CoV-2 infizierten Bürger nach den aktuellen Angaben der Kreisverwaltung nun bei 1622 (Vortag: 1489). Gleichzeitig steigt auch die Sieben-Tage-Inzidenz wieder über die extrem kritische Grenze von 200 und liegt momentan bei 202,4 (Vortag: 193,3).

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 144 / 833 / 680 / 9 // 154,1
  • Datteln: 129 / 434 / 303 / 2 // 283,3
  • Dorsten: 154 / 842 / 681 / 7 // 149,9
  • Gladbeck: 234 / 1432 / 1169 / 29 // 240,7
  • Haltern am See: 29 / 318 / 289 / 0 // 52,8
  • Herten: 189 / 978 / 777 / 12 // 226,5
  • Marl: 226 / 1144 / 914 / 4 // 226,0
  • Oer-Erkenschwick: 86 / 551 / 459 / 6 // 200,5
  • Recklinghausen: 373 / 1589 / 1198 / 18 // 253,1
  • Waltrop: 58 / 345 / 285 / 2 // 146,6
  • Kreis RE gesamt: 1622 / 8466 / 6755 / 89 // 202,4

Update, 18.11., 18 Uhr: Das neue Corona-Infektionsschutzgesetz - offiziell „drittes Bevölkerungsschutzgesetz“ - wurde jetzt auch vonseiten des Bundesrates beschlossen. Insgesamt 49 der 69 Ratsmitglieder hoben die Hand für die Bestätigung des neuen Gesetzes. Die Sitzung des Bundesrates ist beendet und die Entscheidung damit final.

Corona-Krise: Keine Amateur-Fußballspiele und Leichtathletik-Meetings bis 31. Dezember

Update, 18.11., 16.50 Uhr: Für den Amateurfußball kommt es jetzt ganz dicke: Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) hat entschieden, das Spielgeschehen bis 31. Dezember auszusetzen und alle Teams damit vorzeitig in die Winterpause zu schicken. Die Vereinbarung gilt für alle Amateur- und Jugendspielklassen sowie Freundschaftsspiele auf Verbands- und Kreisebene. Was sagen Sie dazu? Hier können Sie abstimmen.

Update, 18.11., 15.15 Uhr: Landrat Bodo Klimpel hat Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ein Dankesschreiben zukommen lassen: „Als Teil des dicht besiedelten Ballungsraums Ruhrgebiet trifft die Corona-Pandemie unseren Kreis Recklinghausen mit seinen über 615.000 Einwohnern besonders hart. Die Bekämpfung der hohen Infektionszahlen und die damit verbundene Kontaktnachverfolgung waren mit dem eigenen Personal kaum noch zu leisten. Umso dankbarer bin ich Ihnen und Ihrem Ministerium für die tatkräftige Unterstützung durch die Bundeswehr.“

Kreis Recklinghausen wird von 40 Soldaten unterstützt

Mittlerweile unterstützen 40 Soldatinnen und Soldaten die Kreisverwaltung in der Kontaktnachverfolgung, 15 weitere entlasten die Hilfsorganisationen in den mobilen Abstrich-Teams. „Die Soldatinnen und Soldaten leisten großartige Arbeit, haben sich schnell in die Verwaltung integriert und sind bei den Kolleginnen und Kollegen der Kreisverwaltung hoch angesehen“, so Klimpel weiter. Ihre Mitarbeit habe zu einer deutlichen Verbesserung und Entspannung der aktuellen Situation geführt, für die auch alle Beschäftigten des Kreises Recklinghausen sehr dankbar seien.

Update, 18.11., 9.30 Uhr: Nun sind auch die Zahlen für den gesamten Regierungsbezirk Münster aktualisiert. Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar.

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 651 (634), insgesamt Infizierte 1.362 (1.325), Verstorbene 11 (11), Genesene 700 (680)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 851 (888), insgesamt Infizierte 3.814 (3.750), Verstorbene 63 (62), Genesene 2.900 (2.800)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 276 (251), insgesamt Infizierte 1.802 (1.777), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.500 (1.500)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.691 (1.791), insgesamt Infizierte 4.017 (4.017), Verstorbene 26 (26), Genesene 2.300 (2.200)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 439 (514), insgesamt Infizierte 2.560 (2.535), Verstorbene 21 (21), Genesene 2.100 (2.000)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 1.981 (2.001), insgesamt Infizierte 7.955 (7.772), Verstorbene 74 (71), Genesene 5.900 (5.700)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 817 (841), insgesamt Infizierte 4.223 (4.147), Verstorbene 106 (106), Genesene 3.300 (3.200)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 675 (619), insgesamt Infizierte 3.103 (3.045), Verstorbene 28 (26), Genesene 2.400 (2.400)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 7.381 (7.539), insgesamt Infizierte 28.836 (28.368), Verstorbene 355 (349), Genesene 21.100 (20.480)
  • Die Zahl der Genesenen basiert auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI.
Inzidenzwerte 18.11.2020

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar:

  • Stadt Bottrop                   183,7
  • Kreis Borken                    155,9
  • Kreis Coesfeld                 65,7
  • Stadt Gelsenkirchen     164,1
  • Stadt Münster                 78,7
  • Kreis Recklinghausen   175,4
  • Kreis Steinfurt                 134,3
  • Kreis Warendorf             167,4

Update, 18.11., 8.15 Uhr: Auf einen Seite gibt es wieder mehr aktuell Infizierte im Kreis Recklinghausen und einen weiteren Toten, auf der anderen Seite geht die Inzidenzzahl aber weiter zurück. Hier die Übersicht der einzelnen Städte:

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 132 / 812 / 671 / 9 // 155,4
  • Datteln: 100 / 397 / 296 / 1 // 251,5
  • Dorsten: 141 / 819 / 671 / 7 // 133,9
  • Gladbeck: 220 / 1397 / 1148 / 29 // 232,8
  • Haltern am See: 33 / 315 / 282 / 0 // 60,8
  • Herten: 193 / 959 / 756 / 8 // 221,6
  • Marl: 219 / 1114 / 891/ 4 // 235,5
  • Oer-Erkenschwick; 77 / 528 / 446 / 5 // 165,5
  • Recklinghausen: 324 / 1527 / 1185 / 18 // 235,2
  • Waltrop: 50 / 335 / 283 / 2 // 129,6
  • Kreis RE gesamt: 1489 / 8203 / 6629 / 85 // 193,3

Update, 17.11., 14.50 Uhr: Traurige Nachrichten von der Kreisverwaltung. Sie gab soeben bekannt, dass es fünf weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen gibt. In Recklinghausen sind zwei Männer im Alter von 82 und 89 Jahren sowie eine 68-jährige Frau verstorben, in Herten eine 89-jährige Frau und in Castrop-Rauxel ein 67-jähriger Mann. Alle wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet.

Die Gesamtzahl der Bürger, die seit Beginn der Pandemie an oder mit COVID-19 gestorben sind, erhöht sich damit auf 84.

Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Regierungsbezirk Münster sinkt deutlich

Update, 17.11., 13.10 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Montag auf Dienstag von 7.146 auf 7.539 (Stand: 17.11.2020, 0 Uhr) gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf heute von 27.452 auf 28.368 erhöht.

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 634 (640), insgesamt Infizierte 1.325 (1.311), Verstorbene 11 (11), Genesene 680 (660)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 888 (937), insgesamt Infizierte 3.750 (3.698), Verstorbene 62 (61), Genesene 2.800 (2.700)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 251 (332), insgesamt Infizierte 1.777 (1.758), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.500 (1.400)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.791 (1.566), insgesamt Infizierte 4.017 (3.792), Verstorbene 26 (26), Genesene 2.200 (2.200)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 514 (418), insgesamt Infizierte 2.535 (2.439), Verstorbene 21 (21), Genesene 2.000 (2.000)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 2.001 (1.845), insgesamt Infizierte 7.772 (7.416), Verstorbene 71 (71), Genesene 5.700 (5.500)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 841 (818), insgesamt Infizierte 4.147 (4.022), Verstorbene 106 (104), Genesene 3.200 (3.100)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 619 (590), insgesamt Infizierte 3.045 (3.016), Verstorbene 26 (26), Genesene 2.400 (2.400)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 7.539 (7.146), insgesamt Infizierte 28.368 (27.452), Verstorbene 349 (346), Genesene 20.480 (19.960)
  • Die Zahl der Genesenen basiert auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI.
  • Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar:
  • Stadt Bottrop          182,0
  • Kreis Borken           164,8
  • Kreis Coesfeld         67,1
  • Stadt Gelsenkirchen    194,5
  • Stadt Münster          80,2
  • Kreis Recklinghausen   173,6
  • Kreis Steinfurt        145,0
  • Kreis Warendorf 162,3

Update, 17.11., 11.40 Uhr: Nordrhein-Westfalen liegt bei der wichtigen Kennziffer der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen weiter über dem Bundesdurchschnitt und weit von der Zielmarke 50 entfernt. Nach den am Dienstag veröffentlichten Daten des Robert Koch-Instituts beträgt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz in NRW aktuell 166. Im bundesweiten Durchschnitt sind es aktuell 141,4 Corona-Fälle je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Den bundesweit höchsten Wert hat Berlin mit 206,4 Corona-Fällen.  

Update, 17.11. 8 Uhr: Leider sind vier weitere Menschen im Kreis Recklinghausen gestorben (eine Person in Marl, eine in Oer-Erkenscwick, zwei Persnen in Recklinghausen), die auch positiv auf Corona gestetet worden waren. Eine 93 Jahre alte Frau aus Oer-Erkenschwick, eine 85 Jahre alte Frau aus Marl sowie ein 86 und ein 82 Jahre alter Mann aus Recklinghausen sind verstorben. Alle wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet. Positive Nachricht: Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt, auch wenn im Kreis der Inzidenzwert wieder leicht gesiegen ist.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 128 / 797 / 661 / 8 // 156,8
  • Datteln: 100 / 389 / 288 / 1 // 231,2
  • Dorsten: 138 / 805 / 660 / 7 // 133,9
  • Gladbeck: 189 / 1352 / 1134 / 29 // 231,5
  • Haltern am See: 32 / 313 / 281 / 0 // 76,6
  • Herten: 203 / 951 / 740 / 8 // 275
  • Marl: 225 / 1103 / 874/ 4 // 243,9
  • Oer-Erkenschwick; 79 / 522 / 438 / 5 // 168,7
  • Recklinghausen: 318 / 1501 / 1168 / 15 // 254,9
  • Waltrop: 51 / 331 / 278 / 2 // 146,6
  • Kreis RE gesamt: 1637 / 7932 / 6220 / 75 // 199,0

Update, 16.11., 19.20 Uhr: Am Abend will NRW-Ministerpräsident Armin Laschet bei einem Presse-Briefing zum aktuellen Stand des Teil-Lockdowns im Land Stellung nehmen.

Update, 16.11., 16.30 Uhr: Blick in die Nachbarschaft - dieses Mal nach Herne. Zur Vermeidung voller Schulbusse beginnt der Unterricht an den weiterführenden Schulen dort seit Montag zu unterschiedlichen Zeiten. Den Start machen am Morgen die Berufskollegs um 7.30 Uhr. Es folgten die Unterstufen um 8.00 Uhr und schließlich die Mittelstufen um 8.45 Uhr, wie eine Stadtsprecherin sagte.

Die Stundenpläne seien entsprechend umorganisiert worden. Alle 17 weiterführenden Schulen im Stadtgebiet machten mit. Die Maßnahme soll dazu beitragen, das Corona-Infektionsrisiko zu senken. Herne gehört zu den Städten mit den NRW-weit höchsten Infektionszahlen. In der 156.000 Einwohner-Stadt gab es in den vergangenen sieben Tagen laut Landeszentrum Gesundheit 292,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Update, 16.11., 13.05 Uhr: Auch die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen im gesamten Regierungsbezirk Münster ist rückläufig. Laut der neuesten Zahlen der Bezirksregierung sind nur noch 7146 Bürger in der Region infiziert, am Freitag waren es noch 7294 gewesen.

Laut der Statistik des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW (Stand: 16. November, 0 Uhr), an der sich die Bezirksregierung orientiert, ergibt sich folgendes Bild in den Städten und Kreisen (Zahlen vom Freitag in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 640 (579), insgesamt Infizierte 1.311 (1.209), Verstorbene 11 (10), Genesene 660 (620)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 937 (754), insgesamt Infizierte 3.698 (3.311), Verstorbene 61 (57), Genesene 2.700 (2.500)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 332 (251), insgesamt Infizierte 1.758 (1.677), Verstorbene 26 (26), Genesene 1.400 (1.400)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 1.566 (1.558), insgesamt Infizierte 3.792 (3.686), Verstorbene 26* (Korrektur) (28), Genesene 2.200 (2.100)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 418 (452), insgesamt Infizierte 2.439 (2.370), Verstorbene 21 (18), Genesene 2.000 (1.900)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 1.845 (2.094), insgesamt Infizierte 7.416 (7.264), Verstorbene 71 (70), Genesene 5.500 (5.100)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 818 (811), insgesamt Infizierte 4.022 (3.813), Verstorbene 104 (102), Genesene 3.100 (2.900)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 590 (795), insgesamt Infizierte 3.016 (2.819), Verstorbene 26 (24), Genesene 2.400 (2.000)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 7.146 (7.294), insgesamt Infizierte 27.452 (26.149), Verstorbene 346 (335), Genesene 19.960 (18.520)
Diese Grafik zeigt die Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Regierungsbezirk Münster seit Ende Oktober.

Corona-Beratungen von Bundesregierung und Ländern: Gibt es weitere Einschränkungen im Teil-Lockdown?

Update, 16.11., 7.38 Uhr: Zwei Wochen nach Beginn des Teil-Lockdowns beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder ab 14 Uhr über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Für die Zwischenbilanz waren eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen sowie weitere Schritte zum Schutz von Risikogruppen im Gespräch. Zudem will der Bund die Maskenpflicht an Schulen ausweiten.

Update, 16.11., 7.21 Uhr: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW meldete im Auftrag des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Kreis Recklinghausen um Mitternacht eine Sieben-Tage-Inzidenz von nur noch 148,0.. Damit liegt unsere Region momentan sogar unter dem NRW-Durchschnitt von 164,6. Allerdings hinken die Zahlen des LZG immer denen des Kreises Recklinghausen etwas hinterher.

Die Kreisverwaltung meldete am Montagmorgen (Stand: 6 Uhr) eine Inzidenz von 199,0. In den letzten sieben Tagen haben sich 1259 Menschen im Kreis RE mit Sars-CoV-2 angesteckt.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Weitere Todesopfer im Zusammenhang mit COVID-19

Über das Wochenende ist es zu 76 Neuinfektionen gekommen, insgesamt erhöht sich damit die Gesamtzahl auf 7932 seit Beginn der Pandemie. 6220 davon sind bisher wieder genesen. Die Zahl der aktuellen Erkrankungen liegt bei 1637.

Es gibt weitere Bürger, die im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben sind. Eine 92 Jahre alte Frau aus Oer-Erkenschwick sowie ein 75 Jahre alter Mann und eine 100 Jahre alte Frau aus Herten sind verstorben. Alle wurden zuvor positiv auf das Coronavirus getestet. Damit liegt die Zahl der Todesopfer im Kreisgebiet nun bei 75.

So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 153 / 785 / 624 / 8 // 156,8
  • Datteln: 110 / 379 / 268 / 1 // 216,8
  • Dorsten: 150 / 795 / 638 / 7 // 136,5
  • Gladbeck: 196 / 1333 / 1108 / 29 // 227,5
  • Haltern am See: 38 / 313 / 275 / 0 // 76,6
  • Herten: 240 / 939 / 691 / 8 // 284,7
  • Marl: 237 / 1072 / 832 / 3 // 226,0
  • Oer-Erkenschwick; 78 / 511 / 429 / 4 // 143,2
  • Recklinghausen: 375 / 1479 / 1091 / 13 // 246,0
  • Waltrop: 60 / 326 / 264 / 2 // 156,8
  • Kreis RE gesamt: 1637 / 7932 / 6220 / 75 // 199,0

Comenius-Gymnasium mit neuem Unterrichtskonzept ab Montag

Update, 15.11., 20.15 Uhr: Am Comenius-Gymnasium in Datteln wurden in der vergangenen Woche zahlreiche Tests unter Lehrkräften durchgeführt. Das Ergebnis sorgt jetzt für ein neues Konzept an der Schule in Datteln, das zunächst am Montag gilt.

Update, 15.11., 16.50 Uhr: Im Kreis Recklinghausen bleibt Herten ein echter Hotspot unter den Städten: Zuletzt gab es in einem Seniorenheim zahlreiche Infektionen.

Update, 15.11., 16 Uhr: Vor den nächsten Bund-Länder-Beratungen am Montag über die Corona-Maßnahmen liegt die Zahl der Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen weiterhin auf hohem Niveau. Von Samstag auf Sonntag (Stand 0.00 Uhr) wurden 3700 neue Corona-Fälle gemeldet. Nach den jüngsten Angaben des Landeszentrums Gesundheit NRW waren das zwar 1652 neue nachgewiesene Fälle weniger als am Vortag (Stand Samstag: 5352). An Sonntagen sind die erfassten Fallzahlen aber in der Regel niedriger, weil nicht alle Gesundheitsämter am Wochenende ihre Daten melden und auch weniger getestet wird.

Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie übersprang erstmals die Marke von 200.000 und lag bei 200.095. Einer Schätzung zufolge sind derzeit im bevölkerungsreichsten Bundesland rund 69.000 Menschen infiziert. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit einer Infektion stieg Stand Sonntag in NRW um 7 auf 2623 seit Beginn der Pandemie.

Update, 15.11., 10.50 Uhr: Im Kreis Recklinghausen bleibt die Zahl aktueller Infektionen unverändert bei 1787. Insgesamt wurden 7856 Fälle gemeldet. Davon gelten 5995 als wieder gesund. Es gibt 74 Todesfälle. So ist die Lage in Ihrer Stadt (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 155/ 775 / 612 / 8 // 150
  • Datteln: 103 / 372 / 268 / 1 // 213,9
  • Dorsten: 176 / 789 / 606 / 7 // 149,9
  • Gladbeck: 233 / 1332 / 1060 / 29 // 227,5
  • Haltern am See: 46 / 311 / 265 / 0 // 74
  • Herten: 287 / 938 / 644 / 7 // 318,7
  • Marl: 251 / 1053 / 799 / 3 // 227,2
  • Oer-Erkenschwick: 81 / 509 / 424 / 4 // 140
  • Recklinghausen: 387 / 1464 / 1064 / 13 // 255,8
  • Waltrop: 68 / 323 / 253 / 2 // 156,8

Update, 15.11, 9.20 Uhr: Von Samstag auf Sonntag (15. November) sind die Inzidenzzahlen im Regierungsbezirk Münster teils weiter ansteigend, in den Kreisen Steinfurt, Recklinghausen und in den Städten Münster und Gelsenkirchen jedoch sinkend. Die Inzidenzzahl im Kreis Coesfeld ist gleichbleibend. Laut LZG NRW (Stand: 15. November, 0 Uhr) ergibt sich heute folgendes Bild (Zahlen des Vortags in Klammern):

  • Stadt Bottrop: 181,2 (178,6)
  • Kreis Borken: 178,8 (160,8)
  • Kreis Coesfeld: 68,9 (68,9)
  • Stadt Gelsenkirchen: 140,6 (156,4)
  • Stadt Münster: 70,4 (83,1)
  • Kreis Recklinghausen: 188,2 (198,0)
  • Kreis Steinfurt: 126,5 (132,1)
  • Kreis Warendorf: 177,8 (173,8)

Update, 14.11., 17.56 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Bürgerinnen und Bürger vor der am Montag geplanten Zwischenbilanz des Teil-Lockdowns erneut auf schwierige Monate wegen der Corona-Krise eingestimmt. «Der vor uns liegende Winter wird uns allen noch viel abverlangen», sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. «Das Virus wird noch eine ganze Weile unser Leben bestimmen. Das bedeutet auch, dass wir uns nicht unbeschwert direkt begegnen können.» Zwar könnten hier die Möglichkeiten neuer Kommunikationsmittel helfen, sie seien «aber natürlich kein Ersatz für persönliche Begegnungen».

Update, 14.11., 12.20 Uhr: 111 Senioren leben im Marienstift in Oer-Erkenschwick, 130 Mitarbeiter kümmern sich um ihr Wohlergehen. Und das seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Einhaltung der Schutzbestimmungen. Aber jetzt hat das Virus doch einen Weg ins Haus gefunden. „Fünf Bewohner aus einem Bereich unseres Hauses sind mit dem Coronavirus infiziert. Und eine 93-jährige Frau ist am Mittwoch sogar im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben“, berichtet Einrichtungsleiter Reinhard Klein.

Update, 14.11., 11 Uhr: Stationäre Patienten konnten im St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln alle fünf Tage Besuch von einer Person empfangen. Diese Regelung gilt mit sofortiger Wirkung nicht mehr. Stattdessen hat das Dattelner Krankenhaus wegen der aktuellen Corona-Lage einen generellen Besucherstopp auf unbestimmte Zeit verhängt.

Update, 14.11., 9.45 Uhr: Die Inzidenzzahlen (Infizierte pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) steigen in den Kreisen und Großstädten des Regierungsbezirks Münster mit Ausnahme der Kreise Recklinghausen und Warendorf sowie der Stadt Gelsenkirchen weiter an. Laut LZG NRW (Stand: 14. November, 0 Uhr) ergibt sich am Samstag folgendes Bild (Zahlen des Vortags in Klammern):

  • Stadt Bottrop: 178,6 (158,2)
  • Kreis Borken: 160,8 (116,3)
  • Kreis Coesfeld: 68,9 (53,5)
  • Stadt Gelsenkirchen: 156,4 (158,3)
  • Stadt Münster: 83,1 (82,5)
  • Kreis Recklinghausen: 198,0 (213,0)
  • Kreis Steinfurt: 132,1 (130,1)
  • Kreis Warendorf: 173,8 (187,2)

Update, 14.11, 8.50 Uhr: Im Kreis Recklinghausen gibt es 1787 aktuelle Infektionen (zuvor: 2078). Insgesamt wurden 7657 Fälle gemeldet. Davon gelten 5796 als wieder gesund. Es gibt 74 Todesfälle. Hier die Corona-Zahlen in den einzelnen Städten (aktuell Infizierte, insgesamt Infizierte, Genesene, Todesfälle, Inzidenz):

  • Castrop-Rauxel: 142 / 762 / 612 / 8 // 152, 7
  • Datteln: 102 / 365 / 262 / 1 // 242,8
  • Dorsten: 183 / 771 / 581 / 7 // 160,6
  • Gladbeck: 232 / 1294 / 1033 / 29 // 226,2
  • Haltern am See: 55 / 304 / 249 / 0 // 81,9
  • Herten: 292 / 919 / 620 / 7 // 328,4
  • Marl: 240 / 1015 / 772 / 3 // 212,9
  • Oer-Erkenschwick: 92 / 503 / 407 / 4 // 133,7
  • Recklinghausen: 388 / 1408 / 1007 / 13 // 235,2
  • Waltrop: 61 / 316 / 253 / 2 // 160,3

Update, 14.11., 7.25 Uhr: Das Fußballspielen im Freizeit- und Amateursportbereich bleibt in Nordrhein-Westfalen vorerst verboten. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden und einen Antrag gegen die NRW-Coronaschutzverordnung abgelehnt. Diesen Beschluss teilte eine Gerichtssprecherin am Freitag mit. Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes ist Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen bis zum 30. November 2020 unzulässig.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Weiterführende Informationen und Links

Ab sofort finden Sie alle relevanten Informationen über die Ausbreitung des Coronavirus im Kreis Recklinghausen in diesem Artikel.

Wenn Sie mehr über die Entwicklung im Kreis Recklinghausen lesen möchten, finden Sie in unseren ersten, bereits abgeschlossenen Blogs zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen, viele Informationen und weiterführende Links.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mordprozess beginnt, Maskenpflicht am Sportpark, König-Ludwig-Trasse bleibt vorerst unvollendet
Mordprozess beginnt, Maskenpflicht am Sportpark, König-Ludwig-Trasse bleibt vorerst unvollendet
Mordprozess beginnt, Maskenpflicht am Sportpark, König-Ludwig-Trasse bleibt vorerst unvollendet
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 1530 aktuelle Fälle, Inzidenzwert liegt bei 167,7
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 1530 aktuelle Fälle, Inzidenzwert liegt bei 167,7
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 1530 aktuelle Fälle, Inzidenzwert liegt bei 167,7
Ralf Moeller bei „Duell um die Welt“, Marler nach Messer-Attacke vor Gericht, 400 Strohballen in Brand
Ralf Moeller bei „Duell um die Welt“, Marler nach Messer-Attacke vor Gericht, 400 Strohballen in Brand
Ralf Moeller bei „Duell um die Welt“, Marler nach Messer-Attacke vor Gericht, 400 Strohballen in Brand
Neue Mode-Linie für Recklinghausen, wenig Passanten in Oer-Erkenschwick, Schalke und BVB verlieren
Neue Mode-Linie für Recklinghausen, wenig Passanten in Oer-Erkenschwick, Schalke und BVB verlieren
Neue Mode-Linie für Recklinghausen, wenig Passanten in Oer-Erkenschwick, Schalke und BVB verlieren
Wetter im Kreis Recklinghausen: Neue Woche startet kühl und regnerisch
Wetter im Kreis Recklinghausen: Neue Woche startet kühl und regnerisch
Wetter im Kreis Recklinghausen: Neue Woche startet kühl und regnerisch

Kommentare